Lüfterkontrolle 5235 / 5635 (z/g/zg): Testing

Dieses Thema im Forum "Acer Extensa Forum" wurde erstellt von gunthers, 24. Februar 2010.

  1. AW: Lüfterkontrolle 5235 / 5635 (z/g/zg): Testing

    Hi,
    ja das ist nicht immer einfach zu verstehen das russische Forum.
    Aber was mich eben wundert ist dass viele dennoch aeltere Versionen statt 1.27 oder 1.28 auch wenn die Temp STufen theoretisch ja genauso per MOD geaendert wurden. Bin mir nicht sicher ob das wirklich funktioniert oder ob Acer auch da einen Strich durch die Rechnung macht. Aus meiner Erfahurng kann ich sagen dass alle BIOS Versionen (gemodded) seit 1.17 lauter als die originale 1.17 sind. Wuerde natuerlich gerne ne neuere Variante haben um den TZG Grafikbug loszuwerden aber so?
    Un daher denke ich dass generell eher eine softwareseitige Loesung funktionieren kann.
    Wenn mich der Luefter momentan zu arg nervt starte ich das kleine Tool von troubadix und spoofe xEC auf 00 und habe meine Ruhe. Und bisher ist die Temp noch nicht ueber 55 Grad gestiegen ;-) muss halt vorsichtig sein. Und auf Dauer waere eine Loesung a la ACFC natuerlich super!!!
    A+
    joemmi
     
  2. AW: Lüfterkontrolle 5235 / 5635 (z/g/zg): Testing

    Ich habe gesucht, beobachten und getestet aber leider nichts erreicht.
    Die TM 8471 Modelle sind, was die Kontrolle des Lüfters angeht, anscheinend kompett anders. Es gibt keine Register welche sich synchron zu Temperatur oder Lüfter ändern. Somit ist im Moment wohl keine Lüftersteuerung über den EC möglich.
     
  3. AW: Lüfterkontrolle 5235 / 5635 (z/g/zg): Testing

    Hallo, ich kam hier aus dem Forum von notebookreview.com
    Ich spreche nur Englisch, also versuche ich die Kommunikation mit Google Translate.

    Ich würde wirklich gerne auf meiner Lüftersteuerung TimelineX 3820TG haben. Es verfügt über zwei Lüfter, einer für die CPU und einen für die GPU.

    Ich habe einige Zeit damit verbracht die Diagnose der EC-Werte mit "RW Everything". Hier sind die Resultate, die ich gesammelt (dezimal)

    160 - CPU-Lüfter:
    128 = Stopp
    129 = Stufe 1
    130 = Stufe 2
    131 = Stufe 3
    132 = Stufe 4
    163 - GPU-Lüfter:
    80 = Stopp
    81 = Stufe 1
    82 = Stufe 2
    83 = Stufe 3
    84 = Stufe 4
    131 - LCD-Helligkeit: 0-9
    135 - LCD-Helligkeit: 0-255

    Ich klebte es auf Paste2: Next Generation Pastebin - Viewing Paste 1114473 wenn jemand etwas, um es später hinzufügen.

    Soweit ich gelesen habe, müssen wir jetzt herausfinden, wie man die Lüftersteuerung in Software zu versetzen. Können Sie mir helfen, wo anfangen? Mit der Lüftergeschwindigkeit ich in der Lage, den Computer im Leerlauf und unter Last zu vergleichen war, so war es leicht, sie zu finden. Aber wie finde ich den BIOS / manuellen Modus wechseln? Wo ist diese Werte in der Regel auf Acers?
     
  4. AW: Lüfterkontrolle 5235 / 5635 (z/g/zg): Testing

    If I understand you, then you can control your cpu by changing the byte160 to some values from 128(stop) up to 132?

    then you have to edit the ACFanControl.ini to the following:

    BiosControlByte=160
    BiosControlOn=0 (?)
    BiosControlOff=128 //stop

    //values for:
    //temp(°C), FanControlByte, BiosControlByte, 0
    Level=20 0 128 0
    Level=35 0 129 0
    Level=45 0 130 0
    Level=54 0 131 0
    Level=62 0 132 0
    Level=72 0 0 0

    It is also possible that byte160 isn't the bioscontrol byte but rather the FanControlByte.
    Then you have to find the correct byte to deactivate the bioscontrol and modify the code to this:

    BiosControlByte=?
    BiosControlOn=0 (?)
    BiosControlOff=128 (?) //stop
    FanControlByte=160

    //values for:
    //temp(°C), FanControlByte, BiosControlByte, 0
    Level=20 128 128 0
    Level=35 129 128 0
    Level=45 130 128 0
    Level=54 131 128 0
    Level=62 132 128 0
    Level=72 0 0 0
     
  5. AW: Lüfterkontrolle 5235 / 5635 (z/g/zg): Testing

    vandyke, thank you for the reply.

    My problem is that if I write into 160, it gets back after a second. It's the same in ACFancontrol and in RW Everything. I need to put the EC into software control mode, if I understand how it works.

    If I understand correctly, I need to find 3 values?:
    BIOS control byte:
    BIOS control ON:
    BIOS control OFF:

    Is that it? Do you have any idea how can I start looking for those values? Is it always 0 ON - 15 OFF on Acers?
     
  6. #826 zsero, 28. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 28. November 2010
    AW: Lüfterkontrolle 5235 / 5635 (z/g/zg): Testing

    OK, it seems entering F values into random places is the best way to restart my computer :)

    My embedded controller update is separate from the BIOS, and there was a config file in that directory, I don't know if that helps at all.
    Paste2: Next Generation Pastebin - Viewing Paste 1115339

    BTW, I know that the EC is from the following: Nuvoton WPC876xL, WPCE77nx and NPCE78mx

    Is there any way to get the BIOS control bit from the model datasheet (which I cannot find anywhere)?
     
  7. #827 weiss_was, 29. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2010
    AW: Lüfterkontrolle 5235 / 5635 (z/g/zg): Testing

    ..not having your "EC config file" we checked thru nearly all in BiosControlByte=160, 0-255 and were lucky to find some continuous ones. Did you try that?

    You have already 2:

    BiosControlByte=160
    BiosControlOn=132 // value to switch BIOS control to activated
    BiosControlOff=?

    BiosControlOn is to swich back to bios control and short-run the fan after bios was disconnected or after a fan stop. 132 could be the right one for you.

    BiosControlOff is a value to disconnect BiosControlByte=160 from bios control. All values out of maybe your 129-132 could do that..? Some stopping, some rare ones swiching to continuous speeds, some floating unsure, some doing nothing but disconnect. One of the latter ones is taken for BiosControlOff.
    If you were lucky you wont need it and the values in BiosControlByte=160 had enough continuous speeds for you.

    - in all 4 NB series tested positive here is a second fan controller: FanControlByte
    This one is also a speed regulator changing speed very smoothly but in the end continuous. But only as long as bios control is disconnected from BiosControlByte.

    So far the raw architecture of ACFC...
     
  8. AW: Lüfterkontrolle 5235 / 5635 (z/g/zg): Testing

    ...ich hab mal einen Eingang für die Temps aus CoreTemp an das Tool gebastelt, einfach die exe tauschen :D
     

    Anhänge:

  9. AW: Lüfterkontrolle 5235 / 5635 (z/g/zg): Testing

    Hallo Troubadix,

    klingt cool!
    Habe es mal ausprobiert aber bin mir nicht ganz sicher wie das dann funktioniert. Ich habe also

    1) die GetCoreTempInfo.dll nach "C:\Windows\System" kopiert (in dem Ordner befindet sich bei mir (Winx64) sonst nur noch die TVicPort.dll.

    2) CoreTemp laufen lassen (zeigt bei mir die korrekte Temperatur für beide Cores an)

    3) Die neue TPFC.exe starten wobei bei mir der relevante Teil der .ini Datei folgendermaßen aussieht
    Code:
    Cycle=50		//millisec
    ShowTempIcon=0		//0=kein Icon->Programmende mit Fensterschluss
    TempTimer=10		//liest Temperaturregister alle x zehntel-sec.		
    TempReg=160		//Temperaturregister
    LowTemp=50		//untere Grenzwert->Smart Mode: register spoofen
    HighTemp=70		//oberer Grenzwert->BIOS-Mode: nichts tun
    RealLowTemp=21		//Lesefehlerschutz: tiefere unberücksichtigt
    RealHighTemp=111	//Lesefehlerschutz: höhere unberücksichtigt
    
    //SpoofRegister=160 022	//bis zu 32 register: adresse spoof-inhalt
    SpoofRegister=236 000
    

    Fazit:
    Der Lüfter ist aus, Temperatur liegt bei ca. 50-60 Grad, unter Belastung bis 80 (habe dann abgebrochen). Bei "Cycle" habe ich mit Werten zwischen 20 und 50ms rumgespielt dass er auch nicht kurz anläuft, aber auch 20ms ist OK. Habe keine Einbußen bei der Geschwindigkeit bemerkt und das Programm hat keine CPU Last und nur nen Speicherverbrauch von 1.5MB!



    Allerdings wird in dem Programm TPFC nichts bei der Temperatur angezeigt, nur der Titel in der Taskleiste ist "0°C".
    Auch schaltet sich der Lüfter bei höheren Temps nicht ein, d.h. die Übertragung von Coretemp scheint irgendwie nicht zu funktionieren oder sehe ich das falsch? Und BIOS oder SMART Fan ist egal??
    Aber wenn das klappen würde, wäre das quasi eine Möglichkeit den Acer still zu halten!!!
    Schönen Abend und kudos an troubadix!!
     
  10. #830 troubadix, 29. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2010
    AW: Lüfterkontrolle 5235 / 5635 (z/g/zg): Testing

    ...ja offensichtlich, leider :mad: war so ein Schnellschuss...bei mir unter WinXP oder Win7/32 hat's gefunzt, muss wohl morgen noch mal Win7/64 anschmeissen. Was Du gemacht hast war ok :D ...wenn's die x64_dll war ;)
     
  11. AW: Lüfterkontrolle 5235 / 5635 (z/g/zg): Testing

    ...so, läuft bei mir erstmal unter Win7 64 auch nicht :mad: dann dll in's Programmverzeichnis kopiert -> läuft :D:D:D:D wie gesagt erster Schnellschuss, kein error handling, expect bugs, bei Gefallen gerne Verschlimmbesserung :p
     
  12. AW: Lüfterkontrolle 5235 / 5635 (z/g/zg): Testing

    ... ACFC als Alternative zum Lochfraß :p
     
  13. AW: Lüfterkontrolle 5235 / 5635 (z/g/zg): Testing

    I still don't understand some things:
    1. Is the same register for controlling fan speed and fan BIOS control? Or it depends from model to model?
    2. I tried writing 0,1,2,3,...16, 20,30,40,50,....120,130,140,250,251,252,255 values in register 160, but nothing happened. It always reverted. It looks like read-only.
    3. If it's not the same register than how can I find the BIOS control byte?

    Here is my _TZ from DSDT table. I don't know how to read it, can you help me how to look for BIOS control byte?
    Private Paste - Pastie

    I attached my full DSDT. Can you help me find the BIOS control byte?

    ---------------

    Ich verstehe immer noch nicht einige Dinge:
    1. Ist das gleiche Register zur Steuerung Lüftergeschwindigkeit und Fan BIOS kontrollieren? Oder es hängt von Modell zu Modell?
    2. Ich habe versucht, schriftlich 0,1,2,3, ... 16, 20,30,40,50 ,.... 120.130.140.250.251.252.255 Werte in Register 160, aber nichts geschah. Es kommt immer zurück. Es sieht aus wie nur gelesen werden.
    3. Wenn es nicht das gleiche Register als wie finde ich den BIOS Steuerbyte?

    Hier ist meine _TZ von DSDT Tabelle. Ich weiß nicht, wie es zu lesen, können Sie mir helfen, wie zu suchen BIOS Steuerbyte?
    Private Paste - Pastie

    Ich legte meine volle DSDT. Können Sie mir helfen, das BIOS Steuerbyte?
     

    Anhänge:

    • dsdt.zip
      Dateigröße:
      38,4 KB
      Aufrufe:
      5
  14. AW: Lüfterkontrolle 5235 / 5635 (z/g/zg): Testing

    Hallo troubadix,
    hmm, irgendwie läuft es bei mir dennoch nicht, kann das an den EC-Unterschieden liegen? Aber Coretemp läuft einwandfrei, und davon wird die Temp ja ausgelesen oder?
    Könntest du evtl. den Ordnerinhalt von dir in einem Zip hier hochladen (VicPost mus natürlich installiert sein)??
    Und welcher .ini EIntrag steuert denn dann ab wann der Läfter an, sprich das Spoofing ausgeschaltet wird??

    Sonst wäre das eine Super Lösung, nur eine Lüfterstufe aber OK!!
    Merci! Johannes
     
  15. #837 weiss_was, 1. Dezember 2010
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2010
    AW: Lüfterkontrolle 5235 / 5635 (z/g/zg): Testing

    @ troubadix
    8940g - alles klar, wo blieb nur mein Optimismus? Das macht die Routine, bin total auf leise geeicht :p


    @ zsero

    What can I say - nothing is impossible. Maybe your BiosControlByte=160 really only works for
    128 = Stopp
    129 = Stufe 1
    130 = Stufe 2
    131 = Stufe 3
    132 = Stufe 4

    really no other stops anywhere around?
    You say "..but nothing happened. It always reverted."
    So something happened? reverted from what to what?

    The searching is not easy, within all 256 (except the first eleven) I had only 3 audible constant speeds, the rest was stop or doing nothing. Half a year later I noticed that some of the stops were ultra-slow spinners.
    To define a stop fan has to spin before writing the number. To define a "nothing do" fan has to spin and after writing you have to wait, fanspeed is going very slowly up to max speed or down to stop.

    I can only tell my experience, you may have completely different EC behavior.

    Yes BiosControlByte does directly control fan speed. But as long as every value in BiosControlByte=160 shows eyactly the same behavior you have no chance to disconnect Bios Control.
    What is if you write first your 128 = Stopp and then try others then 129-132? Maybe you find one to push up speed constantly?
     
  16. #838 troubadix, 1. Dezember 2010
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2010
    AW: Lüfterkontrolle 5235 / 5635 (z/g/zg): Testing

    Frage: zeigt das icon ("cpu" &) temp (max. aus coretemp) an ?( ...oder null :mad:
    Code:
    LowTemp=50		//untere Grenzwert->Smart Mode: register spoofen
    HighTemp=70		//oberer Grenzwert->BIOS-Mode: nichts tun
    von niedrigen Temps (mit spoofen = Fan off) kommend soll spoofen ausgeschaltet werden bei HighTemp=70,

    von hohen Temps (mit BIOS = Fan on) kommend soll spoofen eingeschaltet werden bei LowTemp=50

    HighTem - LowTemp = Hysterese :D

    soviel zur Philosophie, aber testen kann ich das alles nicht wirklich gut, denn ....ich habe gar kein ACER, nur einen ziemlichen Haufen von Thinkpads :p

    TVicPort muss installiert sein, das macht auch ACFC-Setup automatisch, um den EC zu lesen oder beschreiben. Zip ggf. erst morgen.
     
  17. AW: Lüfterkontrolle 5235 / 5635 (z/g/zg): Testing

    Hi,

    in der Taskleiste steht 0°C während Coretemp die aktuelle Temp anzeigt.
    [​IMG]

    Im Programm selbst ist das Feld dahingegen grau:
    [​IMG]


    Schönen Abend & Merci!!

    Joemmi
     
  18. AW: Lüfterkontrolle 5235 / 5635 (z/g/zg): Testing

    Hi!
    Ich wollte noch mal kurz meine Erkenntnisse zum Travelmate 8471 bekannt geben.
    Es gibt keine Möglichkeit der Lüftersteuerung mittels EC.
    Ich habe jetzt zwei Tage hintereinander die EC überwacht. Mittels der "Compare" Funktion im RW Everything konnte ich Recht gut erkennen, welche Register sich in Abhängigkeit zur Temperatur oder Lüfterverhalten ändern. Und das Ergebniss ist: keines - es ändern sich nur zwei Register (beim Betrieb über AC). Keines hat irgend etwas mit Temperatur oder Lüfter zu tun.
    Falls noch jemand eine Idee hat, ich bin für alles offen - aber aktuell kann ich leider keine Unterstützung für das ACFC Projekt liefern. Sorry.