Fortschritt ???

Dieses Thema im Forum "Smalltalk und Offtopic" wurde erstellt von friedrich666, 11. April 2013.

  1. Fortschritt?

    Aus der Sicht eines ehem. Administrators:


    Ich weiß, ich bin nicht jemand der gerne der Masse hinterherrennt und
    jeden Scheiß mitmacht, bloß weil er gerade "in" ist.

    So werde ich mich z.B. wieder von meinem Smartphone verabschieden, weil
    es schlicht für meine Zwecke ungeeignet und mir ehrlich gesagt zu globig
    ist. Da kann ich mir auch gleich ein C-Netz-"Handy" holen.

    Ich beobachte den PC-Markt nun seit 1990 und erkenne immer mehr, daß das
    Ganze eigentlich nur dem Selbstzweck dient. Dem Verbraucher wird weisgemacht,
    er müsse unbedingt das Neueste vom Neuesten haben, weil er ansonsten den
    Anschluß verliere.

    Nehmen wir als Beispiel einen stinknormalen PC in einem Büro.

    Früher lief darauf z.B. DOS. Die DOS-basierte Software war, wer hätte es
    gedacht, schnell und einfach zu bedienen. Du hattest Deine Tastenkürzel,
    mit denen Du die Funktionen auswählen konntest und Deine Hand war somit
    immer nur auf der Tastatur.

    Irgendwann stand das Jahr 2000 vor der Tür. Alle hatten Angst (bzw. allen
    wurde Angst gemacht) vor dem "Jahr-2000-Bug". Also wurde noch schnell um-
    gerüstet. Ich kenne kaum eine Firma, die z.B. bei ihrem alten WaWi-System
    geblieben ist.

    Das Netzwerk wurde auf NT oder W2K umgerüstet. Das Arbeiten wurde langsamer!

    Denn nun ging das nicht mehr so einfach mit den Tastenkürzeln. Nun mußtest
    Du auch noch mit der Maus rumhantieren.

    Nun dauerte es auch wesentlich läääänger, bis die Kisten oben waren, bis
    die Daten verarbeitet waren, etc.

    Also mußte dringend(!) neue Hardware her. Dabei war es natürlich auch
    sinnvoll direkt das Netzwerk umzurüsten. Auch die alten Monitore waren
    nun viel zu klein. 14 Zoll? - Die Berufsgenossenschaft läßt grüßen...

    Problematik: Alles war instabiler. Schnickschnack, den man zum Arbeiten
    nicht benötigte, kam der eigentlichen Arbeitssoftware in die Quere.

    Irgendwann steigt man dann um von Client-Server-basierter Software auf
    Terminalserver. Da brauchst Du natürlich prinzipiell nicht mehr so starke
    Arbeitsstationen, dafür aber einen umso besseren Server und die Software
    bekommt man auch nicht für 1,50 Euro...

    Da das ja nun paßt, kann man die Software immer mehr aufblasen. Man hat's
    ja. Sei es das Betriebssystem oder alles drum herum. Irgendwann jedoch kommt
    dann der Punkt, an dem die Hardware nicht mehr ausreicht. Da muß dann
    eben nochmal Geld in die Hand genommen werden.

    Der geneigte Leser sollte denken: Ja gut. Dann hör halt irgendwann auf
    weiterzurüsten. Wenn da nur nicht die Softwarehersteller wären, die irgend-
    wann den Support für ihre Software einstellen würden. Sei es das Betriebs-
    system, welches irgendwann einfach zu unsicher wird oder eben der Rest.


    Glücklicherweise bin ich vor 10 Jahren ausgestiegen. Den Scheiß kann jemand
    anderes weitermachen.

    Schaue ich mir nun aber das aktuelle Windows an, so ist mein Ausblick
    in die Zukunft düster. Wir werden in den Büros Leute sehen, die verzweifelt
    zwischen Tastatur, Maus und Monitor herumfingern. Denn nur mit Touchscreens
    zu werkeln wird nicht gehen. Meine Wurstfinger wären dazu nicht geeignet.
    Außer ich stelle mir einen 50"-Monitor ins Büro.

    Dieser Teufelskreis wird wohl so schnell nicht enden. Außer es gibt einen
    großen Knall. ;)


    ...wollte ich nur mal so loswerden.
     
  2. AW: Fortschritt ???

    Beschreibt der Text Dich?
     
  3. AW: Fortschritt ???

    ein kleinlautes: "Ja" - Warum? :wink:
     
  4. AW: Fortschritt ???

    Wie hiess es früher:

    Schuster, bleib bei Deinen Leisten.
    Bäcker, bleib bei deinen...

    Ich bleib bei WIN 7.
    WIN XP lief eines Tages nicht mehr. Sabotage von MICROSOFT?
    WIN 7 lag vorher monatelang bei mir herum, bis ich mich endlich aufraffte und es installierte. Das Look 'n' feel ist wie bei WIN XP - und Schnickschnack brauche ich nicht:
    Was den Computer verlangsamt, wird stillgelegt oder ersetzt.
     
  5. AW: Fortschritt ???

    für mich ist ein PC ein Arbeitsgerät. basta :glare:

    Ich spreche jetzt aus der Erfahrung in einem Versandhandelsunternehmen,
    bei dem ich von 97 bis 03 angestellt war bzw. dessen Inhaber ich seit 91
    kenne.

    Das Wettrüsten fing dort 98 an. Wenn man sich überlegt, wieviel Geld in die EDV
    in so einem Betrieb gesteckt werden muß, lange ich mir an den Kopf.

    Klar: Es gibt Anwendungen, die eine grafische Oberfläche benötigen
    und die Du mittlerweile nicht mehr aus Deinem Arbeitsalltag wegdenken
    kannst. (und sei es nur das Internet)

    Die Relationen stimmen aber nicht mehr.

    Die EDV hat sich meines Erachtens diesbezüglich verselbständigt.


    P.S.: Ich bin kein Bäcker, sondern vertreibe die Backwaren bloß :flapper:
     
  6. AW: Fortschritt ???

    Jep,
    da kann ich nur zustimmen.
    Und mit dem Touch die Doktor - Arbeit tippen.....

    Beim Plagiat per Copy und Paste ist das OK = Effektiv :rolleyes2:

    Gruß
    Mc Stender
     
  7. AW: Fortschritt ???

    ich gebe ein anderes Beispiel:

    Ein guter Verkäufer fragt den Kunden, wozu er denn seinen Rechner
    einsetzen will.

    "Sie wollen nur Office-Anwendungen und hin- und wieder ins Internet?"
    Dann tut's auch der einfache Rechner XY...

    Dasselbe hat der Verkäufer aber auch schon vor 15-20 Jahren gefragt.

    Der Rechner, der heute einfach ist, wäre damals in utopischen Preisregionen
    gewesen bzw. so ein tolles Gerät hätte es noch gar nicht gegeben. ;)

    Und wenn man ehrlich ist, so tut es auch ein altes Office 97 oder noch älter.

    Es ist ja nun nicht so, daß die Rechner heutzutage (mit aktueller Software) schneller wären, als jene Rechner damals mit der damailigen Software.

    Da würde ich das Ganze ja noch einsehen...


    Ein weiteres Beispiel sind Tablet-"PC"s. In meinen Augen alles andere als sinnvoll.

    Ich kenne Leute, die sich externe Tastaturen anschließen.
    Wie krank ist das denn? - Wieso nimmt man sich dann nicht gleich ein
    Notebook, das man wenigstens zum Arbeiten verwenden kann???

    Aber es ist ja was "neues" - und weil sich jeder Hinz das kauft, muß es
    Kunz auch tun. :razz:
     
  8. AW: Fortschritt ???

    Warum für etwas Geld ausgeben, wenn es auch ohne Kosten geht?
    Libre Office tut es auch.
     
  9. #9 friedrich666, 13. April 2013
    Zuletzt bearbeitet: 13. April 2013
    AW: Fortschritt ???

    Mir ging es um den Ressourcen-fressenden Funktionsumfang.
     
  10. #10 Raschie, 13. April 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2013
    AW: Fortschritt ???


    Sehe ich nicht so:wink:

    Ich bin auch nicht der, der immer das neuste haben muss.
    Ist ja auch erst einmal unerschwinglich.
    Beim Tablet aber bekommst du Programme bzw. Apps, die du
    beim Desktop einfach nicht bekommst.
    Von daher ist das Tablet ziemlich interessant;)
     
  11. AW: Fortschritt ???

    Jo, auf meinem geil aufgeräumten Win8 mit SSD läuft Office XP blitzschnell!
    Mein Aspire-One 756 hat den großen PC endgültig abgelöst.
    Wenn ich ich auch der Grundtendenz hier zustimme, so ist für mich die Miniaturisierung der Prozessorwelt das Faszinierende, nicht der neu-neu-neu-Hype.
    Ich gehöre einer Generation an, die in der Schulzeit noch von, wie man das damals nannte, „Elektronengehirnen“ geträumt hat und für die der Film „1984“ in unendlicher Ferne schien. Heute hat sich Vieles davon bewahrheitet, die Datenkrake Google gaukelt uns wie die Schlange im Paradies unendliche Freiheit vor und die Menschen um mich herum verkaufen ihre Seelen wie im Märchen an Facebook und gehen manchmal daran zugrunde (vor Ostern haben wir hier ein 14-jähriges Cybermobbing-Opfer zu Grabe getragen...). Wo und unter welchen Bedingungen werden die „seltenen Erden“ für unsere Handies gefördert?
    Wir können viel, wir haben Macht, aber nicht alles was wir meinen zu dürfen tut uns auch gut, weder mir als Einzelnen noch der Menschheit!
    [​IMG]
     
  12. AW: Fortschritt ???

    sorry,
    wie alt bist denn du
    @motetus
    ?
     
  13. AW: Fortschritt ???

    Steht doch im Profil, rechts oben unter „Kurzinfo“. :rolleyes2: 3rd Generation!
     
  14. AW: Fortschritt ???

    Ich hoffe doch, ihr "Fortschrittshasser/ -verneiner" habt zuhause noch die gute alte Schwarz-/Weiß-Röhren-Glotze, auf dem nur ARD und ZDF läuft, denn das sollte euch zur Informationsgewinnung genügen!


    Wehe euch, ich finde bei einer "Razzia" einen 3D-FullHD LED-TV!
     
  15. AW: Fortschritt ???

    Bei mir läuft tatsächlich immer noch meine gute alte Röhre aus 95.

    Die ist nicht tot zu kriegen, hat noch einen richtigen An-Aus-Schalter
    und läuft noch wie am ersten Tag. ;)

    Ich bin aber auch kein Fortschritts-Hasser. Ich gebe nur zu Bedenken,
    daß die Entwicklung, wie wir sie hier sehen, uns nicht wirklich weiter-
    bringt, sondern uns nur unnötig Geld aus der Tasche zieht, die Umwelt
    versaut und auf Kosten der Gesundheit der Menschen in der sog.
    Dritten Welt geht.
     
  16. AW: Fortschritt ???

    Den Fortschritt in Frage zu stellen heißt den Kapitalismus an die Leine zu nehmen bzw. ihn gänzlich abzulehnen!

    Was hält das ganze System denn am Leben?
    Das Streben nach immer mehr Profit/ Gewinn.
    Und wie generiere ich das?
    Mit immer neuen Produkten in immer kürzeren Abständen.
    Natürlich muss man dem Konsumenten einreden, dass er ohne dieses ganze Zeugs nicht mehr (sinnvoll) leben kann!
    Man kann dem natürlich auch durch gezielten Verschleiß/ Defekt Vorschub leisten - Stichwort "Geplante Obsoleszenz"!
    - https://de.wikipedia.org/wiki/Obsoleszenz -
    Und das wird ja seit langem schon reichlich praktiziert.
     
  17. AW: Fortschritt ???

    Fortschritt ist: Wenn Oki euch versteht =)

    Und das tut sie fast :wink:
     
  18. AW: Fortschritt ???

    Natürlich will die Industrie Geld verdienen...genau wie die Waschmittelindustrie, wo das Weiß mit jedem neuen Waschmittel ja immer noch weißer wird...genauso werden auch die PCs immer "besser"...einen wirklichen Mehrwert bringen die meisten "Innovationen" für den Normalverbraucher aber eher nicht. Ich nutze meine technischen Geräte daher so lange bis sie kaputt gehen.
     
  19. #19 JosephTEC, 26. April 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. April 2013
    AW: Fortschritt ???

    Da kann ich Filip nur Recht geben, wobei natürlich es für mich eher Wunschdenken wäre, dass ich so immun gegen neue Innovationen und Ideen sein könnte.
    Und um nochmal den Punkt von Raschie aufzugreifen: Es ist einfach so, dass Tablets teilweise exklusive Features, Apps oder andere Eigenschaften haben, die sie immernoch zu etwas "nützlichem" oder besonderen machen, egal ob das mein Iconia ist, oder das neueste Samsung Galaxy Tab 2, vor allem für ältere Generationen finde ich Tablets wahnsinnig nützlich, da das Finger-nehmen-und-auf-das-Tippen-was-ich-haben-möchte-Prinzip einfach so verdammt simpel ist. ;)

    LG
    Joseph