Aspire X3200 Netzteilgeräusche und Spannungsanzeige Mainboard

Dieses Thema im Forum "Acer Aspire, Extensa, Power, Veriton, Revo Forum" wurde erstellt von acer_k, 8. April 2016.

  1. Hallo,

    mein Netzteil gibt alle paar Stunden ein relativ lautes Zirpen oder Klingeln, das ungefähr ein Sekunde andauert, von sich. Nach Entfernung des DVD-Brenners sind diese Geräusche nicht mehr aufgetreten (Netzteilüberlastung?)

    Eine Überprüfung der Spannungswerte mit zwei Programmen hat folgende Werte ergeben. Ist das ein Problem beim Auslesen des Mainboards oder ist das Mainboard defekt (Werte laut HWMonitor):

    +3,3 ... 1,968
    +5 ... 4,973
    +12 ... 10,112
    -12 ... -4,352
    -5 ... -4.480
    +5 VCCH 4,973

    Messungen mit einem Multimeter am ATX-Stecker während des Betriebes haben bzg. Spannung keine Auffälligkeiten ergeben.


    Ausserdem werden, egal ob ich AHCI oder IDE verwende, sowohl vom Nvidia Treiber nvstor64, als auch dem ersatzweise verwendeten Microsoft Treiber Fehler in der Ereignisanzeige ausgegeben, die sich auf den SATA/IDE Controller beziehen. (Event-ID 11)

    Diese Fehler scheinen beim nForce 720a weit verbreitet zu sein.


    Kann mir jemand bei diesen Problemen weiterhelfen?

    Vielen Dank
     
  2. AW: Netzteilgeräusche und Spannungsanzeige Mainboard

    Hallo,
    ein alternatives Netzteil sollte sich finden lassen.
    Ansonsten "Orakel" ich mal.
    Die Kondensatoren (der Spannungsregler) auf dem Motherboard sind dabei sich zu verabschieden.
    Ohne Werkbank ist da nicht viel zu machen. Sorry.

    So Bedarf an Werkbank. Einen der User per freundlicher PN Kontakten.
    @zeilentrafo01 oder @volker1

    Alternative wäre das Mainboard tauschen, wenn es das Netzteil nicht ist.

    Gruß
    Mc Stender
     
  3. AW: Netzteilgeräusche und Spannungsanzeige Mainboard

    Mit einem anderen Netzteil werden ebenfalls die oben beschriebenen Spannungswerte angezeigt. Entweder zeigt der Sensor auf dem Board die Spannungen falsch an oder das Board ist defekt. Kann jemand die Werte seines X3200 auslesen und hier posten?

    Die Kondensatoren auf dem Mainboard sehen äusserlich einwandfrei aus, kein Auslaufen, keine Aufblähung. Allerdings häufen sich auf Linux und Vista Fehler im Dateisystem (mit unterschiedlichen Festplatten), sodass ich davon ausgehen muss, dass mit dem Mainboard (Stromversorgung mit Auswirkungen auf Festplattencontroller?) etwas nicht stimmt. RAM wurde getestet und zeigt keine Fehler.

    Wäre schade, denn eigentlich wollte ich, nachdem Vista nur noch ein Jahr offiziell unterstützt wird, auf Linux umsteigen und den X3200 noch behalten. Sogar Windows 10 läuft akzeptabel, teilweise sogar besser als Vista.


    Ist vielleicht an der Zeit, in den doch schon acht Jahre alten X3200 kein Geld und vor allem keine Zeit mehr zu investieren und mir einen neuen PC zuzulegen.


    Beste Grüße