Aspire R3700 CPU-Lüfter zu laut geworden

umachine

Neuer Benutzer
Hallo Acer-Forum,

im Januar 2011 habe ich einen Acer Revo R3700 erworben.
Gekauft hatte ich diesen mini-PC u.a. weil er flüsterleise war.
Der eingebaute CPU-Lüfter lief auch über viele Jahre lang sehr leise.
Im Jahre 2017 ist der CPU-Lüfter aber deutlich lauter geworden.
Beim Einschalten des R3700 ist der CPU-Lüfter noch leise,
wird aber nach 30 bis 60 Minuten unangenehm laut.

Zunächst habe ich neue Kühlpads und anschließend einen neuen CPU-Lüfter eingebaut.
Beide Maßnahmen führten aber nicht zu einer Besserung des Problems.

Die Drehzahlen des CPU-Lüfter können über das BIOS bestimmt
werden sowie über Windows-Programme wie CPUID HWMonitor.

BIOS_Fan.JPG


Zur Verdeutlichung des Problems habe ich in der folgenden Grafik
die Drehzahlen gegen die Einschaltzeit aufgetragen.

CPU_Luefter_R3700.jpg

Um die Einflüße des Betriebssystems auszuschalten, habe ich die Drehzahlen auch dem BIOS direkt entnommen.
Nach 30 Minuten 3300 bzw. nach 60 Minuten ebenfalls 3300 Upm. Ein Betriebssystem hat also nichts mit der Problematik zu tun.

Mit dem Programm SpeedFan kann die Lüfterdrehzahl auf 2300 Upm einstellen ohne das CPU und GPU zu warm werden.
CPU und GPU des R3700 sind beide für ungefähr 100°C zugelassen. Bei meinem Betrieb werden aber gerade mal ~50°C
erreicht.

Meine Fragen an das Forum sind jetzt folgende:
- wie hoch liegt die Lüfterdrehzahl bei anderen R3700-Geräten nach 1 Stunde Einschaltzeit ?
- hat hier jemand eine Lösung, wie ich auch ohne eine Programm wie SpeedFan die Lüfterdrehzahl wieder auf einen angenehm leisen Wert bekomme?

Freundliche Grüße

Uwe
 

Mc Stender

Senior - Moderator
Teammitglied
Hallo,
Leistung= Wärme.
3000RPM .... Ich glaube so an die 6000 wäre Vollast. Also noch "Luft" nach "Lauter".
Hast Du Wärmeleitpad´s verwendet oder "Nur" Paste.
Die Powermanagement Optionen von dem Linux arbeiten mit dem BIOS zusammen ?
Gerade mit Linux können Probleme kommen. Was meint, immer Vollast da kein Idle / Sleep.

Gruß
Mc Stender
 

umachine

Neuer Benutzer
Hallo,
leider besteht das Problem noch immer.
> es sind neue Wärmeleitpads verbaut.
Es ist Windows 7 auf dem Acer Revo R3700 installiert.
Ob Windows oder Linux - der Lüfter dreht immer gleich hochtourig.
Wenn ich wüßte, welches Bauteil auf dem MoBo die verkehrten Werte
zum Lüfter liefert und es sich leich auswechseln lassen würde ...

Freundliche Grüße

Uwe
 

Mc Stender

Senior - Moderator
Teammitglied
Hallo,
dieser "Lüfter" ?
Original Acer Lüfter / FAN SYSTEM SUNNON Aspire R3700 Serie-AC23SEMD4001ASR3700
Wenn ein Windows am laufen, bitte den RessourcenMonitor einmal anwerfen und schauen, ob "Wirklich" Leerlauf.
Nicht das die Festplatte am Ackern ist (Indexterei z.b.) .

3500 Touren sollten auch nicht gerade "Laut" sein.

Gruß
Mc Stender


Ps.: Den Kühler / Lüftung mit Dosendruckluft von Wollmäusen befreit ?
Edit.: Nach einem Kaltstart die gleichen Temp´s, wie nach einem Standby ?
 
Zuletzt bearbeitet:

umachine

Neuer Benutzer
Hallo Mc Stender,

ja, es ist genau dieser Lüfter.
Den Windows RessourcenMonitor habe ich auch schon strapaziert und alles was unnötige Rechneraktivität bereitet abgeschaltet.
Das Innere des R3700 wurde gründlich gereinigt. Er war praktisch nicht verstaubt innerlich, weil der Lüfter ja kaum Luft durch das Gehäuse geblasen hatte in den Jahren zuvor. Nach 10 bis 15 Minuten Einschaltzeit wird immer die hohe Lüfterdrehzahl erreicht. Nach einem echter "Kaltstart" dauert es halt ein paar Minuten länger bis die 3500 Upm erreicht werden.

Freundliche Grüße

Uwe
 

Mc Stender

Senior - Moderator
Teammitglied
Hallo,
versuche einmal ein "Windows" Nummer 7 ohne Updates (SP1 only).
Ist dann "Ruhe", wird es an fehlender "Unterstützung" seitens Windows liegen.

Da nur Treiber für Windows 7 hinterlegt sind .... :(

Gruß
McStender
 

umachine

Neuer Benutzer
Hallo,
bezüglich der Antworten #6 und #7 kann ich nur auf meine Beschreibung in #1 hinweisen:
Die hohe Lüfterdrehzahl tritt auch bei meinem Acer Revo R3700 auf, wenn gar kein Betriebssystem läuft also der Rechner sich nur im BIOS-Betrieb befindet.

CPUID HWMonitor zeigt mir nach 30 Minuten Einschalttzeit im Leerlauf folgende Messwerte für die einzelnen Komponenten an:
  • CPU 60°C
  • CPU Fan 3050 RPM
  • HDD 41°C
Falls andere Acer Revo R3700 Benutzer hier mitlesen, möchte ich sie bitten mir ihre entsprechenden Messwerte mitzuteilen.

Unbenannt.jpg

Damit möchte ich herausbekomen, ob sich die CPU und HDD Temperatur im normalen Rahmen befinden und lediglich die Lüftersteuerung fehlerhaft funktioniert.

Freundliche Grüße

Uwe

Edit.: Das Bild dem Beitrag hinzugefügt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ralppp

Forum Feldwebel a.D.
Ist denn das Bios aktuell - Acer hat mit den Bios-Updates auch veränderte "thermal profile" aufgespielt!
 

umachine

Neuer Benutzer
Hallo ralppp,

das Updates thermal profile habe ich mir gestern von
https://www.acer.com/ac/de/DE/content/support-product/3272?b=1&pn=PT.SEMEC.006
beschafft und aufgeflasht.

Nach 1 Stunde Betriebzeit im Leerlauf mit Windows 7 zeigt mir CPUID HWMonitor nun folgende Werte:
CPU 35°C
CPU Fan 2400 RPM

Für die CPU werden jetzt nur noch 35°C angezeigt anstelle der 60°C vor der Maßnahme
und die Lüfterdrehzahl ist von 3300 RPM (#1) auf 2400 RPM abgesunken. Sehr erfreulich!

Die Frage wie es im Jahre 2017 zu dem von mir beobachteten Anstieg der
Lüfterdrehzahl kam, kann vielleicht über die Alterung der CPU erklärt werden.
Auf Computerhardware: Alterung – Wikibooks, Sammlung freier Lehr-, Sach- und Fachbücher wird in diesem
Zusammenhang von Elektromigration gesprochen.

Die Temperaturbestimmung für die CPU und die anderen Komponenten wird durch
Widerstandsthermometer (?) vorgenommen, wobei dem elektrischen Widerstand eines
Leiters eine Temperatur zugeordnet wird. Dieses "thermal profile" wurde nun durch das BIOS-Flashen geändert.
Die Lüfterdrehzahlsteuerung orientiert sich jetzt an den 35°C aus dem neuen "thermal profile".

ralppp, vielen Dank für den Tipp !

Freundliche Grüße

Uwe
 
Oben