Aspire X3900 BIOS Update Checksum Error

Dieses Thema im Forum "BIOS + BIOS Updates" wurde erstellt von Marekowski, 15. Januar 2016.

  1. Hallo zusammen,

    ich habe mich neu im Forum angemeldet, da ich nach dem Update des BIOS ein großes Problem habe. Ich habe mir das neueste BIOS Update von der Acer Homepage besorgt. Leider funktionierte es weder unter Windows, noch unter DOS. Es kam immer die Meldung "Can not analyze the iim Information."

    Ich habe dann in einem Forum gelesen, dass es mit dem Updatetool "AFUDOS for engineers" klappen könnte. Dies hat es scheinbar auch. Das Update wurde unter DOS mit diesem Tool durchgeführt.

    Nachdem der Rechner neu startete kam die Meldung "CMOS Checksum Error". Im BIOS habe ich dann die Defaults geladen und neu gestartet. Es kam wieder die Meldung. Also habe ich F1 to continue gedrückt, daraufhin schaltete der PC sich ab und ging ca. 3 Sekunden später von alleine wieder an. Leider kam daraufhin wieder die CMOS Meldung.

    Ich dann wieder ins BIOS und auf "Exit without saving" gegangen. Jetzt geht er zwar weiter, es kommt aber nur noch ein blinkender Cursor am oberen Linken Rand, sprich er bootet nicht mehr. Egal welches Medium ich eingelegt habe.

    Was mir noch auffiel, ich kann außer dem Datum und der Uhrzeit keine Änderungen im BIOS tätigen. Sie sind nach dem Neustart wieder zurückgesetzt.

    Was ich bereits gemacht habe:
    - CMOS Clearing per Jumper --> Uhrzeit musste neu gestellt werden, aber wieder gleiche Meldung
    - PC vom Strom genommen BIOS Batterie entfernt, eine Nacht lang so gelassen
    - Festplatte / DVD Laufwerk abgeklemmt

    Ich weiß nicht mehr weiter, hat einer von euch evtl. einen Rat für mich?

    Ich danke euch schonmal herzlichst.

    Grüße
    Mark
     
  2. AW: BIOS Update Checksum Error

    Hallo,
    welche Version hast Du versucht zu flashen ?

    Ohne die Windows-Prog werden Teile komplett fehlen.
    Die Zeiten, da Datei und "los" sind schon länger Geschichte.
    Die Seriennummer und div. andere Info´s müssen ja den Flash "Überleben".
    Das Windows soll ja auch weiter identifiziert werden.

    Mein Rat, Frage per freundlicher PN bei einem der User an, ob sich da was "Stricken" läst.

    @zeilentrafo01 oder @volker1

    Gruß
    Mc Stender
     

    Anhänge:

  3. AW: BIOS Update Checksum Error

    Hallo,

    vielen Dank erstmal für deine Antwort. Die Version war die "P01.B1".

    Ich werde mich mal bei den von dir genannten Usern melden. Vielleicht weiß da ja einer weiter ;)

    Falls ich das Problem gelöst haben sollte, gebe ich es hier bekannt.

    Nochmals danke ;)

    VG
    Mark
     
  4. #4 Marekowski, 18. Januar 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Januar 2016
    AW: BIOS Update Checksum Error

    Hallo zusammen,

    mein Problem ist gelöst!

    Nachdem mir die User Zeilentrafo01 und volker1 leider nur die Möglichkeit aufzeigen konnten, dass ich den BIOS Chip auslöten und extern programmieren muss, habe ich mich weiter und intensiver mit dem Thema im www beschäftigt.

    Zuerst habe ich von der Recovery-Flash-Funktion beim AMI-BIOS erfahren. Mittels Drücken der Tasten [STRG] + [POS1] und anschließendem einschalten des Rechners wird diese gestartet. Nun benötigt man nur noch ein BIOS Rom, benannt als AMIBOOT.ROM auf einem USB-Stick, welche die Recovery-Flash-Funktion erkennt und flasht.
    Das habe ich mit dem originalen ältesten BIOS der Acer Support Seite gemacht, jedoch ohne Erfolg. Warum?
    Das "Problem" in meinem Fall war, dass keine Seriennummer mehr im BIOS zu meinem Rechner hinterlegt war. Diese sehen die originalen BIOS-Roms jedoch als unerlässlich an, da über diese die Windows Versionen freigeschaltet sind (Recovery DVD). Deshalb kam auch weiterhin die Meldung "Checksum Error".

    Im www findet man jedoch BIOS-Versionen, die "unlocked" sind. Vorteil hier ist, dass die Seriennummer NICHT mehr geprüft wird und zudem noch weitere (Overclock) Funktionen im BIOS freigeschaltet sind. Ein Beispiel:

    Mod BIOS Link gelöscht

    Diese ROM habe ich dann, wie oben beschrieben, umbenannt und über die Recovery-Flash-Funktion geflasht und siehe da: Alles funktioniert wieder!

    Es ist die aktuellste Version, mit viel mehr Funktionen, ohne Seriennummerprüfung und OHNE den BIOS Chip auszulöten.

    Viele Grüße und ich hoffe, es hilf noch anderen.

    PS: Auf der Seite Mod BIOS Link gelöscht gibt es generell Informationen zum BIOS. Bei fast jedem BIOS Hersteller gibt es die Möglichkeit dieser Recovery-Flash-Funktion.
     
  5. AW: BIOS Update Checksum Error

    Hallo,
    da diese MOD BIOS Versionen häufig irreperablen Schaden an der Hardware verursachen, habe ich die Links gelöscht.

    Auch das Aktivieren oder Deaktivieren von Funktionen kann zum Elektroschrott führen (abschalten der Intel Grafik beispielsweise).

    Möge jeder selber die Suchmaschine seiner Wahl nutzen.

    Gruß
    Mc Stender
     
  6. AW: BIOS Update Checksum Error

    Hallo Marekowski,
    es gibt nun halt verschiedene Wege, die zum Ziel führen können. Wenn Du das Glück hattest, eine Recovery-Flash-Funktion zu haben, ist es halt schön in Deinem konkreten Fall. Die meisten Geräte (ca. 95%) haben das eben leider nicht. Du wirst sicher verzeihen, dass man nicht jedes Bios von 100-en von Modellen im Kopf hat. Außerdem sind Ferndiagnosen so eine Sache. Ich /bzw. Zeilentrafo01 habe(n) Dir versucht zu helfen, so weit , so gut. Das kostet Dich hier - im Forum - nichts. Glaube mir, dass alle Moderatoren, Helfer und auch wir hier Zeit investieren. Das müssten wir nicht tun. Es gibt aber auch keine Gewähr, ob man aus der Ferne immer die optimale o. beste Lösung aufzeigen kann.
    Ich denke, das verstehst Du. Deswegen gefällt mir persönlich die oberlehrerhafte Art nicht, mit der Du Deine Rückinformation rübergebracht hast. Zumindest kommt das einem ein wenig so vor.
    Dazu kommt, dass Bios-Mods nicht ganz offiziell sind. Daher wirst Du zu Recht hier nichts finden. Diese Mods können /müssen aber nicht zu Probleme führen. Wir experimentieren damit definitiv nicht, schon aus Gewährleistungsgründen.
    Danke dennoch für die Rückinfo.
    Volker
     
  7. Ich habe exakt das selbe Problem! Kann mir jemand helfen?
    Lg
     
  8. Hallo,
    bei einem der User aus Post #2 hast Du schon mal angefragt?
    Per "Unterhaltung".

    @Zeilentrafo01 oder @volker1

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Von MOD BIOS sollte man die Fingers lassen.
    Zu oft entstehen Briefbeschwerer.
     
    Olaf H. gefällt das.
  9. #9 unzaga, 2. Mai 2021
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2021
    Den Briefbeschwerer habe ich ja im Moment! Ausloten ist für mich keine Option!
    Andere frage:
    Wie bekomme ich das Recovery zum Starten? Originale Festplatte ist nicht mehr vorhanden, mit der Vorgehensweise aus Post 2 passiert bei mir nichts!

    Danke und LG
     
  10. Hallo,

    3 Optionen gibt es.

    Reparieren lassen, Mainboard Tausch oder neuen Desktop Computer.

    Mit freundlichen Grüßen
     
  11. Leider ist es so.
    Auf kaputter Hardware, läuft nun mal kein Betriebssystem.

    Kannst Dich gerne im WWW auf die Suche machen.
    Nach einem MOD - BIOS.

    Vielleicht hast Du Glück.
    Oder irgendwann aktivierst / deaktivierst Du eine Option und das war´s dann.

    MOD - BIOS ist immer eine Art Zeitbombe.

    Gruß
    Mc Stender
     
  12. #12 unzaga, 2. Mai 2021
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2021
    Ich würde ja gerne eine Option aktivieren, das klappt aber leider nicht!
    Muss ja kein Mod BIOS sein, aber wenn das einzige ist, was erstmal hilft, wäre das meine Option! Ein neues Board macht bei dem alten hobel eher keinen Sinn!

    LG
     
  13. Hallo,
    die BIOS Batterie (CR2032) ist schon neu ?
    Siehe Post #1
    Dito der Rst Jumper (CMOS Clearing per Jumper) betätigt (mit neuer BIOS-Batterie) ?
    Und, wie Du dort gelesen hast, der Rechner wurde mit einem MOD BIOS gefüttert.
    Das ging schief.

    Gruß
    Mc Stender
     
  14. @unzaga

    Hör auf "Moderator Mc Stender" das Mod BIOS wird Dir nicht viel bringen.
    Überlege mal, wie viel Zeit Du schon investiert hast und es hat bis jetzt nichts gebracht.

    Und zur jetzigen Coronazeit für das schmale Geld, würde es auch so einer noch weiter machen Acer Aspire X3960 (1TB, 2,6 GHz, 4 GB) | eBay
    Nur mal so zur Information.

    Mit freundlichem Grüßen
     
  15. Hallo zusammen ,
    habe günstig ein Ersatz MB bekommen ,alles gut!
    Mit dem I7860 und den 8GB reicht er locker als Office Rechner!
    Nur eins stört:der Lüfter brummt wie sau, könnt ihr mir da einen leisen empfehlen?
    LG und danke
     
  16. Hallo,
    2 Pol-Stecker ?
    Nun ja.
    Länge / Breite / Höhe
    Die sind Handelsüblich.
    Kugellager zu Empfehlen.
    12V und um die 1500RPM = langsamläufer zu Empfehlen, weil leise.

    Gruß
    Mc Stender
     
  17. @mc
    Danke aber das sind alles werte die klar sind, ich dachte eher an eine Empfehlung!
    Lg
     
  18. Hallo,

    Du hast doch das Mainboard und weist die Bezeichnung, such dafür ein Lüfter heraus.
    Wie sollen wir Dir ein Empfehlen, wenn wir die Bezeichnung des Mainboards nicht kennen?

    Mit freundlichen Grüßen
     
  19. Hallo,
    keinen Schimmer, aber da wäre das "Original" mit 4 Leitungen.
    Acer Lüfter / Kühler / Heatsink Aspire X3900 Serie (Original)-ACHI10800068ASX3900

    Gruß
    Mc Stender

    Ps.: Zwischen dem Kühlkörper und der CPU sitzt Wärmeleitmittel.
    Gute Wärmeleitpaste oder ein passendes gutes PAD.
    Dies wird üblicherweise nicht mitgeliefert und ist seperat zu beschaffen.