Revo RL100 Touchpad Problem

Dieses Thema im Forum "Revo Forum" wurde erstellt von KM___, 3. Dezember 2011.

  1. Hallo Zusammen,

    ich habe seit einem halber Jahr eienen Revo RL100 und bin echt zufrieden. Seit gestern geht das Touchpad allerdings nicht mehr. Keine Reaktion mehr auf Eingaben, obwohl es fein leuchtet ;-).
    Erst dachte ich ok... mal die Treiber neu drauf Treiber CD rein, google usw. alles versucht....
    Wird aber nix. Windows erkennt nur ein unbekanntes USB Gerät.

    Wer kann bitte Helfen? Bin echt ratlos.

    Danke schon mal.

    KM
     
  2. AW: Revo Touchpad Problem

    Hallo KM

    Ich habe das gleiche Problem und habe auch noch keine Lösung gefunden.

    Ich habe schon Systemwiederherstellung probiert, auch das ist fehlgeschlagen.

    Als nächstes werde ich den Revo auf Werkseinstellungen zurücksetzen, sprich mit den Recovery DVDs.
     
  3. AW: Revo Touchpad Problem

    Hallo AloisFrank.

    die Idee mit den Werkseinstellungen hatte ich auch schon.
    War leider erfolglos.

    Mal sehen, vielleicht kennt doch noch jemand die Lösung.
     
  4. AW: Revo Touchpad Problem

    Schönen guten Abend,

    dann kann ich mich ja jetzt auch zu Euch gesellen......

    Habe seit Gestern das gleiche Problem, nachdem ich meinen JAMVOX von VOXAMPS installiert hatte, für ihn bei VOX noch ein Patch draufgeladen hatte...und feststellen mußte, dass nach dem Neustart nichts mehr war wie vorher...... Mauszeiger bleibt in der Mitte des Displays stehen und nichts tut sich..........auch nach mehrmaligem Hochladen nicht.

    Habt Ihr schon neue Infos, wie man das Touch Pad wieder zum Laufen bringen kann? Und Übrigens: Wo findet man überhaupt eine gescheite Anleitung für´s Touch Pad?

    Gruß Euer Tom
     
  5. AW: Revo RL100 - Touchpad Problem

    hoho
    Meine Tastaur geht wieder. Aber keine Ahnung warum.

    vllt. einfach mal alle stecker weg machen.

    Klingt komisch ist aber so.

    :thumbup:
     
  6. AW: Revo RL100 - Touchpad Problem

    Du Glücklicher!

    ich hatte inzwischen Kontakt mit Acer Support.
    Antwort: an acer einschicken....

    Darauf hab ich aber mal gleich gar keien Lust!

    jemand ne Idee vielleicht???

    Merry x-mas übrigens:)
     
  7. #7 Zumpel, 28. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2011
    AW: Revo RL100 - Touchpad Problem

    Moin

    Komisch ist, dass das Unknown Device im Gerätemanager nicht etwa an Treibern scheitert, sondern daran, dass es sich nicht richtig identifiziert...

    Normalerweise müsste man wie hier beschrieben:
    How To Find Drivers For Unknown Devices In Windows

    Die Vendor und die Device ID finden können um dann die richtigen Treiber zu suchen.
    Aber diese werden bereits nicht übermittelt...

    Was geholfen hat ist das oben empfohlene Voodoo:
    Trennung vom Strom hat wohl nicht geholfen.
    2 Minuten abgestöpselt mit dem Gerät durch die Wohnung laufen und wedeln hat irgendwas bewirkt...

    Es scheint also ein Hardware und kein Software-Fehler zu sein. Ihr könnt euch entsprechend die Treiber-Mühen sparen.

    Geht lieber mit dem Gerät tanzen... es liebt tanzen... ;-)
     
  8. AW: Touchpad Problem

    Hallo,
    ich habe das Revo RL100 kurz nach Erscheinen gekauft. Einerseits sehr zufrieden, andererseits viele Probleme, die aber z.T. an clear.fi liegen (DLNA-Server mit ein paar tausend Musik-Strücken zwingt das Programm in die Knie, das macht sogar mein Galaxy S2 ohne Probleme).

    Ungefähr zur selben Zeit wie hier von anderen beschrieben, setzte auch bei mir die Tastatur aus. Das USB-Device wurde nicht erkannt. Das witzige: Ich war 2 Wochen im Urlaub im November 2011 und danach ging es nicht mehr. Also: Ich hab nix falsch machen können. Nach 3-6-maligem, Neustart geht es meistens wieder.

    Das Problem scheint ein generelles USB-Erkennungs-Problem zu sein (die Touch-Tastatur wird über einen Mini IR-Empfänger, der wiederum an einem versenkten USB-Port hängt, betrieben). Ich hatte schon länger per USB-Empfänger eine große Funk-Tastatur und Maus an dem RL100 auch diese funktionieren dann nicht. Unbekanntes Gerät. Ebenso direkt eingesteckte USB-Tastatur.
    Dazu eine Frage: lauft bei Euch die Systemuhr richtig? Bei mir von Anfang an nicht) Ich synchronisier immer via Internet

    Nachdem ich schon aus der IT-Ecke komme habe ich trotzdem kein Idee woran das Tastatur-Problem liegt. Ich werde mal im BIOS den Quick-Boot abschalten, vielleicht ist ein einfach ein Timing-Problem.

    Dann habe ich auf den Acer-Seiten ein BIOS-Update vom November 2011 für den RL100 gesehen. Hat das schon jemand eingespielt? Ich werd's mal versuchen und dann berichten.
     
  9. #9 mrindfuss, 18. Februar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2012
    AW: Touchpad Problem

    Ich hab die Probleme mit USB/Tastatur hinbekommen.:thumbsup::thumbsup: Kurzer Bericht:

    1) Bios Update lief ohne Problem. Löste aber das Problem, dass USB-Tastatur und Maus nicht erkannt wurden, nicht.

    2) Im BIOS Quick-Boot und Quiet-Boot disabeld. Hier kann man dann schön sehen, dass das BIOS die Geräte nicht erkennt. Brachte keine Lösung.

    3) Alle USB-Ports durchprobiert: negativ

    4) USB-Hub mit eigener Stromversorgung angeschlossen: negativ

    5) POSITIV

    Neue CMOS-Batterie

    Ich habe eine neue CMOS-Batterie eingebaut und dabei ein CMOS-Reset gemacht. Die alte Batterie lieferte keinerlei Strom mehr. Die Uhr lief dann wieder richtig. Und alle USB Geräte werden jetzt korrekt erkannt. Natürlich geht auch das Touchpad wieder.

    Allerdings ist der Einbau einer neuen Batterie nicht ganz unspannend. Man muss das Board ausbauen, die Batterie ist darunter.

    Ich konnte keine direkt passende Ersatzbatterie bekommen. Die Kabel waren auf der alten Batterie angeklebt. Ich hab das Kabel abgeschnitten und direkt auf eine neue Batterie gelötet (das sollte man nur machen wenn man wirklich Löten kann und eine etwas breitere Lötspitze hat. Die Batterie geht leicht kaputt und beim Überhitzen kann die Säure anfangen zu kochen und dann kommen sehr unschöne Dämpfe. Lieber den Fachbetrieb des Vertrauens aufsuchen, vielleicht hat der ja auch eine direkt passende Batterie. Die Batterie selber ist ein 3V Standard-Typ CR 2032.)

    Bei der Gelegenheit kann man dem Revo auch gleich mehr Hauptspeicher spendieren. Ich hab ihm auch noch eine SSD eingebaut und endlich ist das Gerät schnell wie Schmidt's Katze. Ich bin sehr zufrieden. Die originale Platte ist kreuzlangsam und 2 GB HSP sind einfach zu wenig. Auch der Bootvorgang läuft nun, nach dem CMOS-Reset (der passiert automatisch, wenn die Batterie lange genug abgeklemmt war), erheblich schneller.

    Noch ein paar Tipps zum Ausbauen des Boards:

    1) Das Gehäuse hat 5 Schrauben den Rest mit sanftem Druck aus den Kunststoff-Nasen hebeln.

    2) Alle Schrauben auf dem Board ablösen, Lüfter und Heatpipe abnehmen. In einem andere Beitrag wurde richtig beschrieben, dass man beim Zusammenbau auf jeden Fall neue Wärmeleitpaste auf den Prozessor machen sollte. Die alte Paste vorher vollständig entfernen.

    3) Das Flachbandkabel zwischen Board und BD-Laufwerk lösen. Dazu kann man den Pfostenstecker (den dunkleren Teil) mit einem kleinen Schraubenzieher nach oben klappen. Später nur das Kabel wieder an die richtige Stelle legen und den Bügel runterklappen. Jetzt kann man das Board komplett herausnehmen und alle Umbauarbeiten machen.

    4) Beim Zusammenbau unbedingt auf die Klemmbügel bei den USB -/ Netzwerk-Buchsen achten. Ein weiter Klemmbügel stellt einen Kontakt zur Abschirmfarbe im Gehäuseinneren her. Auch der muss ggf. ein wenig nach oben gebogen werden.

    Alles bitte schön vorsichtig, nie mit Gewalt. Es passt alles wieder zusammen.

    Natürlich ist für alle selbst durchgeführten Umbaumaßnahmen auch jeder selbst verantwortlich.


    Noch eine Anmerkung zur SSD. Die hat aus dem Gerät eine kleine Rakete gemacht. Es ist sinnvoll dazu per Klon-Programm die alten Platte komplett auf die SSD zu klonen. Dann die SSD einbauen und das Betriebssystem komplett über die Acer Systemwiederherstellung neu installieren. Damit ist sichergestellt, dass das Betriebssystem die SSD optimal einstellt.
     
  10. AW: Touchpad Problem

    Ich habe zwar (noch) keine Probleme mit der Tastatur, aber nun weiß ich zumindest, wie man das Gehäuse öffnet. Ich will auch ne SSD... ;-)

    Cheers,
    Joishua
     
  11. #11 xbody, 29. September 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. September 2012
    AW: Touchpad Problem

    Habe mein Revo eingeschickt wegen des Fehlers. Es wurde nichts festgestellt.
    Aber es ging einige Wochen wieder. Dann gleicher Fehler. Die Lösung ist das System stromlos zu machen. Wollte es noch mals einschicken.

    Hatte es schon verpackt aber dann noch mal angeschlossen. Alles war wieder da.
    Ich kann nur nicht sagen wie lange der Strom ab sein muss...denke der Fehler tritt auf wenn zu viele Devices Strom ziehen.


    Mod Edit
    Einige "Enter" / Absätze spendiert.
    Liest sich besser und Steno kommt nicht gut.