[Anleitung] Reinigung der Lüftungseinheit und der zugehörigen Lamellen

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von sölla, 9. Februar 2009.

  1. #1 sölla, 9. Februar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Juni 2012
    Einleitung
    Im Forum kommen in letzter Zeit sehr viele Fragen und Probleme, wo sich am Ende der Lüfter als Problem herausstellt (indem er einfach verstaubt), besonders natürlich bei älteren Modellen. In diesem Thread wollen wir einen Leitfaden zum Thema Reinigung zu den verbreitetsten Acerlaptops bieten.

    Hinweise auf verstaubten Lüfter

    • Der Laptop stürzt aus unerfindlichen Gründen einfach ab, schaltet sich aus oder arbeitet im Schneckentempo
    • Der Lüfter läuft ununterbrochen/lauter als am Anfang
    • CPU Temperatur im Idlemodus höher als 50°C (die Idle-Temperatur hängt auch stark vom verbauten Prozessor ab - AMD CPUs werden derzeit etwas heißer - als Grenze sind 45 - 50° gut geeignet)
    Bei diesen Problemen wirkt es Wunder, den Lüfter inkl. Lamellen zu reinigen. Die Reinigung sowie der Zusammenbau sollten aber vorsichtig gemacht werden, wenn am Ende der Laptop eingeschickt wird, und die halben Schrauben fehlen, kann´s dann doch Probleme mit der Garantie geben ;)


    Grundsätzlich gilt:

    • Lüfter sollte regelmäßig gereinigt werden (alle 3-6 Monate sind ideal), da durch öftere Überhitzung Hardware auch kaputt wird
    • Lüfter sollte vorsichtig geputzt werden - die Rotorblätter des Lüfters sollten sich in ausgeschaltenem Zustand nicht bewegen. Sonst wirkt der Ventilator wie eine Turbine und kann so auch das Board zerbröseln - was die wenigsten wollen
    • wichtiger als der Lüfter sind die noch Lamellen, die die heiße Luft am Ende nach draußen transportieren - die werden bei der Reinigung oft vergessen, leider hängt da der meiste Staub drin. Reinigung mit Druckluft ist hier die Beste Wahl. Aber Lüfter wieder blockieren! Falls keine Druckluft zur Hand ist, einfach Augen zumachen und kräftig reinpusten ;)
    • Der Schraubenzieher sollte gut für die kleinen Schräublein geeignet sein - die Schrauben sollten nicht unbedingt ausgenudelt werden, da man ja sicher öfters den Lüfter reinigen will!
    • Auch wenn im Lüfter kein Staub erkennbar ist - der meiste Dreck ist unter bzw. hinter dem Lüfter, dieser sollte idealerweise abgeschraubt werden!


    Ich zähle hier stark auf alle Mitglieder, die ihr Notebook schon einmal gereinigt haben. Vielleicht kann ja der eine oder andere eine kleine Anleitung zum Öffnen des Laptops, sowie ein paar Bilder zum besseren Verständnis hier posten.

    Im Titel bitte immer das Modell angeben, im Beitrag geht das unter Bildern eher unter ;)
    Ich danke schonmal im voraus für eure Mithilfe!

    to be continued...
    Wenn euch irgendwas stört, oder einfach noch was mit reingehört, schreibt´s einfach hier rein!

    Gruß
    sölla

    Diskussion dazu bitte in diesen Thread: http://www.acer-userforum.de/tutori...isskusionen-rund-um-das-luefter-reinigen.html

    Hier nur bebilderte Anleitungen posten!
     
  2. #2 sölla, 9. Februar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2009
    Aspire 5920G Reinigung

    Öffnen
    Als erstes den Laptop umdrehen, Akku entnehmen und bei der großen Serviceklappe alle Schrauben lösen (auf dem Bild markiert), auch die beiden unter dem Plastikschutz. Dieser klebt, kann man nachher also wieder draufmachen! Bild 2 zeigt die Schrauben schon mit abgenommenem Schutz.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Sobald dies geschehen ist, links anheben (rechts sind einige Plastiknasen) und die Klappe auf die Seite legen. Dann liegt der Laptop offen da. Man hat Zugriff auf RAM, HDD, CPU und GPU sowie das WLAN Modul. Die gelbe Markierung zeigt noch den Steckplatz für das Bluetoothmodul - hab ich jetzt nicht verbaut, das könnte bei euch eventuell unterschiedlich sein!

    [​IMG]

    Rechts oben liegt jetzt der Ventilator. Der graue Stahlblock ist die Heatpipe zur CPU, diese also bitte in Ruhe lassen ;)

    Lüfter- & Lamellenreinigung
    Hier ein Bild des Lüfters. Bei mir "klebte" Staub auf den Rotorblättern, das meiste war trotzdem in den Lamellen - vor allem links oben, wo das Heatpiperohr heraufstößt, hat sich ein netter Berg versammelt.

    [​IMG]

    Die Lamellen sind hier ROT markiert, hier sollte man mit einem nicht haarenden Pinsel oder Druckluft drüberpusten/putzen (wer gar nichts zur Hand hat, sowie ich, kann auch einfach einmal kräftig reinpusten, 90% Staub sind dann verschwunden). Wenn der Staub nicht richtig rauswill, dann kann man den Lüfter abschrauben, die drei Schräubchen lösen, jetzt kann der Staub zuverlässig entfernt werden.

    Zusammenbau
    Wichtig: Zuerst die Klappe rechts mit allen Plastiknasen einrasten lassen - sonst knallts und die Klappe hält nicht mehr richtig im Eck...
     
  3. AW: [How To] Lüfterreinigung/pflege

    Travelmate 7520G

    Am unteren rand der Lüfter incl. den kupferrippen.

    So sollte es aussehen wenn´s Sauber ist. ;)

    Vorgehensweise wie oben.

    Bei fragen zu dem Modell - PM o. Icq.

    Grüße,Apo ~ André
     

    Anhänge:

  4. #4 manticor, 17. Februar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Februar 2009
    AW: [How To] Lüfterreinigung/pflege

    [​IMG]Hier auch nochmal die untere Ansicht eines 8930. Habs mal grob benannt für die bessere Orientierung.
    Also ich persönlich hatte schon nach kurzer Zeit ne Wollmausfamilie als Lüfteuntermieter in den Lüftungsschlitzen (links oben und Hinten links) hab diese mit normalem Einsatz einer "Raucherlunge" also mit nicht mehr ganz so viel Kraft ;) gut heraus bekommen. Die Rotorblätter des Lüfters mit nem Q-tip mal abgestrichen. Hatte das im Übrigen nur gemact da mir der Rechner im Laufenden Netzbetriebohne Akku 3 mal einfach aus ging. Ich hab ihn ja noch nicht soo lange(5 Monate) Ich mutmaße einfach mal das jemand der viel Raucht leider das Pech hat das die Luft durch die Rückständeetwas "klebrig" wird d.h. der Staub an sich hat bessere Chancen auf der(übertrieben) neu entstandenen Oberfläche zu halten.
    Seit dem Reinigen ist das o.g. Problem(vorerst) verschwunden.

    Hoffe mal ich konnte was sinnvolles beitragen zu der Geschichte.
    Wenn alles klappt sollte man sogar eine beschriftete Unterseite meines 8930 sehen.

    P.s.: Habe beim Aufschrauben gesehen das auf dem Wlan Adapter TV steht?! Nun frage ich mich was es damit auf sich hat. kurze PN wäre nett da es eigentlich ja nicht hier her gehört.

    [​IMG]


    [​IMG] [​IMG]
     
  5. #5 Milan0, 18. Februar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2009
    Anleitung für das Aspire 7720 und Extensa 5520

    Aspire 7720:

    ausschalten, umdrehen, loslegen...

    als erstes die 4 Schrauben (roter Kreis) komplett rausschrauben, die kleinen roten Rechtecke zeigen (ungefähr) die Positionen von kleinen Rastnasen, die roten Halbkreise sind größere Nasen <- d. h. die Abdeckung dann nach links wegnehmen! (die Ausparrung zum anhebeln hab ich jetzt vergessen zu markieren, sie befindet sich aber gut ersichtlich gleich in der nähe der untersten Schraube ;) )

    [​IMG]

    nach dem vorsichtigem Wegnehmen der Abdeckung, zeigt sich unten angehängtes Bild. die Schrauben für den Lüfter sind wieder mit roten Kreisen markiert. Vorsichtig mit dem Lüfterkabel, ist aber eigentlich lang und flexibel genug um den Lüfter schön wegzunehmen. die beschrifteten Kühlerrippen, hinter dem Lüfter, dann bitte auch gleich vom angesammeltem Staub befreien. (paar andere Sachen hab ich auch noch mit beschriftet, die CPU ist oberhalb der Beschriftung ;) )

    [​IMG]


    Extensa 5220:

    hier wieder die 7 Schrauben (rote Kreise) lösen. Die roten Striche sind kleine Rastnasen, die vier dicken Quadrate die großen Rastnasen. Also die Abdeckung nach links (Pfeil) wegziehen.

    [​IMG]

    Jetzt sehen wir das vor uns

    [​IMG]

    die zwei Schrauben (rote Kreise) lösen und man kann den Lüfter vom Mainboard entfernen. Wichtig natürlich die Lamellen dahinter gründlich vom Staub befreien! Anbei noch gewisse Bauteile vom Extensa beschriftet.

    so jetzt viel Spass beim reinigen ;)
     
  6. [How To] Lüfterreinigung/pflege

    Zur vorgeschichte:

    Von heute auf morgen hatte ich nach kurzen spielen oder bei rechenintensiven programmen, oder mehreren multimedia anwendungen plötzlich ruckler. das ganze system hängt, der sound knackt nur noch und es ging nichts mehr nur ein neustaat oder eine lange warte zeit hat geholfen.

    dank rm cpu clock konnte ich das problem wenigstens ohne neustart und unmittelbar beheben. aber ich habe trotzdem diese aussetzer bekommen.
    da ich eine lange zeit wenig gespielt habe und viel gelernen musste war mir dies relativ egal.

    doch wurmte mich das immer und immer wieder mal. also machte ich mich auf die suche nach dem problem.

    über audioDG fehler, realtek treibern, administrator rechte ect. alles hat nicht geholfen. ich hatte die probleme vorher ja auch nicht, sie kamen ja von heute auf morgen ohne ankündigung.

    Ich habe extrem lange und sorgfältige test durchgeführt und konnte es auf ein hitzeproblem reduzieren.
    cpu und gpu werden im spielbetrieb gut 80° heiß. nunja nvidia gibt 120° und intel 100° für ihre hardware frei, doch acer bzw windows throttled schon viel viel früher. bereits zwischen 70 - 80° habe ich das throttlen festgestellt.

    jetzt hatte ich halt die die möglichkeiten es selbst zu versuchen oder es zu acer zu schicken. ich kann aber leider keine 2-3 monate auf das notebook verzichten, und da der kundendienst ein gerät bekommt von dem sie die vorgeschichte nicht kennen und ich mehrmaliges einsenden vermeiden wollte, hab ich das notebook auseinander genommen.


    im folgenem zeige ich die reinigung der beiden heatpipes und den austausch der wärmeleitpaste/pads.


    1. als erstes habe ich die schrauben der abdeckung entfernt.

    [​IMG]



    2. unter der abdeckung verstecken sich der lüfter (1) und die beiden heatpipes (2) und (3)

    als erstes habe ich den lüfter entfernt, welcher mit 3 schrauben und dem stromanschluss befestigt war.

    [​IMG]


    3. ohje, die GPU heatpipe (hier 2) auf der hier rechten seite kann man auch ohne entfernung des lüfters (hier 3.) reinigen, doch die heatpipe für die CPU und Chipsatz, welche ihren lüftungsschaft auf der oberseite hat, zwischen display und rückseite. daran habe ich nicht gedacht, geschweige habe ich nicht gewusst, dass die eigene kühlrippen besitzt und so sah die dann auch aus. :-( (hier bei 1)

    [​IMG]

    [​IMG]


    4. jetzt habe ich jeweil die cpu und gpu heat pipe ausgebaut. ich musste einfach nur jeweils die beiden schrauben der jeweiligen heatpipe entfernen. sie wurden nicht durch weitere schrauben befestigt. ich konnte sie dann ganz einfach rausziehen. jetzt kann man auch ganz genau die cpu, den chipsatz (NB) und die grafikkarte erkennen. ich habe beide pipes vom staun und der alten wäreleitpaste gereinigt. cpu, nb und gpu gereinigt und neue aufgetragen. für die reinigung habe ich spezielle reinigung und versigelung von artic silver benutzt, wärmeleitpaste war artic silver 5. auf der NB war ein wärmeleitpad, welche sich entfernt habe und durch paste ersetzt habe.

    [​IMG]


    [​IMG]

    Artic Silver Set:
    ALTERNATE - HARDWARE - CPU - Zubehör


    Alles zusammengebaut und getestet.


    CPU UND GPU waren vorher im idle auf 50° und 60°, unter last beides sehr schnell auf 70-110° und ich bekam das throttlen oder direkt abschaltung.

    jetzt ist die cpu auf 20° im idle, 45° unter last.
    GPU im idle auf 45° unter last 60°.

    ich habe nun seit zwei tagen keine probleme mehr. war echt eine zeit sehr böse auf acer, aber das hat sich wieder gelegt. nur kann ich acer echt eine entsprechende qualitativ hochwertigere paste empfehlen, aber das kostet wohl =)
     
  7. AW: [How To] Lüfterreinigung/pflege

    was mir bei der reinigung gut geholfen hat, waren so kleine haftzettel die an einer der vier seiten einen klebestreifen haben! :D
    [​IMG]
    klebestreifenseite an lamellenöffnungen (innen) halten und von aussen kräftig pusten!

    vielleicht hilft das dem ein oder anderen!
     
  8. AW: [How To] Lüfterreinigung/pflege

    Hallo Leute!

    Nachdem ich jetzt endlich meinen 3 Jahre alten Aspire 5683WLMi mal gereinigt habe anbei die Fotos.
     

    Anhänge:

    • LT-01.jpg
      LT-01.jpg
      Dateigröße:
      69,8 KB
      Aufrufe:
      390
    • LT-02.jpg
      LT-02.jpg
      Dateigröße:
      70,9 KB
      Aufrufe:
      289
    • LT-03.jpg
      LT-03.jpg
      Dateigröße:
      98,5 KB
      Aufrufe:
      460
    • LT-04.jpg
      LT-04.jpg
      Dateigröße:
      94,9 KB
      Aufrufe:
      401
    • LT-05.png
      LT-05.png
      Dateigröße:
      926,9 KB
      Aufrufe:
      403
  9. #9 Krimi, 20. November 2009
    Zuletzt bearbeitet: 20. November 2009
    AW: [How To] Lüfterreinigung/pflege

    ACER ASPIRE 7520
    Ich habs geschafft !!!!
    CPU Auslastung vorher: 60-70%
    CPU Auslastung jetzt: 10-30%

    Danke sölla für den Tutorial!!!!
    Hier meine Bilder:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    [​IMG]
     
  10. AW: [How To] Lüfterreinigung/pflege

    acer aspire 1690

    danke an user "the grinch" für die anleitung.
    der lüfter schaltet sich endlich wieder ab und er ist bedeutend leiser...noch 2 bilder dazu

    lg judith
     

    Anhänge:

  11. AW: [How To] Lüfterreinigung/pflege

    Aspire 8730g

    Hier die Bilder vom Innenleben meines Laptops.
     

    Anhänge:

  12. AW: Anleitung für das Aspire 7720 und Extensa 5520

    @rayne182

    habe ich doch für das 7720 schon auf der 1. Seite hier gesagt ;)

     
  13. AW: [Anleitung] Reinigung der Lüftungseinheit und der zugehörigen Lamellen

    @ all

    Hier in diesem Thread geht es nur und auschließlich darum, andere User an Euren Erfahrungen teilhaben zu lassen, falls Ihr es erfolgreich geschafft haben solltet, die Lüftungseinheit und die zugehörigen Lamellen Eures Netbooks oder Notebooks zu reinigen.

    Hier wäre eine kurze schriftliche Anleitung und einige (nicht zu große) Digitalfotos wünschenswert.


    Alles andere gehört bitte ab sofort in diesen Thread hinein >>>

    http://www.acer-userforum.de/tutori...ch-von-erfahrungen-anleitungen-fotos-etc.html
     
  14. AW: [Anleitung] Reinigung der Lüftungseinheit und der zugehörigen Lamellen

    Kaum angemeldet und schon den ersten hilfreichen Thread gefunden...das sieht vielversprechend aus;) Vielen Dank für die guten Tutorials!
     
  15. #16 elwheely, 7. Februar 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Februar 2013
    AW: [Anleitung] Reinigung der Lüftungseinheit und der zugehörigen Lamellen

    Zu erst das Notebook vom Stromnetz trennen und den Akku entfernen.
    Wer nicht mit einem auseinander genommenen Notebook zu einer Werkstatt gehen möchte kann auch eine elektrische Gebläsepumpe, wird von Aldi & Co in Aktionen für ein paar € angeboten, mit der dünnsten Tülle gut verwenden.

    Ist etwas unhandlich bringt aber viel Power. Pfeifenreiniger zum Säubern der Lamellen sind prima und preiswert, für die Flügel der Turbine einen kleinen Pinsel der nicht haart.

    Der Sternschraubenzieher zum Lösen der Heatpipes sollte genau passen denn die Schräubchen sind in die Wärmeleitplatten ein-gepresst, also Vorsicht sonst steht ein kompl. Tausch der Heatpipes an.

    In manchen Modellen von Acer sind die dünnen Stromkabel sehr empfindlich, also mit Vorsicht ab zu ziehen. Auf die Verlegung achten.

    Um die Schrauben an Ober- und Unterschalen nicht zu verwechseln, sind manchmal je nach Modell unterschiedlich lang um vielleicht auch noch den Lüfter mit zu fixieren, in den Vertiefungen belassen und mit einem Stück Klebefilm abkleben.

    Vor dem Abziehen der BIOS Battery sollten auch die Einstellungen des BIOS notiert werden.
     
  16. #17 Mc Stender, 7. Februar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2013
    AW: [Anleitung] Reinigung der Lüftungseinheit und der zugehörigen Lamellen

    Hallo,
    und immer daran Denken. Wärmeleitpad mit einem Wärmeleitpad ersetzen.
    Wärmeleitpaste erneuern, wo Paste verwendet werden sollte (Metall auf Metall) und das in KLEINEN Mengen.

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Nur nochmal zur Erinnerung. Die Garantie ist danach garantiert Geschichte.
     
  17. AW: [Anleitung] Reinigung der Lüftungseinheit und der zugehörigen Lamellen

    Hey Leutz!
    Hab jetzt versucht, eine pdf Datei ranzuhängen, hat trotz der geringen Größe von nur 4MB aber nicht funktioniert o.0

    Hier ist eine Anleitung zum Ausbauen des Lüfters bei einem Acer-Aspire-5740 (G)

    Bei ähnlichen Modellen ist es sicherlich nicht viel anders ;)


    https://www.dropbox.com/s/fsmrolazo12mt4d/Acer Aspire 5740.pdf

    Gruß!

    e/ Das ist eine von mir erstelle Anleitung, es ist keine Kopie von Acer-Manuals oder ähnlichem, ich nehme auch keine Verantwortung für den Inhalt, die Richtigkeit und was auch immer! Gruß!
     
  18. AW: [Anleitung] Reinigung der Lüftungseinheit und der zugehörigen Lamellen

    @Chackyo,
    als kleine Änderung würde ich zum entfernen der Blende oberhalb der Tastatur
    Fingernägel empfehlen...
    und eh, alles nur mit Sorgfalt und "entladen".

    Super Arbeit!!!
     
  19. AW: [Anleitung] Reinigung der Lüftungseinheit und der zugehörigen Lamellen

    Frank hat recht, an Stelle von Schraubenzieher oder Messer verwende ich einen beinernen nicht metallischen Brieföffner (Elfenbein oder so) damit vermeidet man Kratzer an den Kunststoffteilen. Auch Kurzschlüße werden vermieden.
    Bei diesen Arbeiten sollte gleichzeitig auf festen Sitz aller Steckverbindungen geachtet werden. Ist schon blöd wenn alles wieder zusammengebaut ist und das Keyboard oder Lautsprecher funktionieren nicht.
    Die Anleitung ist gut, dafür ein Lob