Aspire XC-780 Wie von CD/DVD starten

Dieses Thema im Forum "Acer Aspire, Extensa, Power, Veriton, Revo Forum" wurde erstellt von Miraculix2, 28. November 2017.

  1. Wie kann man bei einem XC-780 von CD/DVD starten ?
    Konkret will ich ein komplettes Image des Rechners mit Acronis erstellen d.h. Legacymoduds bringt da nichts (wie in einem anderen Thread beschrieben)

    Oder macht UEFI / Win10 da einen Strich durch die Rechnung ?
     
  2. Hallo,
    in der Tat. Ist so "gestrickt", das immer die Festplatte "angebootet" wird.
    Soll halt schnell starten......

    Im BIOS läst sich ein Marker finden, der dann sagt, komm zurück und an die DVD weiterreicht.
    So die Bootfähig und von MS Zertifiziert ist.....

    Mit einem Wort, Glückssache.

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Manchmal läst sich mit Alt + F10 ein Menüe aktivieren, was das dann ermöglicht.
     
  3. Ich rate mal zu Macrium Reflect 7 Free. Damit macht man einfach komplette Images / Backups des Rechners. Also inklusive EFI Partition. Nach wahl auf CD/DVD, aber besser auf USB-Stick, externe Festplatte oder sogar im Heimnetzwerk (z.B. NAS). Mit dem Programm erstellt man auch einen bootfähigen USB-stick zur Wiederherstellung.

    F12 kann die mögliche Alternative zu Alt + F10 während des Bootvorgangs sein um das Bootmenu aktivieren. Meistens muss man diese Option zuerst im BIOS aktivieren.
     
  4. #5 Miraculix2, 30. November 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. November 2017
    @masimo Danke Ich werde es probieren

    @Olaf H.
    Die Systemabbildsicherung funktioniert nur bei laufenden Windows - Ich möchte unabhängig von Windows sichern/wiederherstellen oder eben auch von einer HD auf eine neue HD spiegeln, das alles geht mit der Lösung nicht.
    Die Systemabbildsicherung auf DVD brennen ginge, nur dann sind wir wieder beim Problem Ich kann nicht von der DVD starten :confused:

    Edit - eben gefunden es geht auch über einen USB Stick (Reparaturdatenträger) .. das würd dann gehen
    Ich probiere es gerade mit Paragon Backup und Recovery - hier kann man auf einzelne Daten zugreifen
     
  5. @Miraculix2

    Wenn Du mal richtig lesen würdest, dann würdest Du es auch verstehen.
    Paragon Backup und Recovery muss auch erst Installiert werden, erst dann kann eine Sicherung erstellt werden.

    Die Systemabbildsicherung sichert man auf eine externe Festplatte. Startet irgendwann Windows nicht mehr und die Windows Reparatur hat kein Erfolg oder man hat sich ein Virus eingefangen, kann man mit der Abbildsicherung ohne Probleme Wiederherstellen. Und dazu brauch ich kein laufendes Windows System, wer erzählt so ein Schwachsinn.

    Da ich Original Windows 8.1 nutze, habe ich vorher ein USB Recovery Stick erstellt und nehme dies zum Booten und kann Windows komplett mit der Abbildsicherung Wiederherstellen, ohne das ich auf die Recovery Funktion zurückgreifen muss.

    Den Test habe ich auch mit Windows 10 durchgeführt, funktioniert Problemlos. Wichtig dabei ist nur das man ein Bootfähiges Medium erstellt, entweder auf DVD oder auf einem USB-Stick.

    MfG Olaf
     
  6. Paragon muß einmal installiert werden und dann erstelle ich mir einen Datenträger der für alle PCs dann funktioniert.

    Ja ich habe das Systemabbildsicherungtool von Windows gefunden - aber in Win10 gar nicht so leicht zu finden (eigentlich übers normale Menü nicht zu finden), ja es erfüllt auch den Zweck. Allerdings ist es nicht einfacher oder hat mehr Funktionen als Drittanbieter.
    Ich hab jetzt auch nicht probiert ob der Reparaturdatenträger für andere PCs auch geht und ob man so auch ein Abbild erstellen kann.

    Der Hinweis auf die DVD ist insofern witzig, weil das eigentliche problem ja ist ich kann von CD/DVD ja nicht starten.
     
  7. @ Miraculix2

    Du magst mich jetzt vielleicht für völlig "gaga" halten, doch ich kann Dein Problem schlicht und ergreifend nicht nachvollziehen?! :eek:

    Bei allen BIOS bzw. UEFI Versionen - völlig egal, ob von einem Netbook, Notebook oder PC - die ich bisher im Laufe von vielen Jahren zu Gesicht bekommen habe, wurde immer direkt nach dem sogenannten POST diverse Einblendungen angezeigt, wo bestimmten Funktionen eine ganz bestimmte Taste zugewiesen worden ist. Zumindest gab bzw. gibt es immer die Einblendung, wie "man" ins BIOS bzw. UEFI gelangt. Dort kann "man" dann die Startreihenfolge so ändern, dass das jeweilige "Gerät" zunächst vom internen CD/DVD/Blu-Ray Laufwerk bootet?!

    Bei meinem PC - Mainboard ASRock Z270 SuperCarrier - habe ich mir das Menü im UEFI ganz bewusst so eingestellt, dass ich verschiedenste Optionen nach dem POST angezeigt bekomme und auswählen kann - unter anderem die Auswahl, von welchem Datenträger bzw. Laufwerk aus das System booten soll.

    Daher kann ich Dein Problem schlicht und ergreifend (noch) nicht nachvollziehen. o_O
     
    Olaf H. gefällt das.
  8. @Linus

    Soweit wollte ich noch nicht Ausholen aber wo Du Recht hast, haste recht.

    @Miraculix2

    Du bist schon ein PC Held.
    Hantierst mit Paragon herum und kommst nicht mal mit den einfachsten Dingen des Windows und PC System zurecht.
    Dir sollte man den PC wegnehmen und PC Verbot erteilen. :D


    MfG Olaf
     
  9. Hallo,
    Leute.... Bitte den Ball flach halten.
    Also 1.
    Die Funktionen sollen und dürfen (Lizenz) nur auf / für einen PC verwendet werden. Zum "Wiederherstellen".
    Nicht für mehrere (und möglicherweise verschiedene).
    2.
    Mit der Einführung von UEFI wird IMMER die hinterlegte Festplatte angebotet (SecureBoot gennnt). Ist halt schneller.
    Und danach (möglicherweise) geschaut, soll ich woanders was starten.
    3.
    Hat Acer die Alt + F10 Funktion im BIOS zumeist hinterlegt, die das direkte Starten ermöglicht, wenn, ja, wenn das Medium UEFI Kompatibel Formatiert ist (Rufus kann sowas) UND der Bootloader von MS zertifiziert ist. Dann und nur dann, zaubert Dir die Alt + F10 Funktion die Auswahl auf den Bildschirm.

    Gruß
    Mc Stender
     
  10. @ Mc Stender

    Sorry - doch darum geht es und um nichts anderes.

    Was bitte soll die Tastenkombination [ Alt ] + [ F10 ] damit zu tun haben? Hier geht es doch nicht um das Thema "Acer Recovery"?!

    Last but not least >>> die Funktion "Secure Boot" lässt sich im UEFI ausschalten, so dass nicht direkt bzw. zwangsläufig von dem Datenträger aus gebootet wird, auf dem sich das Betriebssystem befindet.

    Mach es bitte nicht komplizierter, als es ist. Wir "reden" hier lediglich über das "kleine 1x1" - über Basiswissen zum Thema "Computer".
     
  11. Hallo,
    da hast Du recht.
    Nicht Alt + F10, sondern F12 war das Bootmenue vom BIOS, was sich dort auch aktivieren lassen sollte.
    Ist UEFI aktiv, sind externe (oder interne Medien) sehr spezifisch zu Formatieren und Bootfähig zu machen.
    Am einfachsten halt von Windows selber (so es noch läuft ... ).
    Bin ja auch nicht Perfekt.

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Das waren noch (mbr) Zeiten.
     
  12. #14 Miraculix2, 1. Dezember 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Dezember 2017
    @Olaf Als Administrator (und mit deinem Alter) würde ich etwas mehr "Nachsicht" erwarten. Aussagen wie "Dir sollte man den PC wegnehmen und PC Verbot erteilen." sind vielleicht witzig helfen aber nicht weiter.

    Ich arbeite seit DOS und 80286 mit Computer und zugegeben meine Freizeit in den letzten 5 Jahren verbringe ich mit was anderem als PC Installieren und umrüsten. Ganz doof oder DAU bin ich also nicht.

    Ich gebs zu Win10 ist mir "zu benutzerfreundlich" - Win7 gibts nur leider nicht mehr auf neuen Rechnern

    Dein Systemwiederherstellungstool findet man in der StandardWin10 von Win10home ja zuerst nicht, weil man zuerst von Kategorie auf kleine Symbole umstellen muß.

    Danke für deinen Tipp ich habs gefunden, ich finde es nur eben nicht besser oder praktischer als Drittabieter

    @Linus zum kleinen 1x1 des PC und BIOS :
    Ich dachte auch das ich das zusammenbringe das ich im BIOS das so einstelle das man von CD/DVD booten kann
    Danke für den Tipp SecureBoot deaktiviern, auch das klappte leider nicht

    Es kann ja wirklich sein das ich was übersehe, aber booten von USB klappt, von CD nicht und wird auch nie angezeigt
    CD wird unter win10 gefunden, also das LW funktioniert
     
  13. @ Miraculix2

    Sorry - ich wollte Dir nicht zu Nahe treten, auch wenn das bei Dir so angekommen sein sollte. Sorry!

    Zum Thema >>> wenn der PC von einem USB Stick aus booten kann, welchen Grund sollte es dann geben, dass der PC nicht von einer DVD aus booten sollte? Das gibt es doch gar nicht?!

    Sitzt da ein Kobold in dem PC Gehäuse? Aus der Ferne fällt mir jedenfalls nichts mehr dazu ein - bei derartigen Problemen "muss" ich das in aller Regel mit meinen eigenen Augen sehen.

    Ist das BIOS bzw. UEFI aktuell? Hast Du mal die BIOS Batterie für ein paar Stunden - PC ausgeschaltet - entnommen? Default Werte im UEFI geladen und neu gestartet?
     
  14. Hallo,
    kleiner Tip.
    Um den SecureBoot zu deaktivieren, ein Passwort vergeben.
    Nicht vergessen am Ende der Aktion das PW wieder zu löschen.
    Halt UEFI. rrrrrrrr ....

    Gruß
    Mc Stender

    Ps.: Der Media-Creator von MS liefert Dir eine .iso zum Brennen. Als DVD gebrannt ?
    Wenn F12 im BIOS aktiviert ist und beim Booten (drauf tippern...), sollte die DVD dann Bootfreundlich auftauchen.
    Standard (alte) DVD´s, auch Bootfähige (ohne UEFI Zertifizierung) tauchen gar nicht erst im UEFI Modus auf.
     
  15. Der PC ist ganz neu, diese Woche geliefert
    BIOS RO2-AO

    Ich hab eine Acronis18 x64 DVD, die müßte als UEFI Support haben, geht auch nicht

    PS: hat es wer auf einem XC780 geschafft von der CD/DVD zu booten ?
    Bisher hab ich es auch auf jedem Rechner geschafft ..

    secureboot - da kann man eigentlich kein Passwort vergeben, nur fürs BIOS ansich

    @Linus ist OK - kein Thema
     
  16. @ Miraculix2

    Wenn der PC noch derart neu ist, würde ich auch einen technischen Defekt in Betracht ziehen und darüber nachdenken, den PC umzutauschen.


    Nachtrag:

    Hast Du mal nachgeschaut, ob das Laufwerk überhaupt korrekt und vollständig angeschlossen ist?
     
  17. #19 Miraculix2, 2. Dezember 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Dezember 2017
    Ich denke ich hab den Fehler gefunden, es wird nur von UEFI CD/DVD gebootet, ich hab einen USB-Stick System mit "normaler" Installation versucht, geht nicht; mit UEFI Formatierung wird er angezeigt.

    Das Laufwerk wird im Windows angezeigt und im Bios ebenso gefunden - auf die Idee bin ich auch schon gekommen

    Auch ein Win7 Datenträger funktioniert nicht,

    ich erstelle gerade einen Win10 DVD mit dem MediaCreationTool --> funktioniert

    .. Wenn ich einen Win7 Rechner bekommen würde, würde ich den PC wirklich zurückgeben
     
  18. Hallo,

    Warum zurückgeben?
    Ich würde hier das System per Recovery auf einem USB-Stick sichern.
    Im BIOS müsste es möglich sein von UEFI auf Legacy zu stellen.
    So wäre es möglich Windows 7 Aufzuspielen. Vorher muss die Festplatte vollständig platt gemacht werden.
    Windows 7 Treiber kann man im Netz suchen. Macht zwar viel Arbeit aber versuchen kann man es.
    Und da wärst nicht der erste, der Windows 10 verbannt hat.

    MfG Olaf