Veriton M2631 - Bei Neustart no signal mit Pentium G32xx

Dieses Thema im Forum "Acer Aspire, Extensa, Power, Veriton, Revo Forum" wurde erstellt von helliexordia, 29. Mai 2016.

  1. #1 helliexordia, 29. Mai 2016
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2016
    Hi,

    ich vermute es ist ein Bios Problem. Man kann die Rechner nicht neu starten, sie fahren dann normal herunter bis zur POST Ebene, aber es kommt nicht der übliche "piep" und die Bildschirme gehen auf "no signal". Habe mehrere der Veriton M2631 mit Pentium G32xx.
    Alles andere funktioniert super, also einschalten, arbeiten, herunterfahren.

    Soweit alles geprüft bisher:
    -Treiberproblem ist ausgeschlossen, Fehler tritt auch beim verlassen des Bios mit save & exit auf.
    -Neuestes Bios von Acer Seite P11-B3.4M installiert, testweise auch die P11-B3.8M die das Intel ME enthält.
    -Speicher, Netzteil, PCIe Grafikkarte, alles mal getauscht bzw. eingebaut, Fehler bleibt.

    Hat jemand die M2631 Serie mit Pentium G32xx Serie und kann mir, falls keine Probleme mit Neustart vorhanden sind, sagen welches Mainboard und welche Biosversion verbaut sind?

    Wenn ich es mir richtig gemerkt habe, ist ein Elitegroup H81H3-MA V1.0 verbaut, welches es so natürlich bei ECS nicht gibt, womit man wieder auf die Updates von Acer angewiesen ist :(.
     
  2. Hallo,
    hast Du einmal in Erwägung gezogen, das es auch die Grafikkarte sein könnte ?
    Die den ganzen Ärger macht ?

    Gruß
    Mc Stender
     
  3. #3 helliexordia, 29. Mai 2016
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2016
    Ja, da er keine hat (Intel integrated), habe ich testweise eine eingebaut, mit selbem Ergebnis.
    Es handelt sich auch um mehrere dieser Modelle, deshalb habe ich in der Mehrzahl geschrieben, ein defekt eines Bauteils eines einzelnen Rechners kann es nicht sein. Es sei denn es ist ein Serienfehler. Aber die Symptome deuten auf ein mangelhaftes Bios hin. Man findet einige ähnliche Beiträge in google, von Boards verschiedener Hersteller, die früher oder später mit einem Bios Update gefixed wurden. Aber das letzte für das Modell stammt von 03.2015 was ich finden kann, das genannte P11-B3. Gibt es irgendwo eine andere Downloadquelle, ftp von acer etc. mit evtl. Beta Versionen?
     
  4. Hallo,
    dann schau einmal mit dem CPU-Z (Download) unter SPD (mehrere Slot´s umschaltbar) was für RAM´s drinne stecken und wie die betrieben werden. Siehe Memory.
    G.g. die SPD Werte und Memory als Screenshoot / Anlage anhängen. Danke.

    Möglicherweise findet sich da was.

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Ansonsten kann nur Acer selber helfen (oder der Verkäufer. Theoretisch).
     
  5. Danke auf jeden Fall für die Bemühungen!
    Speicher schließe ich auch aus, da die teilweise rein mit Acer Modulen, mit Kingston Modulen, oder einer Mischung beider laufen. Es können nicht alle Variationen das gleiche Problem hervorrufen.

    Ich habe ein früher gekauftes Modell gleichen Typs ausgelesen, da ist interessanterweise das Bios P21-B3 drauf, bei identischem Board H81H3-AM. Eine entsprechende rom Datei befindet sich auch im Download von Acer. Ich habe es zwar noch nicht eingespielt, da ja immer die Chance besteht das MoBo dabei zu grillen, aber ich vermute das ist die Lösung. Wäre schön wenn noch jemand mit gleichem Modell / Prozessor seine Biosversion prüfen und posten kann.

    Gruß an Acer, falls jemand mitliest. Unterm Strich sehr schwach dass in den Biosdownloadpaketen keinerlei Beschreibung dabei ist, welches Bios was macht, bzw. wo/wann man es verwenden kann und soll. Dann gibts die gleichen nochmal extra für Linux hab ich gesehen. Ich frage mich wozu. Jeder Rechner läuft mit allen möglichen Betriebssystemen wunderbar, wenn man die Einstellmöglichkeiten im Bios nicht fast komplett entfernt, wie es hier der Fall zu sein scheint, denn es ist alles Mögliche nicht vorhanden oder ausgegraut was man normal einstellen können sollte.