Aspire M5811 Sicherung fliegt sehr oft raus

Dieses Thema im Forum "Acer Aspire, Extensa, Power, Veriton, Revo Forum" wurde erstellt von Hilfsvariable, 21. März 2011.

  1. Guten Tag zusammen,
    mein Vater und ich haben uns vor einigen Monaten (ca. letztes Quartal vergangenes Jahr) zwei Acer Aspire M5811 gekauft. Es funktioniert soweit alles ganz gut, aber ein Problem, was uns auffällt, ist, dass beim Einstecken der ausgeschalteten PCs sehr oft die Sicherung fliegt.

    In der Wohnung meines Vaters flog die Sicherung jeweils beim Einstecken der beiden Geräte erst mal ein oder zwei mal raus (sollte dort mit 16A abgesichert sein), danach ging dann alles problemlos. Bei einem späteren Aus- und Einstecken seines Computers flog sie dann wieder, beim zweiten Versuch ging es dann wieder.

    In meiner Wohnung ist der Computer an einer Steckdosenleiste mit Schalter angeschlossen (was ja einem Ein- und Ausstecken gleichkommen sollte) und es ist momentan eine 10A-Sicherung drin. Die fliegt praktisch jeden zweiten bis dritten Tag raus, also bei jedem zweiten bis dritten Anschalten der Steckdosenleiste. Beim zweiten Versuch klappt es dann normalerweise (also Steckdosenleiste wieder ausschalten, Sicherungsschalter wieder umlegen, Steckdosenleiste wieder einschalten).

    Nun habe ich meine Gedanken zu möglichen Ursachen natürlich schon mal geordnet:

    • Ein Defekt an den Computern ist wohl ziemlich unwahrscheinlich. Dass man einen Computer mit defektem Netzteil, Motherboard o.ä. erwischt, mag ja mal vorkommen, aber dass man zwei baugleiche Computer kauft und dabei ausgerechnet zwei erwischt, die beide defekt sind und deren Defekte sich beide in denselben Symptomen äußern, dürfte eigentlich mehr als unwahrscheinlich sein. (Entweder das, oder der Acer Aspire M5811 kommt recht häufig mit defektem Netzteil; über so was hätte man in den einschlägigen Medien aber sicherlich mal was gehört, denn dass laufend Sicherungen fliegen scheint ja kein verbreitetes Problem zu sein.)
    • Ein Problem mit der Stromversorgung in der Wohnung scheint andererseits auch eher unwahrscheinlich, da laut Vormieter bzw. nach unserer Erfahrung nie Sicherungen einfach so beim Anschließen von Geräten rausgeflogen sind.
    • An der Steckdosenleiste wird es nicht liegen, da die Sicherungen in der Wohnung meines Vaters ja auch ohne selbige flogen/fliegen.
    Im Prinzip ist das jetzt ja auch nicht weiter schlimm, da ja der Computer (sowie alle sonstigen Geräte in der Wohnung) unverändert funktionieren; es ist nur lästig, dass man immer wieder zum Sicherungskasten laufen muss, bevor man sich der Arbeit zuwenden kann. Da heute drei mal direkt hintereinander die Sicherung rausgeflogen ist und ich erst beim vierten Versuch, meine Steckdosenleiste anzuschalten, erfolgreich war, wollte ich doch mal hier fragen:

    • ob andere dieselben Erfahrungen gemacht haben (ist das was Acer-Spezifisches?)?
    • ob das vielleicht mit flinken/trägen Sicherungen zu tun haben kann?
    • ob es sonst irgendwelche Lösungsvorschläge gibt?
    Dann bedanke ich mich schon mal herzlich für alle Hinweise und hoffe, dass es sich um ein "Konfigurationsproblem" handelt und es nicht darauf hinausläuft, dass man an der Hardware herumschrauben oder gar Komponenten austauschen muss. Schließlich habe ich mehrere Exemplare eines fertigen Produkts gekauft, wo man eigentlich erwarten kann, dass man nicht noch bei allen Exemplaren Werkstatt spielen muss bzw. am besten gleich ein Ersatzteilset mitgekauft hätte, um dann endlos verschiedenste Kombinationen von Komponenten durchzuprobieren, bis mal eine Kombination aus undurchschaubaren Gründen funktioniert ;) Schließlich funktionieren unsere beiden M5811s, wenn sie denn mal eingesteckt und die Sicherungen drin sind, wie gewünscht; das möchte ich gemäß dem Motto "Never change a running system." nur ungern gefährden.

    Vielen Dank im Voraus und einen schönen Abend!

    P.S.: Meine Suche hier im Forum brachte jede Menge Ergebnisse. Die Handvoll davon, die ich fand, die sich tatsächlich auf elektrische Sicherungen und nicht auf Datensicherungen bezog, hatte praktisch nichts mit meiner Situation gemein.
     
  2. AW: Acer Aspire M5811: Sicherung fliegt sehr oft raus

    Fliegt die Sicherung oder der FI?
     
  3. #3 Hilfsvariable, 21. März 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. März 2011
    AW: Acer Aspire M5811: Sicherung fliegt sehr oft raus

    Das mag jetzt dumm klingen, aber ... woran erkenne ich das? :rolleyes: (Dummerweise kann man hier im Forum weder nach "FI" noch nach "Fehlerstromschutzschalter" suchen, um da Unterscheidungshinweise zu finden, da beide Begriffe von der Software als zu allgemein eingestuft werden.)

    In jeder der zwei betrachteten Wohnungen gibt es jeweils einen Sicherungskasten mit Schaltern pro Zimmer. Und wenn ich "Sicherung fliegt raus" geschrieben habe, meinte ich, dass der betreffende Schalter sich auf den Aus-Zustand gestellt hatte, sodass man ihn wieder einschalten musste.

    Grüße & Danke
     
  4. AW: Acer Aspire M5811: Sicherung fliegt sehr oft raus

    Vielleicht liegt es ja an den Sicherungen. In einem Forumsthread mit dem Titel "PC-Netzteil knallt Sicherung raus" schreibt einer was von C13-LS oder C10-LS. Es sieht zumindest aus, als hätte der Ahnung von Elektrik. Die Netzteile der Acer-PCs sind ja nicht die allerkleinsten. Eventuell 750 Watt? Habt ihr Röhrenmonitore mit dran, die gleichzeitig mit angehen?
     
  5. AW: Acer Aspire M5811: Sicherung fliegt sehr oft raus

    hallo,

    vielleicht die "Leiste" an eine andere Dose hängen?
    ...Altbau, unfähiger Elektriker...?

    good luck!
     
  6. AW: Acer Aspire M5811: Sicherung fliegt sehr oft raus

    Es gibt also pro Zimmer eine Sicherung?
    Was hängt denn in dem betreffenden Zimmer so alles an dieser Leitung?
     
  7. #7 Milan0, 22. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2011
    AW: Acer Aspire M5811: Sicherung fliegt sehr oft raus

    Im Normalfall hast du B-Charakteristik 16A im Haushalt verbaut. Das sollte eigentlich völlig ausreichen. Warum du jedoch nur eine 10A Sicherung bei dir hast, kann ich dir auch nicht beantworten.

    B-16A LS: 16A Nennstrom, löst ca. bei 23A dauerhaft (thermisch aus), und 3-5x Nennstrom magnetisch (Kurzschluss)

    C-16A LS: Ist thermisch (Leitungsschutz - schmorren) identisch löst aber magnetisch 5-10x Nennstrom aus. Dadurch hast du mehr Durchlass beim Einschalten.

    Ist aber nicht unbedingt die beste Lösung. Denke eher das du beim Einschalten "Stromspitzen" hast und die Sicherung erst drin bleibt, wenn du gerade die Sinuskurve im Nulldurchgang erwischt.

    Fragen von The Grinch beantworten, was im Zimmer alles an welchen Steckdosen hängt und welche Sicherung genau in deinem Verteilerkasten verbaut ist.
     
  8. AW: Acer Aspire M5811: Sicherung fliegt sehr oft raus

    Da das Problem in mehreren Wohnungen aufgetreten ist und noch auftritt, sind bereits mehrere Dosen im Spiel.

    Das Haus mit den 16A-Sicherungen wurde ca. 1982 gebaut. Bei dem mit den 10A-Sicherungen kenne ich das Baujahr momentan nicht, wird sich aber herausfinden lassen. Wenn ich mir die Beschriftungen im Sicherungskasten anschaue, könnte es von 1963 sein.

    Über den verantwortlichen Elektriker weiß ich nichts :p
     
  9. AW: Acer Aspire M5811: Sicherung fliegt sehr oft raus

    So ungefähr, ja. Schlaf- und Wohnzimmer teilen sich eine Sicherung, Küche, Bad und Flur haben jeweils eigene Sicherungen.

    Manchmal eine (zu den betreffenden Zeitpunkten ausgeschaltete) Mikrowelle, momentan nicht. Ansonsten bis zu zwei Laptop-Netzteile (Lenovo) und eben die Zimmerbeleuchtung für Wohn- und Schlafzimmer (insgesamt 6 Glühbirnen).
     
  10. AW: Acer Aspire M5811: Sicherung fliegt sehr oft raus

    Ich fürchte dann wirst Du nach dem Ausschlussprinzip vorgehen müssen und mal
    das Netzteil des M5811 gegen ein anderes austauschen.
    Ich kann nicht ausschliessen das es sich hier um ein Defekt am Netzteil handelt.

    Wenn ich mir sicher wäre würde ich Dir ein Einschicken nach acer empfehlen,
    bin es mir aber nicht.
     
  11. AW: Acer Aspire M5811: Sicherung fliegt sehr oft raus

    Rein interessehalber

    16A ist nicht gleich 16A ;) Den Buchstaben davor hätte ich noch gern gewusst. Auch bei der 10A Sicherung.
     
  12. AW: Acer Aspire M5811: Sicherung fliegt sehr oft raus

    Also bei beiden Computern? *seufz* Ich hatte es befürchtet, aber nun gut, scheint sich wohl nicht vermeiden zu lassen. Danke auf jeden Fall für die Ratschläge :)
     
  13. AW: Acer Aspire M5811: Sicherung fliegt sehr oft raus

    Ah, richtig - also, bei der 10A-Sicherung steht L davor. Für die 16A-Sicherungen weiß ich das jetzt nicht, weil ich da gerade nicht bin; kann ich aber im Lauf der nächsten Tage/Wochen herausbekommen.
     
  14. AW: Acer Aspire M5811: Sicherung fliegt sehr oft raus

    Ich sag es mal so:
    Wie willst Du sonst heraus finden warum es nicht funktioniert?

    Alternativ: Lass den Sicherungskasten und die Leitungen durch einen Fachmann überprüfen (oder besser lass das Deinen Vermieter machen, denn der ist dafür zuständig)
     
  15. AW: Acer Aspire M5811: Sicherung fliegt sehr oft raus

    Nachdem ich von einem RC 900 auf einen M 7811 umgestiegen bin, wollte ich den neuen PC genau so anschließen, wie den alten. D.h., nach dem Herunterfahren des PC wurde dieser vom Netz getrennt. Was habe ich mich gewundert und mich geärgert, dass laufend die Netzsicherung flog. Das habe ich mir eine Weile angesehen und dann das Ding zur Reparatur gebracht. Das Netzteil wurde gewechselt, aber das Problem blieb. Und so blieb mir keine andere Möglichkeit als den Pc auszuschalten, aber nicht vom Netz zu trennen!
    Eine andere Lösung kann ich nicht erkennen!