Aspire 5930G Nach SSD einbau, Acer im Bootloop

MaWeb

Neuer Benutzer
Hallo

Ich wollte gestern in meinen betagten aspire 5930g eine SSD einbauen, hab meine daten von der alten platte gesichert, meinen Laptop geöffnet, die alte platte abgezogen, die neue eingebaut und wollte starten....plötzlich Bootloop...kurz an, laufwerk blinkt kurzes geräuscht und laptop aus, wieder an, geräusche und wieder aus....was sich nur durch strom trennen oder dauerhaftes power taste drücken beheben lässt.
hab dann wieder die alte festplatte eingebaut, genau das gleiche....ohne festplatte ebenso....die rams einzeln durch probiert, keine besserung :-/

Ich habe den rechner zich mal von staub befreit, die alte 320gb festplatte gegen eine 500gb festplatte gewechselt...alles ohne probleme, doch jetzt durch den einbau einer ssd ein defekt?

auch wenn ich davon aus gehe das es ein irreparables problem ist, bin ich für jede filfe dankbar
 

Mc Stender

Senior - Moderator
Teammitglied
Hallo,
da fällt mir die BIOS Batterie ein. 3,0V ist das Minimum.
Das ginge auch noch.
[Anleitung] Reset des Embedded Controller

Die Wärmeleitmittel (PAD und Paste) sind auch einmal erneuert worden ?

Lesestoff.
Tipps zum Austauschen der Wärmeleitmittel (Paste und Pads)

Ansonsten schaut es nicht Billig aus.
Da könnte man noch bei einem der User anfragen.
Der Rat ist ja Gratis. Die Tat nicht.
@Zeilentrafo01 oder @volker1

Gruß
Mc Stender


Ps.: Die Präfixe mit dem Typ, haben wirklich keine Bedeutung. Nachgetragen.
Bitte auch die Shift-Taste nutzen. Groß und Kleinschreibung gehört nunmal dazu.
 

MaWeb

Neuer Benutzer
hey danke für deine Antwort McStender

Also der Laptop lief 1 Minute vor Festplattenwechsel noch...hab noch alle Daten gesichert und ihn dann runter gefahren und vom Strom getrennt, deswegen schließe ich mal die Wärmeleitpaste aus, die auch nie angerührt wurde und der Laptop selbst bei 35grad Dachgeschoss Temperatur stabil lief!

Sorry, bin der typische nur klein schreiber...aber ich gelobe Besserung;)
 

Mc Stender

Senior - Moderator
Teammitglied
Hallo,
und es ist völlig undenkbar, das sich das "alte Bröselzeug" in Luft zerkrümelt hat ?
Wenn da noch niemand bei war, ist es fast ein Wunder, das erst jetzt Problem.

Gruß
Mc Stender


Ps.: Ansonsten die beiden User kontakten.
 

volker1

bekannter Benutzer
Hallo,
Akku hattest Du während des Austauschs auch entfernt?
Ansonsten könnte ich mir noch vorstellen, dass das Bios Erkennungsprobleme hatte und sich völlig weggehängt hat (externer Neuflash notwendig)
oder eben ein anderer zufälliger Fehler vorliegt (Chipsatz defekt o.ä.).
 

b025

Neuer Benutzer
Meist hilft es, die BIOS Batterie mal für ein paar Stunden rauszunehmen und danach wieder einzusetzen, das half z.B. bei mir. Allerdings muss man heutzutage bei den meisten Acern das komplette Gerät zerlegen um an diese zu kommen. Ist zwar ärgerlich und schade, aber da muss man durch...
 

MaWeb

Neuer Benutzer
@Mc Stender

Okay ich werd mir das mal anschauen mit der Wärmeableitung an der Cpu, bin nur davon ausgegangen das es nix damit zu tun hat, weil er bis zum Festplattenwechsel lief, und wenn die CPU überhitzt doch nicht schon nach 2 sekunden passieren dürfte und auch nicht bei nem Kaltstart nach mehreren Stunden standzeit.
Danke für den Tip ;) Werde die User mal Kontaktieren wen alle Stricke reißen;)

@volker1

Ja der Akku war auch nicht im Gerät, den nutze ich eigentlich nie!

@b025

Danke für den Tip, werde mich heut Abend mal dran setzen aber mir graut schon davor das ganze auf zu fummeln...:-/
Aber ist wohl die einzige Möglichkeit, die ich noch austesten kann, danke für den Tip ;)



Seltsam ist, das beim Start das CD Laufwerk ein Geräusch macht und ich denke mal die internen Boxen klacken und sofort der Neustart kommt, ich also gar nicht ins Bios boote.
 

b025

Neuer Benutzer
Mit der CPU und der WLP hat es zu 90% nichts zu tun, das passt nicht zu dem oben beschriebenen Verhalten.

Und vor dem Arbeiten am Gerät nicht vergessen, den Einschaltknopf des (wichtig!) komplett stromlosen Laptops (d.h. Akku und Netzkabel raus) einige Sekunden zu drücken. So werden nämlich die Elkos entleert und weitere Schäden durch elektrostatische Entladung verhindert.
 

b025

Neuer Benutzer
Somit steht eigentlich fest dass es eigentlich nicht an der WLP liegt. Schon mal mit einem ext. Monitor probiert?

Sieht so aus als würde er die Laufwerke falsch ansteuern, versuch es erstmal mit dem BIOS Reset per oben beschriebener Methode mit dem Entfernen der BIOS Batterie (Knopfzelle) und dann sehen wir weiter...
 

MaWeb

Neuer Benutzer
Somit steht eigentlich fest dass es eigentlich nicht an der WLP liegt. Schon mal mit einem ext. Monitor probiert?

Sieht so aus als würde er die Laufwerke falsch ansteuern, versuch es erstmal mit dem BIOS Reset per oben beschriebener Methode mit dem Entfernen der BIOS Batterie (Knopfzelle) und dann sehen wir weiter...

Ich werde mal mein Glück versuchen auch wenn es mir davor graut den Kompletten Laptop auf der suche nach der Knopfzelle zu Zerlegen :-/
 

MaWeb

Neuer Benutzer
Auch dies brachte leider keine Besserung....Problem besteht weiterhin und ich gehe mal davon aus das ich mich mit dem Tod meines Acer abfinden muss!
Interessieren würde es mich dennoch wie soetwas binnen Minuten passieren kann...
 
Oben