Aspire A315-51 Immer wieder SSD ... PCIe ... SATA

hucky

Neuer Benutzer
Hallo,
ich habe in den A315-51 mal testweise eine PCIe NVM SSD in den M.2 Slot eingebaut. Diese wird auch erkannt und ist ansprechbar. Kann ich nun auch von dieser booten wenn keine 2.5"-Platte mehr verbaut ist? Und wie kann ich in Erfahrung bringen mit wie vielen PCIe-Lanes die Platte im M.2 Slot angesprochen wird. Die Speedtests geben schon einen Hinweis dass es mehr ist als mit einer SATA-SSD (900-1100MB/s) aber die volle PCIe Geschwindigkeit müßte doch höher sein. Vielleicht ist der M.2 Slot im 315-51 nur mit 1 oder 2 PCIe Lanes ausgestattet?
Immerhin funktioniert eine PCIe SSD, ich habe in vielen Foren schon das Gegenteil gelesen.
 

hucky

Neuer Benutzer
Habe es nun selbst rausbekommen:

1. Der verbaute M.2 Steckplatz hat vollen Support PCIe für V3.0 mit 4 angebundenen Lanes :):)
2. Er bootet auch ohne 2.5" SATA-SSD oder HDD von der NVME PCIe M.2 aber NUR noch unter UEFI !

(Mein Rechner hat einen Core I3-6006U verbaut)

Vielleicht interessierts ja einen ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Mc Stender

Senior - Moderator
Teammitglied
Hallo,
NvmE / PCIe m.2 geht NUR mit UEFI. Soweit ich das gesehen / getestet hab.
Aber wenn es geht, dann ganz fix dabei. Soweit die m.2 das nicht wieder ausbremst.
Einige haben "Schreib-Geschwindigkeiten", die nicht weit von SATA sind.
Besonders ab Werk. :rolleyes:

Gruß
Mc Stender


Ps.: SO wird auch die schnellste m.2 NvmE zur lahmen Ente. :p
Unbenannt.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

LoveTT

Neuer Benutzer
Habe es nun selbst rausbekommen:

1. Der verbaute M.2 Steckplatz hat vollen Support PCIe für V3.0 mit 4 angebundenen Lanes :):)
2. Er bootet auch ohne 2.5" SATA-SSD oder HDD von der NVME PCIe M.2 aber NUR noch unter UEFI !

(Mein Rechner hat einen Core I3-6006U verbaut)

Vielleicht interessierts ja einen ...
Hi.
Vielen Dank für Deine "Feldforschung".
Ja, mich interessiert es! Danach habe ich auch schon einmal gesucht.
Die Frau beschwert sich, dass der Lappi zu langsam ist & will dann an Meinen...:eek: 😆
Das muss ich natürlich verhindern... 🤣
Bei unserem Laptop handelt es sich um einen "A315-51-388S", auch mit Core I3-6006U...sollte wohl dann auch funktionieren, wenn es nicht sogar das identische Modell ist...
Jemand einen aktuellen Tipp für eine 240GB SSD?
Vielleicht auch noch eine verständliche Anleitung, wie ich das Betriebssystem dann am Einfachsten/Saubersten auf die SSD bekomme?

Liebe Grüße
Christian
 

Mc Stender

Senior - Moderator
Teammitglied
Hallo,
so täte ich schauen.


Und die 4GB RAM hast Du schon erweitert ?
Das würde ich als 1. in Angriff nehmen.
8GB dazu ?

Gruß
Mc Stender


Ps.: Bei MS ein Installationsmedium als .iso saugen und "Neu" installieren ?
Läuft bei MS als Media Creation Tool.
 

LoveTT

Neuer Benutzer
Hallo Mc Stender,
vielen Dank für Deine Antwort.
Ja, 8 GB für 30 Euro liegt bereits im Warenkorb.
Okay, also von Dir keine bestimmte Empfehlung zur SSD. Das erweitert die Auswahl.
Würde mich für die 120GB Gigabyte GP-GSM2NE3128GNTD NVMe M.2 Solid State
entscheiden...
Meine Frau nutzt auf dem Laptop auch gerade lediglich 70GB...die HDD lasse ich ja auch noch drin....

Zur Installation gehe ich dann vor, wie von dir empfohlen.
Download der iso auf USB ist gebongt.
Gibt es zufällig eine konkrete Anleitung zum Ablauf? Mit was ich nach dem Download beginne. Welche Taste ich dann drücke usw oder ist das ziemlich selbsterklärend? (Sorry, aber seit ca. Windows Vista - 20 Jahre oder so her - hat das für mich unser IT´ler in der Ex-Firma erledigt)
SSD einbauen und dann die verbleibende HDD "klonen" ist nicht empfehlenswert? ...oder HDD ausbauen, Schacht leer lassen. SSD "einstöpseln" und dann vom PC neu installieren?

Grüße
Christian
 

Mc Stender

Senior - Moderator
Teammitglied
Hallo,
mit 250TBW ?
In dem Link hatte ich 500TBW (TerraByteWrite) vorgegeben.
Das "Kopieren" täte ich lassen. Eine SSD benötigt div. Cache Speicher / Index Einträge nicht.
Der Installer ist da "Intiligent" genug.

Und jeder Schreibzyklus zählt, denn damit verschleist die SSD. Mit den Schreibzyklen.
Eine Festplatte (HDD) läst sich nahezu beliebig beschreiben. Eine SSD leider nicht.

Die HDD würde ich zum Installieren einfach entnehmen.

Sowas z.b. gibt´s bestimmt auch bei Amazon.

Gruß
Mc Stender
 

LoveTT

Neuer Benutzer
Hallo.
Alles klar. Vielen Dank.
TBW bezeichnet primär die "Lebensdauer". Gibt es da noch einen weiteren Vorteil höherer "TBW"?

Gruß
Christian
 

Mc Stender

Senior - Moderator
Teammitglied
Hallo,
klar, schau auf die Kapazität.
Je größer, desto mehr TBW.
Leider auch der Preis.
Aber je größer die SSD ist, desto weniger "dran" kommt die einzelne Zelle.
= je länger hält die SSD.

Jedenfalls, wenn man die SSD nicht als Datenlager missbraucht.
= vollschreibt.

Gruß
Mc Stender
 

LoveTT

Neuer Benutzer
Ps.: Bei MS ein Installationsmedium als .iso saugen und "Neu" installieren ?
Läuft bei MS als Media Creation Tool.
Hallo Mc Stender,
ich hätte hierzu eine Frage...
Wenn ich das runtergeladene Creation Tool ausführe, dann kommt dann auch das Dialog-Fenster "Zu versendendes Medium auswählen"
Wenn ich das per USB-Stick machen möchte...ziehe ich mir dann dennoch die .iso auf den USB, wähle also den 2. Punkt "ISO-Datei" oder kann ich auch "USB-Speicherstick" auswählen?
Windows-Lizenz-Key oder so muss ich mir nicht auf dem Laptop auslesen, oder? Ich meine da zu wissen, dass der im "BIOS" hinterlegt ist?

Grüße
Christian
 

Anhänge

  • Unbenannt.JPG
    Unbenannt.JPG
    40,7 KB · Aufrufe: 0

Mc Stender

Senior - Moderator
Teammitglied
Hallo,
das Media Tool beschreibt Dir den USB Stick "Gebrauchsfertig". Aber bedenke. Der Inhalt auf dem Stick wird komplett und unwiderbringlich gelöscht.
Im BIOS die F12 Funktion aktivieren, dann kommt vom BIOS eine Auswahl an Medien, von denen Du "Starten = Booten" kannst.

Bei dem .iso File kann u.u. der Inhalt erst verändert und dann auf den USB-Stick geschrieben werden.

Da wäre Lesestoff

Die WWW suche bringt jedemenge Info´s über das Thema.

Und, seit UEFI, steht auch die Lizenz im BIOS, so das Gerät mit einem Windows ausgeliefert wurde.

Gruß
Mc Stender
 

LoveTT

Neuer Benutzer
Hi Hi.
Melde Vollzug, hat alles super geklappt! 😃

Allerdings gibt es noch eine Baustelle. Auf dem Lappi Office 2016 Prof. Plus installiert.
(Gekauft bei Saturn oder Mediamarkt - Office war glaube ich Vorinstalliert)
Wie komme ich da jetzt wieder ordnungsgemäß ran?
Im Microsoft-Kontodashboard unter Dienste & Abonnements finde ich es nicht.
Meine Frau hat sich allerdings auch nie irgendwo angemeldet, wenn sie nicht unbedingt musste. Wenn sie
also Office nutzen konnte ohne Microsoft-Konto, dann hat sie das gemacht...
Kann man die Software direkt von microsoft downloaden und installieren? Ich habe nichts gefunden...aber bestimmt falsch gesucht...
Hast Du einen Tipp, was ich machen kann?

Grüße
Christian
 

Anhänge

  • IMG_20220216_231424.jpg
    IMG_20220216_231424.jpg
    3,9 MB · Aufrufe: 1
  • IMG_20220216_223001.jpg
    IMG_20220216_223001.jpg
    4,8 MB · Aufrufe: 1
  • IMG_20220216_222754.jpg
    IMG_20220216_222754.jpg
    4,3 MB · Aufrufe: 1

LoveTT

Neuer Benutzer
Es reifte in mir der Verdacht, dass Office vielleicht nachträglich gekauft/installiert wurde...
...das hat sich nun bestätigt. Hab den Key gefunden & es läuft alles.
Keine Ahnung warum die Software nicht unter "Dienste & Abonnements" zu finden ist...

Danke & Grüße

Christian
 
Oben