Aspire ES1-512 Wie rüste ich mein Notebook auf/um auf WIN 10 ?

Dieses Thema im Forum "Acer Aspire Forum" wurde erstellt von Willin Go, 21. Juli 2020.

  1. Hallo Aspire Freunde,
    habt Ihr schon mal ein ASPIRE ES1-512 von Windows 8.1 auf Windows 10 aufgerüstet ?

    Mein ASPIRE ES1-512 hat folgende Spezification:
    Betriebssystem: Windows 8.1 64-Bit
    Quad-Core-Prozessor Intel(R) Pentium CPU N3540 @ 2,16 GHz
    Arbeitsspeicher 4GB RAM (3,88GB verwendbar)
    Eingebaute FP 500GB
    Eingebautes DVD-Laufwerk

    Meine Fragen nun:

    Kann ich den Arbeitsspeicher von 4GB auf 8GB erhöhen, in dem ich eine 8GB-Crucial CT102464BF160B
    einbaue und die 4GB-RAM-Karte ausbaue ?
    1x8GB sollte ja besser sein wie 2x4GB, oder liege ich da falsch ?

    Die HDD-Festplatte möchte ich austauschen in eine Samsung SSD860QVO mit 1TB Speicher.
    Muß ich hierbei irgendetwas beachten?
    In welcher Reihenfolge muß ich die Änderungen vornehmen?
    Gerät öffnen - RAM austauschen - HDD austauschen in SSD - BIOS-Battery austauschen - Windows 10 installieren ?

    Wie muß ich das Windows 10 aufspielen ?
    Gibt es irgendwie Anleitungen, wie alles gemacht wird, speziell für dieses Norebook ?

    Für gute Hinweise wäre ich dankbar.
     
  2. Hallo,
    dieses da ?
    Test Acer Aspire E15 Start ES1-512-P1SM Notebook

    SO-Dimm DDR3 mit 1333 und CL9 ?
    2 Riegel zu 4GB sind besser und auch gleich das Maximum.
    Der CPU-Z unter SPD verrät, was verbaut ist.

    SSD rein, Klappe zu + im BIOS die Default-Einstellungen laden / abspeichern.
    Dann ohne WWW / MS Konto losinstallieren.
    Treiber vom Acer Support installieren und erst dann WWW loslassen.

    Viel Spaß.

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Die Steuerungsprogramme / APP´s für die Grafik finden sich bei MS im Shop. MS will es so.
     
    Willin Go gefällt das.
  3. Hallo Mc Stender,
    CPU-Z wurde von mir ausgelesen:
    Slot #1 ist belegt mit 1 Riegel zu 4GBytes von Samsung mit der Bezeichnung PC3-12800(800MHz)
    Von SO-DIMM mit 1333 und CL9 steht da nichts drin.

    der von mir angepeilte RAM-Speicher ist ein Crucial CT102464BF160B 8GB Speicher
    (DDR3L,1600 MT/s, PC3L-12800, SODIMM, 204-Pin)

    Wieso ist 2x4GB besser als 8GB ?

    Kann ich den 8GB-Riegel nicht in den Slot #1 einsetzen ?
    Und muß ich den RAM-Wechsel nicht vor Einbau der neuen SSD vornehmen ?
     
  4. 2x 4 GB im Dual Channel Mode ist immer besser wie 1x 8 GB!
    Schau mal bei Wikipedia unter Dual Channel Mode.
     
  5. Hallo,
    Und DDR3l = 1,35V
    DDR3 = 1,5V ohne "L" und NICHT kompatibel / austauschbar.
    Wenn Acer einen 1600er Riegel verbaut hat ?
    Halt Regallage in Asien.
    Und, nach Moeglichkeit, sollte der 2. Riegel mit dem 1. identisch sein.
    Die Erfahrung zeigt, weniger Ärger.

    Gruß
    Mc Stender
     
  6. Ob ACER einen 1600er Riegel verbaut hat, weiß ich noch nicht. Dafür muß ich das Notebook erst auseinander nehmen. CPU-Z zeigt mir das auch nicht an. Siehe Anlage.
     

    Anhänge:

  7. #8 Willin Go, 22. Juli 2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Juli 2020
    Diese Seite gibt es nicht mehr

    CPU-Z ist auch nicht genau.
    Bei mir im Aspire ES1-512 ist nur ein Steckplatz und trotzdem zeigt CPU-Z "Dual-Chanel" an.
     
  8. Hallo,
    dann gib halt "m471b5173db0-yk0" in die Suchmaschine deiner Wahl ein.
    Und CPU-Z kann und wird nur Anzeigen, was der Chipsatz / Silzium hat.
    Wurde nur ein Steckplatz vom Hersteller "spendiert", hast Du nur die Moeglichkeit einen Riegel zu verwenden.
    In deinem Fall also einmal 8GB. 2X 4GB sind halt zu bevorzugen.
    Und unter jedeg 5, in dem Bild, findest Du meine Empfehlung.

    Gruß
    Mc Stender
     
    Willin Go gefällt das.
  9. Das sind übrigens 1600er Riegel.
    Musst selbstverständlich die angezeigten 800 MHz mit zwo multiplizieren!
     
  10. So, hab also festgestellt, dass ich nur einen Steckplatz habe. Den 8GB-Riegel Crucial CT102464BF160B 8GB DDR3L 1600 MT/s PC3L-12800 SODIMM 204Pin habe ich bestellt. Die alte HDD habe ich auf die neue Samsung SSD 1TB geklont, was auch nicht einwandfrei war. Hab dann einmal sfc /scannow laufen gelassen, und das Notebook lief mit seinem alten Windows 8.1 wieder. War natürlich mit der SSD eine schnelle Sache.
    Wenn am Freitag der 8-GB-Riegel kommt, werde ich den auswechseln. Dafür muß ich dann das Mainbord ausbauen. Die Speicherkarte liegt genau darunter. Hoffe, dass das Notebook dann anspringt.

    Ich werde mir dann einen MRT-Stick vorbereiten.

    Meine Frage: Muß ich den MRT-Stick auf dem Notebook erstellen, wo die neue Speicherkarte eingebaut habe (Acer Aspire ES1-512), oder kann ich den MRT-Stick auch auf meinem Notebook (Acer Aspire V3-771G) erstellen ?
     
  11. Du meinst wohl eher einen MCT-USB-Stick (Microsoft Creation Tool) !?


    Du kannst den USB-Stick auch an anderen PCs erstellen - zuerst dieses Tool herunterladen und mit Admin-Rechten ausführen:

    MCT.jpg


    Dann gehst du folgendermaßen vor (Bilder sind selbsterklärend) :

    MCT-1.jpg

    MCT-2.jpg

    MCT-3.jpg
     
  12. Habe soeben entdeckt, dass er ja nur den Single Channel Mode wegen des einen DIMM Sockels kennt - streiche also alles ab "Dual Channel Mode"!
    Und das Ende der Fahnenstange ist bei 8 GB RAM erreicht.
     
    Willin Go gefällt das.
  13. Genau, den meine ich, habe mich nur verschrieben.
    Aber danke für Deine Anhänge!!! Kann ich gut brauchen.
     
  14. Da ich viel Video und HD-Foto-Arbeiten mache brauche ich die 8GB RAM.
    Zudem soll man für Windows 10 für optimale Leistung 8GB RAM haben.

    Wie viel Arbeitsspeicher braucht man? – So viel
     
  15. Hallo,
    dann solltest Du im hinterkopf haben, das sich eine SSD Zelle nur ca. 2500 mal beschreiben läst.
    So bezahlbar.

    Gruß
    Mc Stender
     
  16. Das habe ich. Deshalb habe ich eine 1TB SSD genommen, damit ich genug Zellen in Reserve habe.
     
    Mc Stender gefällt das.
  17. Hallo Mc Stender,

    ich brauche nochmal deine Hilfe.
    1. Soll ich - bevor ich die Clean-Installation Windows 10 mache - mein Bios updaten auf eine neuere Version ?
    Installiert ist die Vers. 1.07 - SATA Mode: AHCI - Boot Mode: UEFI
    Es werden mir auf der ACER-Downloadseite für das Gerät folgende Möglichkeiten angeboten:

    Bios-Möglichkeiten1.jpg

    2. Die Boot-Reihenfolge ist momentan wie folgt:
    1.Windows-Bootmanager
    2.HDD: SSD Samsung 1TB
    3.USB FDD
    4.ATAPI CDROM
    5.Network Boot
    6.USB HDD: Backup Samsung
    7.USB HDD: Trekstor SSD 64GB

    Muß ich den MCT-USB-Stick Windows10 nun vor dem Windows-Boot-Manager an 1.Stelle oder hinter dem
    Windows-Boot-Manager an 2.Stelle stellen ?

    Gruß

    WllinGo
     
  18. Hallo,
    dort
    Produkt-Support | Acer Deutschland
    ist die letzte Version 1.15 .

    Der "Stick" sollte, nach dem gelungenem Update, per F12 Option gestartet werden.

    Gruß
    Mc Stender