Aspire TC-780 Unaushaltbar laut

Dieses Thema im Forum "Acer Aspire, Extensa, Power, Veriton, Revo Forum" wurde erstellt von Ogre, 14. Juni 2017.

  1. #1 Ogre, 14. Juni 2017
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2017
    Vor mehr 2 Wochen habe ich dieses Gerät gekauft und ich bin mit meiner Geduld so gut wie am Ende.

    Die Lautstärke sowohl vom Lüfter der Grafikkarte, einer ZOTAC GTX 1050, als auch vom Intel i5-7400 Prozessor sind einfach unerträglich. Das weiß ich mit Gewissheit weil ich das Gehäuse aufgeschraubt habe um, während der PC im Leerlauf läuft, die Lüfter jeweils für ein paar Sekunden mit nem Finger zu blockieren, um ein Bild davon zu kriegen, welcher Lüfter welche Geräusche macht. Das Ergebnis war, dass beide einfach zu laut sind.

    Auch verdächtige ich den Netzteillüfter zu stören, aber das habe ich nicht blockieren können.

    Das Hauptproblem ist die Grafikkarte. ZOTAC ist einfach ... mir fehlen die Worte. Selbst im idle Modus kann man nicht unter 45% außer vielleicht wenn man die BIOS nach der Anleitung irgendwelcher dubiosen overclock Seiten umschreibt. Das Geräusch ist ein Dämmern das im ganzen Zimmer zu hören ist und selbst mit Afterburner, Rivatuner, Firestorm von ZOTAC selbst kommt man nicht unter die unerträglichen 45% Lüfterdrehzahl.

    Dann der Prozessor, ich weiß nicht welcher Lüfter da reingeschraubt wurde aber er ist lauter als der von Intel gelieferte boxed Lüfter der bei jedem i5 Prozessor dabei ist. Das weiß ich weil ich den INTEL Standardlüfter beim letzten PC hatte und der Prozessorlüfter keine Probleme machte. Wieso würde man extra einen schlechteren Lüfter einbauen? Es ergibt keinen Sinn.

    Den Netzteillüfter hab ich nicht sehen können von all den Gittern und so aber dann hab ich einfach das Modell gegoogled und siehe da, es kriegt allewo Spitznamen ala Chinaböller und Chinabombe.

    Dazu kommt noch ein nervtötendes Gepiepse, aber das wird auch einer der 3 Lüfter sein denk ich mal.

    Ich kann kaum ein Video schauen, kaum ein Lied hören und selbst beim Lesen verliere ich dauernd die Aufmerksamkeit zu dieser Geräuschkulisse. Selbst wenn der PC im absoluten Leerlauf ist mit einer GPU und CPU Auslastung von 1% hat er eine ähnliche Lautstärke wie ein Auto im Leerlauf. Das ist doch ein schwerer Mangel !?

    Beim Spielen ist es in Ordnung, da darf es laut sein aber wenn ich irgendwas Produktives machen will oder mich konzentrieren muss ist es einfach unmöglich. Mit dieser Lautstärke kann ich nicht glücklich werden.

    Ich glaube ehrlich gesagt nicht mal, dass irgendein Teil defekt ist, sondern dass ACER bei einem 700 Euro Computer nicht bereit ist die 10 € bei einem Lüfter zu zahlen die unterschieden ob das Gerät sich angenehm oder unerträglich anhört.

    Was soll ich tun?
     
  2. #2 Linus, 14. Juni 2017
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2017
    @ Ogre

    Sorry - doch für mich liegt die Lösung ganz klar auf der Hand >>> gib den PC zurück! Denn mit dem Teil wirst Du niemals "glücklich" werden. o_O

    Genau aus den von Dir genannten Gründen baue ich seit Jahren PCs grundsätzlich selber; nicht nur für mich - gerade erst vor wenigen Wochen - sondern auch für Familienmitglieder und gute Freunde.


    Nachtrag:

    Aus meiner persönlichen Sicht heraus die zweitbeste Lösung >>> Du tauscht auf eigene Kosten die Grafikkarte und den CPU Lüfter aus. Wobei das letztlich wohl nur einen "kleinen" Teil der Probleme beheben dürfte.
     
    Mc Stender gefällt das.
  3. #3 Ogre, 14. Juni 2017
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2017
    Ja ich würd auch selbst zusammenbauen wenn ich nicht die Angst hätte irgendwas kaputtzumachen oder so.

    Aber nun ja ich hätt mir ne andere Antwort als "Tausch um oder kauft Zeugs um 150 Euro+ und bau es selbst ein" gerechnet.

    Das darfs doch nicht geben dass man von Acer so über den Tisch gezogen wird. Ich hab denen 700 Euro für ein funktionstüchtiges Gerät gegeben und 60 dezibel im Leerlauf ist nicht funktionstüchtig außer wenn man schwerhörig oder taub ist. Das ist gesundheitsschädlich und hatte keinerlei Warnung.

    Ich habe tagelang damit verbracht die ganze Bloatware und Windows 10 Voreinstellungen auszuschalten oder umzuschalten, die ganz normale Dinge wie im Internet surfen oder Online zu spielen unmöglich oder eingeschränkt gemacht haben. Und soll das alles an verblödeten Lüftereinstellungen im BIOS scheitern, die lieber mein Trommelfell 60 dezibel als einer Hardwarekomponente mehr als 35° Celsius zumuten?

    Das ist doch Verarsche und ein Fall für den Konsumentenschutz. Ich weiß nicht nach all dem Zeugs bin ich ehrlich gesagt eher in Stimmung wegen verschwiegenen Mängel mir ein paar Jahre extra Garantie rauszuholen und denen solange das Gerät einzuschicken bis es brauchbar wird und wenns sein muss 5 Jahre lang hindurch.

    Edit: Außerdem sind die 2 Wochen Umtauschfrist vorbei. Falls der Media Markt so gütig ist, tausch ich ihn wohl um. Aber ich rechne nicht damit.
     
  4. #4 Linus, 14. Juni 2017
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2017
    @ Ogre

    Sorry - aber was willst Du denn hören? Sollen wir Dich eine Runde bedauern? o_O

    Im übrigen hat Acer Dir einen vollständig funktionsfähigen PC "geliefert", daher finde ich solche Sätze wie ".......... fühle mich von Acer über den Tisch gezogen .......... " zum einen zwar verständlich, zum anderen allerdings auch ein ganz klein wenig "unverschämt". Oder hat Acer einen "flüsterleisen" PC beworben und / oder zugesagt?

    Und was denkst Du, welche Komponenten in einem PC verbaut werden, der im Verkauf so um die 700 € kosten? Ganz sicher keine "high end" Komponenten. Deshalb rate ich zwischenzeitlich ganz grundsätzlich vom Kauf solcher "Fertig PCs" ab - egal von welchem Hersteller. Wenn ich mir die richtig teuren PCs jenseits der 2.000 € "Grenze" - beispielsweise von Acer - mal etwas näher anschaue und sehe, welche Komponenten dort verbaut worden sind, dann bekomme ich für weniger Geld einen häufig deutlich leistungs- und zukunftsfähigeren PC selber zusammen gebaut. Und dann sind dort die Komponenten verbaut, die ich will und nicht die, bei denen der jeweilige Hersteller am meisten Reibach macht.

    Ich habe auch jedesmal aufs Neue "Angst", etwas zu beschädigen, deshalb lasse ich ganz besondere Vorsicht walten und verfüge zwischenzeitlich über eine entsprechende Ausrüstung, die ich über die Jahre zusammen getragen habe.

    Hat Media Markt nicht eine 30 tägige Umtauschfrist? :eek:
     
    Olaf H. und ralppp gefällt das.
  5. Ich hab keine Ahnung wie du auf bedauern kommst aber ich hätte erwartet, dass zum Beispiel gesagt wird, dass sowas nicht der Normalzustand ist und ACER sich darum zu kümmern wird dass man keine Gehörschäden vom Leerlauf kriegt oder dass es irgendwelche Updates oder Tricks gibt um das zu beheben. Oder dass mir der Support bestimmt helfen wird und das übliche Gefasel, das man in so einem Forum erwarten würde :^)

    Ne sie haben nicht mit nem flüsterleisen PC beworben aber die Lautstärke ist weit über dem was man branchenüblich erwarten würde. Was soll überhaupt ein PC für einen Sinn machen, der zu schwach zum ordentlichen Spielen und zu laut zum Arbeiten ist? Es gibt keine Zielgruppe die so etwas will und deswegen ist das Angebot irgendwie eine reine Falle und dass du nun meinst dass ich ein bisschen unverschwämt wäre weil ich das ausspreche ergibt keinen Sinn.

    Es ist doch alles von vorne bis hinten voller Tricksereien. Alleine die Tatsache dass man den PC aufschrauben muss um überhaupt das Netzteilmodell ausfindig machen zu könenn ist schon lächerlich. Bei der Beschreibung war einfach 300 Watt Netzteil angegeben. Kein Hersteller, keine Modellnummer, nichts. Das Netzteil ist eines der wichtigsten Bestandteile eines Computers und der Netzteillüfter einer entscheidensten für die Betriebslautstärke. Wenn sie "4*3 ghz Prozessor" oder "2 GB Videospeicher" Grafikkarte statt den Modellen schreiben würde wäre es doch auch inakzeptabel. Mir wurde auch nie gesagt dass die GTX 1050 von ZOTAC ist anstatt von nem normalen Hardwarehersteller. Oder dass der i5-7400 Prozessor nicht den normalen Intel boxed Lüfter hat, wie jeder Mensch annehmen würde, sondern irgendnen noch lauteren und vermutlich schlechteren. Das wusste ich alles nicht und ich hab es auch nicht rausfinden können mit der Information die mir der Verkäufer und Acer über das Produkt gegeben haben. Das Verschweigen von Mängel beim Angebot ist doch meines Wissens rechtlich nicht erlaubt. Eine unerträgliche Lautstärke im Leerlauf bei einem Computer für Privatanwender ist ein Mangel. Die Tatsache, dass man die Lüfter der Grafikkarte nicht regeln kann obwohl das normalerweise möglich, wenn nicht sogar branchenüblich ist, ist ebenso ein Mangel. Auch die Tatsache, dass die Windows 10 Installation, so wie ich sie zu Anfang hatte, vollkommen falsche Einstellungen hatte, die nicht mal das übliche Benutzen eines Computers ohne Widerstände ermöglichen, ist ebenso ein Mangel.

    Und ich hab schon HP Laptops um 500 € gekauft die mich für 3 Jahre beglückt haben, da denke ich schon, annehmen zu dürfen, dass ein Desktop PC um 700 Euro ähnliches leisten müsste.

    Aber du hast Recht, Fertig PCs sind nicht gut. Ich mein, ich hab vor 4 Jahren einen anderen Fertig PC gekauft, der hatte auch ein Chinaböller Netzteil aber das wurde erst nach 2 Jahren laut und war vorher angenehm. Auch ist der noch immer leiser als der jetzige obwohl alle Lüfter gnadenlos verstopft sind und er damals nur 600 Euro gekostet hat. Hatte übrigens auch einen i5 irgendwas mit Boxed Lüfter und ne R7700 Grafikkarte. Nie wieder AMD sagte ich damals. Hätte ich doch bloß von ZOTAC damals gewusst ...

    Und ne 14 Tage ist das Recht, ich bin deswegen auf Kulanz angewiesen, wenn sie keinen Bock darauf haben dann kann ich nichts machen außer ACER mit dieser Angelegenheit zu belasten. Aber ich kann denen nicht mal eine E-Mail schreiben weil ihr Kontaktformular offensichtlich Programmierfehler hat, deswegen wärs mir am liebsten wenn ich die ganze Sache einfach mit irgendwelche Firmware Updates oder Ähnlichem regeln könnte, so wie es eigentlich normal ist.
     
  6. #6 Linus, 14. Juni 2017
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2017
    @Ogre

    Ich kann Deine Frustration ja voll und ganz verstehen, ja sogar nachvollziehen, weil es mir in diesem Fall vermutlich ganz genauso gehen würde. Nur hilft Dir das alles nichts. o_O

    Mit "Firmware Updates" wird da rein gar nichts kommen seitens Acer. Da kannst Du warten, bis Du schwarz wirst. Und derartige Updates können rein gar nichts an grundsätzlichen Problemen einer "billigen" und "schrottigen" Hardware ändern.

    Ich kann Dir nur raten zu versuchen, den PC zurück zu geben und Dich dann ganz in Ruhe umzuschauen, was auf dem Markt verfügbar ist. Oder doch in Erwägung zu ziehen, Dir einen PC selber zusammen zu stellen und möglicherweise bauen zu lassen. Ich weiß beispielsweise, dass Alternate und Mindfactory so etwas gegen Entgelt anbieten.

    Der PC, den Du jetzt hast, ist "verbrannt" - mit dem wirst Du nie mehr "glücklich" werden, daher solltest Du Dich mit dem Teil besser nicht länger als notwendig belasten. ;)


    Nachtrag 01:

    Beim CPU Lüfter könnte ich Dir vielleicht sogar kostengünstig weiter helfen, allerdings stellt sich die Frage, ob das Gehäuse dafür groß genug wäre und ob Du Dir das zutraust, den Lüfter selber zu tauschen. Dann bleibt auch noch die Frage der Garantie zu berücksichtigen, die danach obsolet wäre.

    Ich habe noch einen "nigelnagelneuen" Lüfter von "be quiet" im Schrank stehen, der noch nie genutzt worden ist. Da ich mich bei meinem PC für eine Art "Wasserkühlung" für die CPU entschieden habe, ist dieser letztlich übrig geblieben. Was nicht heißt, dass ich ihn verschenken würde.


    Nachtrag 02:

    be quiet! Dark Rock Advanced C1, CPU-Kühler Retail

    Diesen Lüfter habe ich noch im Schrank stehen.
     
    Olaf H. und Mc Stender gefällt das.
  7. Hallo,
    das hatte ich auch mal.
    Ursache waren die Lager der Lüfter. Und "Billig" waren die nicht. Ganz im Gegenteil.
    Teuer ist nicht immer besser (oder hier) Leiser.

    Zurück zum Händler täte ich versuchen.
    Geht am schnellsten.

    Gruß
    Mc Stender

    Ps.: Das "Zirpen" sind die Schaltregler der CPU. Wenn Du das noch in dem Radau hörst ...
     
  8. Danke für eure Hilfe Freunde.

    Ne, das Zirpen vom CPU Lüfter kenn ich, das macht mir nichts aus, ich bin vielleicht ein Weichei aber kein Hypochonder. Dieses Piepsen kommt vom GPU Lüfter, wenn ich ihn ein bisschen lauter stelle verschwindet es komischerweise. Ich hab schon ne Menge mit den Lüftern via Speedfan und Firestorm rumexperimentiert und weiß, dass das Hauptproblem der GPU Lüfter ist.

    Ich bin mit Media Markt, Zotac und Acer in Kontakt. Ich will, dass der Lüfter der Grafikkarte nicht 45% im idle hat. Wenn das geht dann behalt ich das Gerät, wenn nicht dann tausch ich es um.

    1 Woche und 5 Tage verbleiben bis das 1 Monat Umtauschrecht vorbei ist, wenns so weit ist dann sag ichs euch ob sies geschafft haben oder nicht. Bevor das ausläuft tausch ich natürlich rechtzeitig um.
     
  9. Okay, hab ihn zurückgegeben, die haben zwar gesagt der sei nicht laut und haben mich wie den Volkstrottel angeschaut aber immerhin hat der Umtausch geklappt.

    14 Tage sind nun die Umtauschfrist, hätt ich das vorher nicht beim E-Mailverkehr arrangiert trotzdem noch umtauschen zu dürfen hätten sie ihn nicht genommen.

    Nun hab ich ein Lenovo Ideapad Notebook das genau umgekehrt ist. Hab ein Notebook gewählt um bessere Chancen auf ne angenehme Lautstärke beim Surfen zu haben, weil immerhin schon mal die Chance wegfällt, dass der Netzteillüfter kacke ist. Aber natürlich kann man auch hier den CPU Lüfter nicht einstellen und die CPU hat laut Lüftersteuerung konstant 25° und die behält sie auch, was so viel bedeutet wie das bei jedem Aufrufen einer Website der Lüfter hochfährt und es auch nicht wirklich zu ertragen ist. Natürlich bringt es überhaupt nichts die Lüfter auf passiv zu stellen oder runterzutakten, weil ja die Firmware sich nicht dafür interessiert, was man bei Windows oder Speedfan oder sonstwo einstellt und die ganzen Taktprogramme von Lenovo funktionieren natürlich nur für die Thinkpads, wie könnte es auch anders sein. Immerhin war die Windows 10 Installation besser und die Grafikkarte hatte 50° im Leerlauf und deren Lüfter fuhr erst beim Spielen hoch. Aber viel Lust macht das Gerät nicht, weil der CPU Lüfter dauernd hoch- und runterfährt bis man reif für die Klapse ist.

    Werd ich auch zurückgeben und die Mutter soll sich dann mit der Gutschrift ne Waschmaschine oder so damit kaufen xd

    Ich sitz wieder beim alten Noname Gerät und genieße den Sound der verstopften Boxed Lüfter und des China Netzteils und der R7750 Graka ohne Minimumlüftergeschwindigkeit.

    Ende der Geschichte.
     
    Mc Stender gefällt das.
  10. Letztes Update: Kriegte so eben den gesamten Kaufpreis vom Media Markt in bar zurück, obwohl ich ihnen angeboten habe, dass sie den vom Umtausch verursachten Schaden für sie von der Gutschrift abziehen können wenn sie wollen.

    Media Markt Service ist top!
     
    Mc Stender gefällt das.