easyStore H341 Umbau meines Easystore

Dieses Thema im Forum "Acer easyStore Forum" wurde erstellt von Leaser_808, 30. April 2014.

  1. Moin aus Hamburg, ich habe mir vor ein paar Tagen etwas vorgenommen, was meiner Meinung nach in diesem Umfang noch niemand umgesetzt hat. Zumindest konnte ich auf die Schnelle nichts finden.

    Aber erstmal der grund zu meinem Entschluss!...

    Ich habe mir im Januar einen gebrauchten Easystore H341 geschossen, er wirkte ganz reizvoll, optisch, als auch von Innen. Nun ja, bestimmt nicht die Leistungskanone schlechthin und auch WHS v1 auf Server 2003 basierend ist nicht das Neueste, aber ich fand' ihn trotzdem reizvoll. Leider musste ich dann nach knapp 2 Monaten feststellen, dass er für meine anforderungen doch etwas zu lahm ist.

    kurz das Innenleben:
    - Intel Mini ITX Board mit Intel Chipsatz
    - Intel Atom CPU D410 (Dualcore) mit 1,66Ghz Taktrate
    - 2GB DDR 2 Ram mit 800Mhz
    - HotSwap Einschübe für 3,5 Zoll Sata's
    - ich habe 1x1,5 TB WD Caviar Green, 3x2 TB WD Caviar Green und extern eine 2 TB WD über USB 2.0 mit eingebunden

    Das Innenleben sollte ja auch durchaus bekannt sein. Okay, dachte ich mir, stöberst im Netz mal bisschen rum, was man so anstellen kann mit dem kleinen Ding, kam ich auf die Idee den Arbeitsspeicher mal aufzustocken. Gibt ja nur einen Slot, und für diesen dann den passenden Riegel mit 4 GB zu finden, war wahrlich nicht so einfach. [​IMG] Alten raus, Neuen rein, dann mal starten. Das auch dann eine Rakete geboren ist, war auch eher unwahrscheinlich^^ den einzigen Unterschied merkt man wenn man über RDP drauf zugreift und ein paar Programme laufen lässt. Ich habe z.B. PC Monitor, PS3 MediaServer, Deamon Tools und etwas zum (ent)packen installiert. Zusätzlich ein paar AdIns für die Konsole. Also wer betreibt schon einen Rechner bzw. einen Server, mit dem er nicht zufrieden ist. Also habe ich eine lange Suche gestartet, wie man dieses (für mich) außerordentliche Problem lösen kann [​IMG]... ein zweites Problem ist außerdem, dass man ein wirklich knappes Platzangebot in dem Gehäuse hat, besonders alles was auf das Mainboard kommt, schnell an dem Festplattenkäfig aneckt!

    An dem finanziellen Budget soll es nicht scheitern, dazu gesagt sei natürlich dass es Quatsch ist, in so einem Teil Unmengen von Kohle reinzupumpen. Egal, im Netz die potentielle Hardware zusammengesucht, etwas verglichen was sich für Alternativen anbieten, stand meine Auswahl dann fest! Gekauft habe ich alles in einem PC Fachgeschäft hier in Hamburg. Die Mehrkosten im Gegensatz zur Onlinebestellung, sind nicht der Rede wert. Außerdam kann man dann noch ein nettes Pläuschen abhalten, kommt dann etwas ins Gespräch, wird beraten. Und da es nicht mein erster Gang dort hin war, weiß man ja wo man sich wohl fühlt! Und tatsächlich war meine Auswahl dann fast vollständig auf Lager! Ja geil, was willste mehr!
    Hier mal kurz meine Errungenschaften [​IMG]

    - Asus H87i-Plus- ein Mini ITX Board mit einem Intel H87 Chipsatz, 1150er Sockel, 2 Speicherbänke für ddr3 Ram max. 16gb bis 1600mhz--> das gute an dem Board, 6x Sata III !! üppige Anschlüsse, ein cooles Bios und alles was man noch so braucht für eine moderne Aufrüstung!

    -G.Skill Ares 2x4gb ddr3 Ram mit 1600 mhz

    CPU Kühler: Scythe Kozuti mit nur 40mm Höhe... klar die CPU Kühlleistung ist sicherlich begrenzt, aber die höhe lässt nichts anderes zu! Wenn das Ding auf maximal läuft, kann er CPU's mit einer TDP von(angegeben) 95 Watt kühlen... aber wer will schon eine CPU mit dauerhaften 3300 U/Min kühlen... ist wie ein Helikopter: hebt fast ab und ist fast genauso laut [​IMG]

    -die CPU natürlich: ich konnte mich bei meinem Fachhändler noch nicht entscheiden. Einen Core i5 oder einen Xeon E3. Werde ich im laufe des Tages aber noch kaufen.

    -Netzteil: Ja, zugegebener Maßen schwierig. Original werkelt ein 200 Watt Netzteil mit eher exotischen Abmessungen. Entschieden habe ich mich für ein Jou Jye ENP 250. 8,2 x 15 x 4 cm sind da die Abmessungen, welche dem Original entsprechen. Sollte reichen, da ja auch eine Graka entfällt, da ich auf die Intel graphics vertraue.

    Gehäuselüfter: Ist eigentlich garkein Gehäuselüfter, sondern kühlt eher den Festplattenkäfig. der Originale ist ein 12 cm AVC... eher unbedeutend. Einen neuen Arctic Cooler F12 PWM hatte Man(n) noch so liegen.

    Also Bilder und weiteres werden sehr umgehend folgen!! Morgen ist ja Feiertag, also noch schnell eine CPU besorgen! Das Netzteil musste ich bestellen und es wird wohl erst Freitag ankommen.

    Für Anregungen und Kritik, halte ich gern her aber mich interessiert nicht, ob jemand diese Idee für Sinnfrei hält! [​IMG]

    m.f.G. Lars

    ~~~ Beiträge zusammengeführt ~~~

    Als Betriebssystem werde ich dann übrigens WHS 2011 verwenden!
     
  2. AW: Umbau meines Easystore H341

    Also die CPU steht fest. Habe sie heute noch gekauft. Es ist ein Intel Core i5 4440, ohne nennenswerte Übertaktung--> man könnte, aber man sollte nicht ;-) fehlt nur noch das Netzteil! Kommt leider frühestens Freitag... Das Board ist fertig, die CPU mit Kühlung ist drauf, die Speicher stecken auch dort, wo sie hingehören. Da Man(n) ja nur ungern abwartet, überlege ich, morgen schon mal alles einzubauen und auf Basis des originalen Netzteil in Betrieb zu nehmen. Allerdings müssen auch meine Daten noch gesichert werden... ich verbleibe erstmal...

    Einen schönen Abend, m.f.G Lars
     
  3. #3 Leaser_808, 1. Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2014
    AW: Umbau meines Easystore H341

    Also hier mal ein Bild des eröffneten Gehäuse. Den Lüfter habe ich vor ein paar Tagen schon getauscht, da er leiser ist. Das originale Mainboard ist passiv gekühlt.

    Und natürlich das neue Mainboard, fertig bestückt.
     

    Anhänge:

  4. AW: Umbau meines Easystore H341

    Statusupdate: Das Gehäuse ist in seine Einzelteile zerlegt, und es läuft natürlich nie genau nach Plan. Viele Teile sind natürlich genietet und das Mainboard hält sich wie ein Affe mit Klammergriff an 2 Kanten im Gehäuse fest. Heute Abend werde ich eine kleine Kante aus dem Innengehäuse ausfresen damit das alte und das neue Board unbeschadet durchpassen. Das alte Board würde ich übrigens für wenig Geld abgeben. Allerdings mit 2 Gb ddr2 Ram 666 mhz. Den Nachgerüsteten 4gb ddr2 ram mit 4gb und 800mhz würde ich extra abgeben. Der ist 2 Monate alt und die Rechnung ist vorhanden!
     

    Anhänge:

  5. AW: Umbau meines Easystore

    Nach wirklich langem Gefummel sitzt das neue Board an seinem Platz. Musste es leider wieder nackig machen da es nach ausschneiden haarscharf reinpasste. An der rechten Seite sieht man wie ich es rausgeschnitten und dann nochmal mit einem Seitenschneider nachgebessert habe weil es einfach nicht reinwollte. Und mit Gewalt... so ein neues Mainboard lieber nicht. :D Sieht dadurch nicht mehr ganz so sauber aus^^. Die gute Nachricht ist auch dass der CPU Kühler von der Höhe reinpasst. Jetzt geht's weiter mit dem Netzteil...

    Mfg Lars
     

    Anhänge:

  6. AW: Umbau meines Easystore

    Es geht vorran! Anschlusspanel sitzt, neues Netzteil ist verbaut und EATX Stecker ist angeschlossen, CPU Kühler sitzt, Ram steckt, beide Lüfter sind angeschlossen. Leider musste ich feststellen das die originalen Satakabel von der vertikalen Anschlussplatine die die Festplatten konnektiert(sitzt hinten am Festplattenkäfig) zu kurz sind. Die S-ata Ports sitzen am neuen Board vorne neben dem EATX Anschluss. Die Satakabel-Anschlüsse sind nach unten abgekröpft. D.h. ich werde mich eben auf zu Conrad machen, und neue Satakabel holen. Zusätzlich brauche ich sowieso noch einen Adapter für das Frontpanel des Gehäuse, da die Anschlüsse für Startknopf und den internen USB Anschluss nicht passen.
     

    Anhänge:

  7. AW: Umbau meines Easystore

    Letztes Update für heute: Die grüne Platine die die 4 Festplatten mit Strom versorgt und in dem die Sata Kabel einlaufen hat einen eher veralteten und exotischen Anschluss. Ich denke dass diese Platine mit dem Drive-Extender zusammenhängt, und zweitens dafür sorgt dass die Platten beim Einschub sauber konnektiert werden. Ich könnte die Beiden Stromanschlüsse von dem neuen Netzteil kommend, auf den weißen Stecker umpinnen. Die Belegung wäre genau die gleiche im Endeffekt. 4x schwarz, 2x rot, 2x gelb. Dann gibt's da noch den Anschluss von der grünen Platine, der bei dem neuen Board einzigst mit dem LPC Debug Anschluss zusammenpasst. Die Frage ist natürlich ob die Funktion erhalten bleibt wie an dem alten Board. Alternative: Die Festplatten direkt mit den Satakabeln zu verbinden und die Sata-Stromzufuhr ganz normal vom Netzteil zu beziehen. Allerdings hat sich das mit dem "HotSwap" dann erledigt. Ich verbleibe erstmal bis morgen Nachmittag...

    mfg Lars
     

    Anhänge:

  8. AW: Umbau meines Easystore

    Also vergessen wir mal diese grüne Platine, daran habe ich eindeutig zu viele Gedanken verschwendet. Alle Festplatten sind angeschlossen, der Platz von dieser Platine wurde sinnvoll für den normalen Anschluss der Platten genutzt, 2 Sata Stromkabel waren schon am neuen Netzteil dran, 2 Molexanschlüsse waren noch übrig --> Adapter von 1x Molex auf 2x Sata habe ich heute gekauft. Jetzt habe ich auf dem neuen Board noch 2 Sata-Ports frei und noch einen Molex am Netzteil an dem Prizipiell noch 2 Festplatten mit Strom versorgt werden können. Meine Idee dazu: Einen Festplattenkäfig für 2 Platten kaufen, und einfach auf das Gehäuse rauf. Aber das hat noch Zeit ;) Mein letztes Problem: Die Anschlüsse von der Gehäusefront passen natürlich nicht auf das neue Board. Als Übergangslösung bekam ich heute in meinem PC- Laden des Vertrauens einen Startknopf aus einem alten Rechner, so kann ich das Gerät erstmal starten. Ich hoffe dass ich vom Acer Support oder einer anderen Quelle den Belegungsplan der Anschlüsse bekomme, der Rest würde dann seinen Gang gehen damit die LED's auch wieder blau erstrahlen! Als nächstes werde ich dann einen Speicherstick Bootfähig machen und ein externes Laufwerk anschließen, damit die Asus Treiber installiert werden können. Das alles aber erst Morgen! Bilder zu der aktuellen Marterie hängen wie immer an.

    mfG Lars
     

    Anhänge:

  9. AW: Umbau meines Easystore

    Das System ist soweit wieder zusammen gebaut. Den Startknopf habe ich erstmal nach hinten raus verlegt. Also alle Stecker rein--> Strom, VGA, USB Funktastatur und Maus, externes DVD Laufwerk um später die Asus Treiber noch zu installieren. Spannung!!! Startknopf gedrückt... System startet... Zack bin ich in dem netten UEFI Bios von Asus. Top, macht die Sache doch wesentlich angenehmer. Mal etwas durchklicken... Alle Platten erkannt, Hardware erkannt. An meinem PC noch schnell einen USB Stick Bootfähig gemacht mit Windows Home Server 2011 als OS. Installation verlief reibungslos nun bin ich mittlerweile schon auf dem Desktop. Ich werde demnächst mal einen Screenshot hochladen.

    mfG Lars :thumbup:
     
  10. AW: Umbau meines Easystore

    Hy!
    Cooles Projekt!! Toll das du es Schritt für Schritt erklärst!:thumbsup:
    Was waren denn die Gesamt Kosten für die Bauteile?
    Leuchten an der Front die blauen Leds?
     
  11. #11 Leaser_808, 11. Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2014
    AW: Umbau meines Easystore

    Hallo Drebin, also die Gesamtkosten für diese Aktion beliefen sich auf knapp 450€ ! So gesehen natürlich ein teurer Spaß... allerdings hat man ja auch so gesehen einen neuen Rechner mit mittelgradiger Leistung und einen Haufen Speicher.

    CPU ~ 165€
    RAM~ 70€
    Netzteil~ 50€
    Mainboard~ 95€
    CPU und Gehäuselüfter ~ 30€
    Kabel und Adapter ~ 25€

    Mit den LED's werde ich mich die Woche weiter befassen... also wo auf dem Mainboard die Anschlüsse für die hdd LED und die Power LED sind, weiß ich natürlich... ich muss nur noch rausbekommen wo die an dem Stecker vom Frontpanel sind... USB genauso! Da existiert ja auch noch ein USB 2.0 Anschluss um den es Schade wäre. Ja und die vier Status LED's werde ich wohl unter Dauerstrom setzen, damit sie zumindest alle blau leuchten. Ich denke mit der ursprünglichen Funktion wird es schwierig. Rot: Fehler, Lila: nicht eingebunden, blau: Platte feherfrei...

    Für den Mini PCIe Steckplatz habe ich mir bei CSL eine Karte bestellt, die 2x eSata rausführt und intern 2x Sata II anbiedet und einmal IDE... Kann ja nicht schaden :)

    MfG Lars
     
  12. AW: Umbau meines Easystore

    Hier mal ein Screenshot vom Desktop mit geöffnetem Arbeitsplatz. Insgesamt sind jetzt 7 Platten am werkeln. Die Performance des Systems ist anstandslos! Ich bin mit WHS 2011 nicht vertraut, lerne das OS gerade etwas kennen. Die Plattform ist ja Server 2008 und die Oberfläche ganz klar Windows 7. Die Fernverwaltung über mobile PC Monitor funzt auch. Nachher werde ich mich mal etwas mit dem Dashboard auseinander setzen, Sicherungen einrichten, Fernzugriff einrichten, und den Medienzugriff für die Geräte in meinem Netzwerk einrichten. Ein Streamingdienst läuft auch schon. Meine Dropbox werde ich außerdem auch noch auf das System verknüpfen. Updates sind erstmal alle gelaufen. Es waren gut 1GB Updates runterzuladen. Zwei Screenshots von PC Monitor meines Smartphones hänge ich auch noch an.

    mfg lars
     

    Anhänge:

  13. AW: Umbau meines Easystore

    Die PCIe Karte steckt seit gestern Abend, führt wie gesagt 2x eSata raus und bietet intern 2xSata II und IDE an. Zwischen den Anschlüssen lässt es sich mit einem Jumper umschalten. Fotos dazu hänge ich an, einmal von der Seite des eröffneten Gehäuse und einmal vom Hinterteil, damit man auch mal das Anschlussfeld sieht. Dazu habe ich auch noch ein Bild von dem Stecker für die 4 HDD Status LED's angehängt. So ganz einig bin ich mir noch nicht, denke aber dass man blau weg lassen kann, rot auf + setze, weiß auf - setze. Wenn jemand eine andere Idee hat oder es besser wissen sollte, wäre ich sehr dankbar für diesen Tip.

    Seit gestern ist leider meine native Auflösung flöten gegangen, nach dem das Gerät weitere Updates installiert hat, kann ich nur noch 800x600 und 1024x768 auswählen. Es wären aber eigentlich 1280x1024 Bildpunkte drin. Den Treiber für den Monitor Acer AL 1916, habe ich mir runtergeladen, verspreche mir davon allerdings wenig. Ich verbleibe erstmal...

    mfG Lars
     

    Anhänge:

  14. AW: Umbau meines Easystore

    Also das Problem mit der Auflösung hat sich auch geklärt. Habe den Treiber für die Intel Graphics HD 4600 installiert. Hätte ich auch früher drauf kommen können! Da ich bis Freitag unsittliche Arbeitszeiten habe, werde ich mich also am Freitag erst weiter mit der Materie beschäftigen. Ich denke dass ich dann auch das Thema "LED's am Frontpanel" abschließen kann :thumbsup:
     
  15. #15 bogus68, 19. Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2014
    AW: Umbau meines Easystore

    Moin,, habe zufällig letzte Woche ein ähnliches Projekt begonnen. Ausgangspunkt ist ebenfalls der 340. Ich habe folgendes zum Thema Frontpanel gefunden:
    http://www.hardwareluxx.de/community/f89/acer-h340-frontpanel-pinbelegung-oder-wie-findet-man-die-pins-fuer-den-powertaster-754153.html#post17436600
    Hier wird beschrieben, welche Pins für den Einschaltknopf wichtig sind und wie man die backplate zu Laufen bringt...

    Ich würde zu gern das original Frontpanel weiter nutzen....alle anderen Bastler über die ich beim surfen gestolpert bin, sind irgendwann verzweifelt und haben eigene LEDs und Schalter verbaut.
     
  16. #16 bogus68, 19. Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2014
    AW: Umbau meines Easystore

    Hier habe ich versucht die Leiterbahnen auf der Platine zu verfolgen...leider mit mäßigem Erfolg, da die Platine aus mehreren Lagen besteht, sind nicht alle Details zu erkennen:
    frontpanel2small.jpeg