Test: MEDION USB-Hub (E89030, MD 86097)

Dieses Thema im Forum "Test's & Reviews" wurde erstellt von HATHOR, 3. Juni 2010.

  1. #1 HATHOR, 3. Juni 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Juni 2010
    Test: MEDION USB-Hub (E89030, MD 86097) - Preis am 03.06.2010: ca. 50 EUR

    Zitat:
    Kabelloser USB-Hub

    Verbindet USB-Geräte wie z.B. Drucker, Scanner oder externe Festplatten drahtlos mit PCs oder Notebooks!

    Benutzen Sie vorhandene USB-Geräte wie z.B. Scannner, Drucker oder externe Festplatten ab sofort drahtlos per WLAN ohne lästige Kabel am PC oder Notebook anschließen zu müssen.
    Drahtlose Wiedergabe von Musiktiteln vom PC oder Notebook über den W-LAN HUB direkt auf der Stereoanlage.
    Kabellos bezieht sich ausschließlich auf die Verbindung zwischen WLAN Hub und PC. Die USB Geräte müssen per Kabel mit dem WLAN Hub verbunden werden.

    Inklusive Backup-Software (Nero BackItUp & Burn Essentials™) zur kabellosen Datensicherung auf externen Festplatten.

    Eigenschaften:
    * Einfacher Anschluss und Installation
    * Abnehmbarer Standfuß
    * WLAN Standard IEEE 802.11 B/G/N mit 2 WLAN Antennen (2 x 2) für besten Empfang
    Reichweiten und Umgebung:
    * Außenbereich: Bis zu 100m (Abweichungen je nach Umgebung möglich)
    Anschlüsse:
    * 4 x USB 2.0 (1x Vorderseite, 3x Rückseite)
    * 1 x RJ-45 (10/100Mbit/s)
    * 1 x Stereo Audio-Ausgang (3,5mm Klinke)
    Abmessungen/Gewicht:
    * (B x H x T) ca. 12 x 18 x 3,3 cm/ca. 250g (ohne Netzteil)
    Lieferumfang:
    * Netzteil
    * Standfuß
    * Software CD
    * Bedienungsanleitung

    Die Installation ist etwas nervig und umständlich:
    Wenn z.B. zusätzlich etwas installiert werden muss, was für die NERO-BackItUp-Software gebraucht wird, aber auf der CD vorhanden ist, will ich das garnicht wissen!
    Wenn aber neu gebootet wird, sollte das Installationsprogramm gleich zu Beginn eine Meldung anzeigen!
    Warum "jedes beschissene Programm" ohne zwingenden Grund oder ohne Angaben von Gründen gleich in's Internet will, ist eine Krankheit der Programmierer, die man mal kurieren sollte!!!
    Besser wären sinnvolle Funktionen wie die Anzeige, wann und wie (Netzwerk ?, USB ?) das neue Gerät während oder nach der Installation angeschlossen werden soll!

    Die Firmware hat die Version 1.0.13:
    Die Default-Einstellung hat KEINE Verschlüsselung des WLANs!!!
    Das ist in Zeiten, da deutsche Gerichte es für strafbar halten, ein WLAN ohne Verschlüsselung zu betreiben, ein DICKER MINUSPUNKT.
    WPS steht nur für WINDOWS VISTA und WINDOWS 7 zur Verfügung.
    In jedem Fall ist mindestens WPA2-PSK zu empfehlen!
    Manche Dinge wie z.B. TKIP und CCMP werden nicht erklärt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/TKIP
    http://de.wikipedia.org/wiki/CCMP
    Von den angebotenen 13 Kanälen wird Kanal 6 voreingestellt,
    ob das sinnvoll ist, wird nicht erklärt!

    Als Betriebsmodi stehen "Zugangspunkt" und "Station" zur Verfügung.

    Zugangspunkt: Access Point, einfache WLAN-Verbindung
    Station: in ein bestehendes Netzwerk einbinden

    USB-Geräte müssen im Programm WLAN-USB-HUB an- und abgemeldet werden.

    Test bei Anzeige "Übertragungsrate 56 Mbit/sec":

    USB-Stick 4GB
    WLAN:
    Read Speed: 1944 kb/sec
    Write Speed: 403 kb/sec

    USB 2.0 - Direkt (zum Vergleich):
    Read Speed: 9932 kb/sec
    Write Speed: 2473 kb/sec

    Die Übertragungsrate ist um den Faktor 5-6 geringer.

    HDD 1,5TB
    (mit 4 NTFS-Partitionen! - werden alle angezeigt!)
    WLAN:
    Read Speed: 2236 kb/sec
    Write Speed: 1083 kb/sec

    USB 2.0 - Direkt (zum Vergleich):
    Read Speed: 16813 kb/sec
    Write Speed: 12610 kb/sec

    Die Übertragungsrate ist um den Faktor 8-12 geringer.

    Test AUDIO-Übertragung:

    Anschluss LINE OUT am USB-Hub mit einem Verstärker/Stereoanlage verbinden,
    im Programm WLAN-USB-HUB Häkchen bei "Remote Audio" - Fertig.
    Beim Programm MplayerC.exe folgende Einstellung:
    Optionen-Wiedergabe-Ausgabe: DirectShow-Audio: System Default.
    Bei anderen Programmen evtl. "DirectSound Remote Audio" auswählen.

    Die Übertragung ist weitgehend störungsfrei, d.h. selten kurzzeitige Tonaussetzer.
    Bei 8-9 WLANs in der Nähe...


    Test VIDEO-Übertragung:

    Test MPEG2-File/DVD-Kopie vom USB-HUB/HDD zum Notebook/VLC-Player:
    Die Übertragung ist weitgehend störungsfrei, d.h. selten kurzzeitige Aussetzer.

    Test Drucker:

    Ein Netzwerk-Drucker kann nur an einem der 4 USB-Ports angeschlossen werden, am RJ-45 (10/100Mbit/s)- Anschluss wird er nicht erkannt.

    Fazit: Brauchbar.
    Jetzt fehlt mir nur noch ein Gerät, das VIDEO-Signale vom Notebook zum TV-Gerät oder Monitor sendet - drahtlos natürlich.
    Die gibt es bereits - aber nicht für 50 EUR! Schade!
     
  2. AW: Test: MEDION USB-Hub (E89030, MD 86097)

    Hallo, ich hab da mal eine Frage zu dem HUB. Ich habe gestern versucht, das Teil in mein Netzwerk einzubinden, dies gelang aber nicht.
    Zunächst folgte ich den Anweisungen in der spärlichen Bedienungsanleitung und stellte eine Verbindung zwischen HUB und Notebook via Netzwerkkabel her. Dann wollte ich entsprechend der Anleitung das HUB-Konfigurationsmenü über die IP-Adresse des HUBs aufrufen. Leider ist die IP-Adresse des HUBs (192.168.2.1) absolut identisch mit der IP-Adresse meines Routers (Vodafone-Easy-Box-602). So landete ich dann nach der Eingabe der Adresse in den explorer nicht auf der Konfigurationsseite des HUBs sondern auf der des Routers!!! und konnte also den HUB nicht konfigurieren, d.h. in den Station-Betrieb überführen. Ich probierte dann stundenlang herum und mir gelang es - nach Deaktivieren der WLAN-Verbindung Router-Notebook das Konfigurationsmenü des HUB aufzurufen. Hier änderte ich die IP-Adresse des HUBs nach einigen anderweitigen "Experimenten" nur an der letzen Ziffer von 1 auf 2. Und siehe da, ich konnte dann tatsächlich trotz reaktivierter Verbindung zwischen Router und Notebook auch auf das nun unter einer anderen IP-Adresse befindliche Konfigurationsmenü des HUBs aufrufen. Es gelang mir nun auch die weiteren Schritte der Anleitung zur Einbindung des HUBs in das bestehende WLAN zu realisieren. Es wurde auch nach dem Netzwerkschlüssel gefragt und ich übertrug diesen korrekt. Ich bekam dann auch in englischer Sprache eine Art "connect-Bestätigung" aber danach hört es dann auf. Eine Einbindung ist nicht festzustellen.

    War alles was ich machte kompletter Unsinn (bin totaler Laie auf dem Gebiet und hab nur versucht zu improvisieren)?

    Für fachkundige Kommentare zu meinem Problem wäre ich sehr dankbar.
     
  3. AW: Test: MEDION USB-Hub (E89030, MD 86097)

    Hallo,

    ich habe mir gestern auch dieses Geräte zugelegt.
    Installation in bestehendem Netzwerk soweit kein Problem - läuft.
    Bis auf den Drucker...
    Hier scheitern sämtliche Versuche ein Dokument angefangen von der Testseite zu drucken.
    Wäre sehr dankbar für hilfreiche Ratschläge:)
     
  4. #5 HATHOR, 4. Juni 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Juni 2010
    AW: Test: MEDION USB-Hub (E89030, MD 86097)

    @ferenc1:
    Wär es nicht sinnvoller und sicherer (!), es im "Zugangspunkt"-Modus zu betreiben?

    Gleichzeitig können nicht mehrere PC/Notebooks auf die USB-Geräte zugreifen (abmelden bei PC1, anmelden bei PC2), deshalb gibt es m.E. keinen Grund, den WLAN-USB-HUB in ein Netzwerk einzubinden, denn der WLAN-Zugriff ist ja DER Gag bei der ganzen Geschichte...
    Ob es einen Geschwindigkeitsvorteil im Station-Modus gibt, weiss ich nicht.
    Das könnte mal jemand testen...

    Punkt Sicherheit: Vom Internet aus sollte besser nicht auf meine TB-HDD zugegriffen werden können!!!
    ----------------------
    @apfelsine:

    Hast Du den Drucker-Treiber unter Angabe der Netzwerk-Adresse NEU installiert?

    - Der Drucker muss angeschlossen und eingeschaltet sein
    - Häkchen im Programm WLAN-USB-REMOTE-HUB
     
  5. AW: Test: MEDION USB-Hub (E89030, MD 86097)

    Der Drucker ist an, der Haken ist drin.
    Als Netzwerkdrucker installieren? Mit IP-Adresse des WLAN-Hubs?
    Hab den Drucker erstmals installiert gehabt.
     
  6. AW: Test: MEDION USB-Hub (E89030, MD 86097)

    Danke für die Antwort HATHOR, mit dem Zugangspunkt-Modus hab ich insoweit ein Problem, als dass ich dann bei meinem Rechner jedesmal vom wlan-Netzwerk Richtung Internet auf das wlan-Netzwerk Richtung HUB umschalten müsste (also eine Verbindung deaktivieren, die andere aktivieren), um den HUB ansteuern zu können, d.h. ich könnte nicht gleichzeitig online sein und einen Drucker der am HUB hängt ansteuern, um bspw. schnell mal eine E-Mail direkt auszudrucken. Oder kann man zwei netzwerke parallel laufen lassen??? Hoffe, meine Frage ist nicht zu naiv.
     
  7. #9 HATHOR, 4. Juni 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Juni 2010
    AW: Test: MEDION USB-Hub (E89030, MD 86097)

    GPL Source Code WLAN USB Remote Hub
    Medion E89030 MD 86097 (Linux) - 214 MB

    http://www1.medion.de/downloads/dow...&filename=MD-86097_GPL_v1.0.13.tar.gz&lang=uk

    Zitat:
    Medion AG
    GPL Source Code MD-86097_GPL_v1.0.13.tar.gz
    Linux
    Supply date 12.05.2010
    Made downloads 403

    GPL source code of the USB Remote Hub Medion E89030 MD 86097.
    Information: Please keep in mind, that the GPL source code can exclusively be viewed with a Linux OS.
     
  8. #10 HATHOR, 4. Juni 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Juni 2010
    AW: Test: MEDION USB-Hub (E89030, MD 86097)

    In einem Desktop-PC kann man mehrere LAN-Cards betreiben.
    Deshalb sollte es in einem Notebook auch möglich sein, mehrere WLAN-Module (1 internes, 1 externes/USB ) zu betreiben.
    ----
    Funktioniert es nicht, wenn Du so vorgehst, wie ab Seite 19 beschrieben?

    Betriebsmodus Station - Nach verfügbaren Drahtlosnetzwerken suchen - etc...
     
  9. AW: Test: MEDION USB-Hub (E89030, MD 86097)

    Router in Zimmer 1, Hub, Platten, Scanner in Zimmer 2 verbunden an den Router über Wlan, PC über Kabel an den Router angebunden in Zimmer 3, und draussen auf der Terasse mit dem Laptop verbunden über Wlan mit dem Router. Der Gag ist also Wlan zwischen Router und Hub, nicht zwischen PC und Hub.
    und warum sollte das unsicher sein? Im Router läuft ne Firewall, Verschlüsselung ist eingeschaltet...
     
  10. #12 HATHOR, 4. Juni 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Juni 2010
    AW: Test: MEDION USB-Hub (E89030, MD 86097)

    Mit dem Programm Inssider kann man sehen, welcher Kanal am wenigsten gestört sein wird:
    Kanal 6 ist es definitiv NICHT!
    http://www.computerbild.de/download/Inssider-2980697.html

    Wo ich wohne, ist ganz schön was los - in den Abendstunden wird es sicher noch schlimmer!

    @peterga:
    Stationäre Geräte sollten nicht über WLAN verbunden werden - POWERLINE oder Netzwerkkabel wären besser geeignet, um mehrere Zimmer zu verbinden.

    WLAN sollte mobilen Geräten vorbehalten bleiben!
     

    Anhänge:

  11. AW: Test: MEDION USB-Hub (E89030, MD 86097)

    Nach Änderung auf Kanal 13 - so sieht es besser aus!
     

    Anhänge:

  12. AW: Test: MEDION USB-Hub (E89030, MD 86097)

    Druckproblem

    Ich habe den Hub im Modus "Station" in mein Netzwerk eingebunden. Eine angeschlossene USB-Festplatte ist auch ohne Probleme erreichbar.
    Leider funktioniert der angeschlossene Drucker nicht. Er wird erkannt und am PC unter "Geräte und Drucker" ohne Fehler angezeigt. Jeder Versuch, ein Dokument oder eine Testseite zu Drucken, scheitert aber. Die Dokumente bleiben mit "Fehler" in der Druckerwarteschlange hängen.
    Ich habs von mehreren PCs aus (Windows7 / Windows XP) aus probiert.
    Das Problem wurde hier schon mal gepostet. Scheint also kein Einzelfall zu sein. Der Drucker ist ein HP OfficeJet G55.
    Danke für Hinweise.
     
  13. AW: Test: MEDION USB-Hub (E89030, MD 86097)

    Bilder sagen mehr als 1000 Worte - Teil 1:
     

    Anhänge:

  14. AW: Test: MEDION USB-Hub (E89030, MD 86097)

    Bilder sagen mehr als 1000 Worte - Teil 2:
     

    Anhänge:

  15. AW: Test: MEDION USB-Hub (E89030, MD 86097)

    Hallo, ist das eine Antwort auf das Druckerproblem?
    Falls ja, könntest du das mal erläutern?

    Wie gesagt, habe ich den Hub im "Station" Modus eingebunden, er bezieht also vom Router seine IP-Adresse. In meinem Fall die 192.168.2.118.

    In dem RemoteHub Programm und in dem Drucker und Faxgeräte Dialog sieht das dann unter XP so aus.

    Ich hoffe, das klappt mit den Anhängen....

    Beim Drucken kommts dann zu ner Fehlermeldung.
     

    Anhänge:

  16. AW: Test: MEDION USB-Hub (E89030, MD 86097)

    DOT4:

    Dieses Problem tritt auf, da der Druckeranschluss nicht mit COM, LPT oder USB beginnt. Druckeranschlussnamen, die nicht mit COM, LPT oder USB beginnen werden standardmäßig nur bei Windows Server 2003 umgeleitet. Multifunktionsdruckgeräte werden standardmäßig nicht umgeleitet, da sie DOT4-Anschlüsse verwenden, außer Sie führen Windows Server 2003 auf einem lokalen Computer aus.

    Drucker, die Anschlüsse verwenden und nicht mit COM, LPT oder USB beginnen, werden nicht in Remotedesktop- oder Terminaldienstesitzungen umgeleitet
     
  17. AW: Test: MEDION USB-Hub (E89030, MD 86097)

    Hallo, wenn ich das Prinzip dieses USB-Hubs richtig verstehe, dann simuliert die Software einen USB-Anschluss am lokalen Computer.
    Das USB Signal wird von der Software in ein Netzwerksignal umgewandelt und über das Netzwerk zum USB-Hub geschickt. Dort wird das Netzwerksignal wieder zurück in USB verwandelt und zum Drucker geschickt. USB over Ethernet, um es auf den Punkt zu bringen.

    Was das mit einer TerminalServer Sitzung oder einer RDP-Verbindung zu tun hat.... das würde ich gerne mal erfahren. Und was dein erstes Posting dazu betrifft, auch. :confused:
     
  18. AW: Test: MEDION USB-Hub (E89030, MD 86097)

    Der USB-Hub hat ein LINUX-Betriebssystem,
    Der SourceCode-Link steht oben.