Aspire E5-574G Probleme mit div. Bluescreens und Treibern

Dieses Thema im Forum "Acer Aspire Forum" wurde erstellt von Tepper84, 12. Mai 2019.

  1. #1 Tepper84, 12. Mai 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Mai 2019
    Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meinem Acer Laptop,
    und bin leider am verweifeln. Hoffe jmd. Hat evt. Einen Tip für mich.

    System:
    • Acer Aspire E15 / E5-574G-565L
    • Intel Core i5-6200U 2.3 Ghz
    • Intel HD Graphics 520 + Geforce 940M with 2GB Ded. VRAM
    • 8GB DDR3 L Memory
    • Windows 10 Home
    • Bios: Inside Corp. V1.14, 04.03.2016
      Smbios Version 2.8
    • Bios Modus: Uefi

    Wenn ich Windows komplett neu aufsetze, läuft der Rechner in der anfangszeit sehr stabil. Von Zeit zu Zeit Updatet er automatisch die Positionen im Gerätemanager und ich bekomme immer mehr und mehr Bluescreen Abstürze.

    Daraufhin habe ich Probiert: a) Eine Installation mit allen Treibern von der Acer Homepage b) Eine Installation mit Treibern im Gerätemanager rechtsklick/aktualisieren. Führt trotzdem zu Bluescreens. Hierbei ist mir z.b. Aufgefallen das der Treiber "IDE ATA/Atapi Controller" mit der "Intel Rapid Storage Technologie" für den Bluescreen "Memory Management" zuständig ist. Seitdem Ich den Standarttreiber von Windows drinne habe, bekomme ich keine Memory Management Fehler mehr. Zudem ist mir aufgefallen, das meißt kurz vorher mein Firefox abstürzt wenn ich z.B. Youtube Videos schaue, kurze Zeit später auch Bluescreen (Jedoch ist die Last Crash Datei bei AppData von Firefox leer). Ich weiß nicht inwiefern das zusammen hängt. Habe aber grunsätlich auch Probleme wenn ich kein Firefox nutze.
    • Ich habe die Aktuellsten Treiber Probiert
    • Ich habe alte Treiber Probiert
    • Ich habe Neuinstallation von Firefox Probiert.
    • Ich habe ohne Firefox Plugins Probiert.
    • Ich habe komplette Neuinstallation Probiert
    • Ich habe einen MEM Test gemacht = Keine Fehler
    • Ich habe Java 32 / 64 Installiert
    • Habe Flash Player auf dem neusten stand
    • Habe K-Lite Mega Kodec Probiert
    • Habe mit CC Cleaner evt. Registry Probleme bereinigt.
    Habe hier mal einen MiniDump Output von heute morgen:

    On Sun 12.05.2019 10:53:54 your computer crashed or a problem was reported
    crash dump file: C:\Windows\Minidump\051219-7062-01.dmp
    This was probably caused by the following module: ntoskrnl.exe (nt+0xB0B70)
    Bugcheck code: 0x1000007E (0xFFFFFFFFC0000005, 0xFFFFF8073B0B9B70, 0xFFFF960BFAEA9BC8, 0xFFFF960BFAEA9410)
    Error:
    file path: C:\Windows\system32\ntoskrnl.exe
    product: Microsoft® Windows® Operating System
    company:
    description: NT Kernel & System
    Bug check description: This indicates that a system thread generated an exception which the error handler did not catch.
    This appears to be a typical software driver bug and is not likely to be caused by a hardware problem.
    The crash took place in the Windows kernel. Possibly this problem is caused by another driver that cannot be identified at this time.


    On Sun 12.05.2019 10:53:54 your computer crashed or a problem was reported
    crash dump file: C:\Windows\MEMORY.DMP
    This was probably caused by the following module: (nt!memset+0x5131)
    Bugcheck code: 0x7E (0xFFFFFFFFC0000005, 0xFFFFF8073B0B9B70, 0xFFFF960BFAEA9BC8, 0xFFFF960BFAEA9410)
    Error:
    Bug check description: This bug check indicates that a system thread generated an exception that the error handler did not catch.
    The crash took place in the Windows kernel. Possibly this problem is caused by another driver that cannot be identified at this time.


    Man bekommt leider immer nur wieder zu hören Treiber Update. Habe aber wirklich alles Probiert. Das ist ja am Anfang mehrere Jahre Problemlos gelaufen, deswegen verwundert mich das.



    Kann es sein das neue Treiber, mit einer alten Biosversion diese Bluescreens verursachen? Oder habt Ihr noch einen anderen Ansatzpunkt für mich?

    Sollte Bios Update eine Möglichkeit sein, habe ich hier noch die Frage der Version offen, habe bei Acer Folgendes gefunden und bin etwas überfragt was nun das richtige ist. Einfach direkt "nur" die Neuste Version 1.18? Oder muss ich alle Nacheinander machen. Die Textbezeichnungen bei den Updates verwirren mich irgendwie, will da nix falsch machen.


    BIOS
    1. Update CPU Microcode for Intel SGX security issue.
    2017/09/21
    Version: 1.18

    BIOS
    1. Update EC v2.7
    2016/04/22
    Version:1.14

    BIOS
    1.Update CPU microcode 0x7C to fix black screen when playing video on WMP if c [...]
    2016/03/11
    Version: 1.13


    BIOS
    1. Update Intel microcode to MC0406E3_00000069_0000006A.
    2016/02/24
    Version:1.11

    BIOS
    1. Update ME firmware to v11.0.0.1191.. 2. Update Intel GOP/VBIOS to 9.0.1039/10 [...]
    2015/12/31
    Version:1.10

    BIOS
    1. Update nVidia VBIOS to 82.08.46.00.41.
    2015/12/08
    Version:1.08

    BIOS
    1.Phase-in new VBIOS version.
    2015/11/25
    Version:1.04

    Auf jeden Fall schonmal danke im vorraus für eure Tipps.

    Gruß
     
  2. Hallo,
    BIOS Update einmal andenken ?
    EC Zurücksetzen ?
    Bios default einstellungen einmal geladen / abgespeichert und Reboote.
    Die Serial I/O Treiber sind Wichtig und manchmal kennt MS die Treiber nicht mehr.

    Gruß
    Mc Stender
     
  3. Für ein Bios Update reicht es, grundsätzlich immer die aktuellste Version zu flashen!
    Zwischenschritte sind nur erforderlich, wenn du seitens Acer explizit dazu aufgefordert wirst.
     
    Olaf H. gefällt das.
  4. Hallo,

    es reicht völlig aus, so wie es der Moderator @ralppp geschrieben hat.
    Das ist halt Windows, vor dem man nie sicher ist.

    Wurde das Notebook mit Windows geliefert oder ohne?

    Mit freundlichen Grüßen

    Olaf