Aspire One D250 Motherboard Upgrade

Dieses Thema im Forum "Acer Aspire One Forum" wurde erstellt von spacehobo, 22. Februar 2016.

  1. Aspire One d250 Netbook
    Ich würde gern das Motherboard von meinem Netbook aufrüsten, um leistungsfähigere Prozessoren zum Einsatz zu bringen. Gibt es da eine Möglichkeit? Habe bereits auf 2 GB RAM und SSD aufgerüstet. Ist soweit auch super, jedoch beim Film-Streaming wie Mediatheken etc. ruckelt es bei der Wiedergabe ganz schön. An meinem LAN kann es nicht liegen, habe Highspeed W-LAN. Außerdem kommt er bei manchen prozessor-intensiven Programmen schnell an seine Grenzen. Gibt es da Tipps und Tricks?Thanx for help
     
  2. AW: Motherboard Upgrade

    Hallo,
    und der ist guuut. Motherboard Upgrade .....
    Im Ernst. Da ist alles verlötet. Was Du noch schauen kannst, ist das Wärmeleitpad wechseln.

    Das zeichnet sich nicht gerade durch Langlebigkeit aus. :)

    Ansonsten steht wohl eine "Neuanschaffung" in´s Haus.

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Mit einem "LAN" Kabel gleich besser ?
    Du "Funkst" ja nicht allein.
     
  3. AW: Motherboard Upgrade

    Hi Stender, thanx für die Antwort. LAN-Kabel ist schon mal besser. Na dann steht wohl eine Neuanschaffung in da house:) Gibt es denn noch "schnuckelige" aktuelle 10 Zoller, die empfehlenswert sind? Bloß keine Tablets...I hate. Greetz, spacehobo
     
  4. #4 joe_sixpack, 24. Februar 2016
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2016
    AW: Motherboard Upgrade

    Hallo!

    Ich leide mit dir (suche nämlich auch wg. Hardware-Fehler) - es gibt meines Wissens keine wirkliche Alternative in dieser Größe, die auch noch bezahlbar ist.
    Die gesamte Convertible-Klasse rennt mit'm 4Kern-Atom, aber auch nur mit 2 GB RAM und ist damit nicht wirklich ein Fortschritt. Es reicht für Win10 ohne große Forderungen an CPU-Leistung, allerdings wirst du gegenübder deiner jetzigen Hardware keinen wirklichen Performance-Sprung bemerken. Kein RAM-Upgrade möglich und fast alles hat 32GB Flash (wenn man Glück hat, noch einen Mirco-SD-Slot für eine Speicherkarte).
    Alternativ die Surface-Reihe von MS, die gibt es auch mit einigermaßen Rechenleistung. Allerdings willst du die Teile nicht bezahlen (mit'm 1000er bist du dabei) und von Reparaturmöglichkeiten (oder Erweiterungen) redet niemand.
    Fällt aber beides aus - du wolltest ja kein Tablet (oder Tablet-Verschnitt).

    Ich habe bisher nichts gefunden, was wirklich akzeptabel ist. Man kann eventuell mal bei gebrauchten 12"ern (Laptop) schauen oder viel Geld verbrennen und ein Ultrabook holen. Da passiert aber unter 1000€ auch nichts.

    Viele Grüße