Spin SP513-52N M.2 Slot PCIe NVMe kompatibel? Kapazitätsbeschränkungen?

Dieses Thema im Forum "Acer Spin Forum" wurde erstellt von Birkenpollen, 2. Mai 2018.

  1. Hallo zusammen,

    ich möchte die 256 GB SSD in meinem Spin 5 SP513-52N-53Y6 durch ein 1 TB Modell ersetzen. Weiss jemand, ob der slot PCIe NVMe kompatibel ist? Gibt es bezüglich der SSD Kapazitätsbeschränkungen? Im Moment liebäugle ich mit einer Samsung EVO 960 oder 970.

    Die Geschwindigkeit der SSD in dem Laptop ist nicht sooo wichtig (sofern wenigstens SATA 3 Niveau erreicht wird), weil ich plane, die SSD später in einen (noch zu kaufenden) leistungsfähigeren Laptop zu übertragen.

    Vielen Dank!
     
  2. Hallo,
    schau halt selber.
    M.2 SATA III 2280 ist in Serie verbaut.
    Spin 5 SP513-52N Serie

    Gruß
    Mc Stender
     
  3. @ Birkenpollen

    Mc Stender war mal wieder schneller! ;)

    Die Schnittstelle ist wohl per SATA an das System angebunden, daher solltest Du Dir gut überlegen, ob Du hier noch Geld für eine neue M.2 SATA SSD ausgeben willst.

    In den aktuellen Notebookbaureihen ist in aller Regel eine M.2 PCIe NVMe Schnittstelle vorhanden.
     
  4. Vielen Dank für die Antworten!

    Was aktuell verbaut ist hatte ich vor dem Posten bereits geschaut, vielen Dank.

    Ich habe auch bei Acer schon angefragt und dort die Antwort erhalten, dass NVMe möglich ist und keine Kapazitätsbeschränkung besteht.

    Ich habe jedoch in der Acer community auch einen Fall gesehen, wo der Acer support mit einer solchen Aussage falsch lag und bin daher an weiteren Auskünften, im Idealfall von usern die selber aufgerüstet haben, interessiert.

    Wie schon gesagt möchte ich die SSD in einigen Monaten in ein leistungsfähigeres Notebook umbauen, meine Planung geht in Richtung Workstation Klasse (oder eventuell aus Preisgründen ein vergleichbares Gaming Notebook). Da ich mein letztes Workstation Notebook über 7 Jahre benutzt habe, wäre ich bereit den Aufpreis für eine NVMe SSD zu bezahlen.
     
  5. @ Birkenpollen

    Sorry - doch das halte ich für eine hanebüchene Falschaussage seitens des Acer Supports. :rolleyes:

    Mir ist bis zum heutigen Tage kein Notebook des Herstellers Acer bekannt, in dem eine M.2 Schnittstelle verbaut wäre, die sowohl per SATA, als auch per PCIe NVMe angebundene M.2 SSDs aufnehmen könnte.

    Mir ist durchaus bekannt, dass es solche "Kombi" M.2 Schnittstellen gibt, doch bei Acer??? o_O


    Nachtrag:

    Wobei ich mich immer wieder gerne eines Besseren belehren lasse. :D
     
  6. Hallo,
    normalerweise geht SATA III immer.
    PCI Express halt als "Option".
    Festlegen tut´s der Chipsatz bzw. dessen Programmierung von Intel (zumeist).
    Also BIOS abhänig. Auch, ob in der Bootreihenfolge oder nicht, siehe BIOS.
    Auch ob nur 2 "Lane" oder 4 genutzt werden können, ist goodwill von Intel.

    In der Servertechnik geht sogar das "Gleichzeitige" nutzen der PCI Lanes UND vom SATA. Wie, keine Ahnung. Halt Server.

    Gruß
    Mc Stender

    Ps.: Kein Hersteller verzichtet gerne auf Umsatz. Geht es, finden sich die M.2 Module im allgemeinen in den Ersatzteilen wieder.
    Mein Rat, Testen. Geht´s nicht, zurückschicken.
     
    ralppp gefällt das.
  7. Und das schreibt das System Block Diagramm aus dem dazugehörigen Service Guide dazu:

    M.2-Spin SP513-52N.jpg

    Ich schließe mich also meinem Vorposter an - Versuch macht klug (ansonsten return).
     
    Mc Stender gefällt das.
  8. Vielen Dank für Eure Antworten!

    Es blieb tatsächlich nur ausprobieren und siehe da eine Samsung EVO 960 1 TB (MZ-V6E1T0BW), also eine M.2 PCIe NVMe SSD, funktionert (Windows 10 und Ubuntu 18.04).

    Für Screenshots von AS-SSD und Crystal Disk Mark siehe hier: SP513-52N-53Y6: Is the M.2 Slot PCIe NVMe compatible? Can I use a 1 TB SSD?
     
    ralppp und Mc Stender gefällt das.