Aspire V7-581G Garantiefrage. Bin sehr entäuscht !!

Dieses Thema im Forum "Acer Service" wurde erstellt von Fragender000, 28. April 2018.

Schlagworte:
  1. Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und habe mich wegen folgender Sache hier angemeldet.

    Ich habe am 11.04.2016 einen Acer Aspire VN7 über den Anbieter "Campus Point" gekauft. Dieser war als "gebraucht" gekennzeichnet, da lt. Verkäufer ein Bios-Update durchgeführt wurde.

    Nun habe ich mein Notebook zu Acer im Rahmen der Garantie gesendet (angekommen am 06.04.2018, also somit innerhalb der Garantie).

    Nun hat Acer mir einen Kostenvoranschlag in Höhe von fast 1000 € gesendet.
    Daraufhin hatte ich Kontakt mit dem Service und diese meinten ich solle eine Kopie der Rechnung an Acer senden, sodass Sie das Kaufdatum entsprechend ändern könnten.

    Gesagt getan, Rechnung hingeschickt.
    Was kam als Antwort ? Dass ich keine Garantie habe, da das Notebook bereits im Januar 2016 in Betrieb genommen wurde und meine Garantie somit Januar 2018 ausgelaufen wäre und ich also nicht in der Garantie wäre.

    Ich habe den Notebook aber erst am 11.04.2016 gekauft und in der Rechnung steht ausdrücklich "Herstellergarantie: 24 Monate".


    Kann mir jemand sagen was das alles soll ?

    Ich steh kurz davor die ganzen unterlagen meinem Anwalt zu geben, ich habe echt besseres zu tun als mich mit so einem Anbieter, respektive den inkompetenten Angestellten rumzuschlagen.

    Sehr schlechter Service !!


    Danke für die Hilfe

    Liebe Grüße
     
  2. Hallo,
    irgendwie .... Verstehe ich Dich nicht.
    Du hast ein gebauchtes Gerät gekauft, bist also NICHT der 1. Besitzer und auch keine Ahnung, wer, wann, was mit dem Gerät angestellt hat.
    Hier z.b. zur Garantie angemeldet.

    Unabhänig von Acer ist ja dein Vertragspartner möglicherweise (noch) in der Gewährleistungspflicht.

    Und zum Service verschoben.

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Kannst gerne, bei Bedarf, einen der User Kontakten. Per Unterhaltung.
    @Zeilentrafo01 oder @volker1
    Die Tat ist dann nicht Gratis, aber meistens deutlich günstiger, als Acer.
     
  3. #3 Olaf H., 29. April 2018
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2018
    @Fragender000

    Du bist völlig falsch vorgegangen.
    Da dieses Gerät bereits in Betrieb war (Registriert), ist für die Garantie, nicht Acer verantwortlich, sondern Dein Händler wo Du es gekauft hast, in diesen Fall "Campus Point".
    Frage bei dennen nach, dies wäre auch die erste Anlaufstelle gewesen.
    Viele Händler schreiben "Gebraucht mit 24 Monaten Hersteller Garantie" Garantie läuft bereits ab dem z.B. 20 Januar 2016. Und schon haste schlechte Karten.
    Es reicht auch aus, wenn dies in der Beschreibung des Händlers gestanden hat.

    Nachtrag:

    Hier mal Lesen und Verstehen. AGB - CampusPoint - Notebooks für Studenten, Schüler, Lehrkräfte und natürlich alle Anderen

    MfG Olaf
     
    Linus gefällt das.
  4. #4 Linus, 29. April 2018
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2018
    @ Fragender000

    Genau! Ganz wichtig! :rolleyes:

    Solche Leute wie Du werden allgemein "Prozesshansel" genannt und blockieren die Gerichte, die dann für deutlich wichtigere Angelegenheiten keine Zeit mehr haben.

    Hättest Du Dich von Anfang an korrekt verhalten - so, wie es der Administrator Olaf H. bereits beschrieben hat - dann wäre der ganze Ärger vermutlich gar nicht erst entstanden. o_O


    Nachtrag:

    Und wenn im Angebot schon der Hinweis "gebraucht" gestanden hat, dann sollte "man" einfach mal 5 Minuten seine "grauen Zellen" bemühen und sich Gedanken darüber machen, was das genau zu bedeuten hat und entsprechende Fragen stellen. Manche Hersteller gewähren Garantie lediglich dem Erstkunden und verweigern sie entsprechend bei allen Nachbesitzern.

    Einer der Gründe, weshalb ich pesönlich Notebooks unter gar keinen Umständen "gebraucht" kaufen würde. Niemals!
     
    Fragender000 gefällt das.
  5. #5 Fragender000, 13. Mai 2018
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2018
    Danke für eure Antworten.

    @Linus : auch dir danke für deinen unqualifizierten Beitrag.
    Wie man solche Leute nennt, weiß ich selbst. Habe zwar letztendlich noch nie vor Gericht ziehen müssen, aber ich bin ein "Prozesshansel". Kann man mir direkt unter mein Username als Beschreibung packen. Sind sie von Beruf Ferndiagnostiker ?

    "Von Anfang an korrekt". Soso. ich habe lediglich die Aussagen eines Mitarbeiters von Campus Point und meine Rechnung. Wenn auf der Rechnung und in der Beschreibung mir 24 Monate Herstellergarantie zugestanden werden, dann bestehe ich auch darauf.

    Ich verstehe nicht wie Leute (ja, du) im Internet einem immer so dumm kommen müssen, ich habe weder dir was getan noch irgendjemand anderes. Sie haben keine Ahnung was für Erfahrungen ich mit Anbietern gemacht habe und ich deswegen schneller über einen Anwalt nachdenke. Außerdem wissen Sie nicht was Seitens Campus Point mir gesagt wurde.
    Des weiteren bin ich Informatikstudent und brauche meinen Notebook schnellstmöglich und habe wie gesagt keinen Nerv für solche Sachen.

    Ich habe wohl weniger "graue Zellen" wie Sie (siehe Ihr Alter im Profil, Ausdrucksweise, Verhalten). Immer diese Klugscheißer in den Foren, schrecklich.


    @Olaf H. : Vielen Dank für den bereitgestellten Link & Hilfe. Bitte zügeln Sie ihre Benutzer, sodass Sie sich an allgemeine Netiquette-Regeln halten.

    Campus Point schrieb mir, dass ich die rechtliche Lage richtig erkannt habe und Acer für die Kosten aufkommen muss.
    So, jeder außer der "Prozesshansel" würde jetzt auf die Idee kommen Campus Point zu belangen ?

    Da sucht man nach Hilfe und bekommt einen Rüffel.
    Ein hoch auf unsere Gesellschaft.

    Nachtrag: Was Sie persönlich tun interessiert in diesem Thread niemand.
    Sie als Hobbyinformatiker :))) sollten ihre "grauen Zellen" aktivieren und drüber nachdenken welchen Grad von "Gebraucht" ein "Bios-Update" darstellt.

    Grüße
     
  6. Hallo,
    ???
    Also wenn Du die Aussage deines Verkäufers hast, dann sollten die das auch machen (lassen).
    Aus meiner Sicht hast Du ein "Gebrauchtes" Gerät gekauft. D.h. nach einem Jahr ist dein Verkäufer raus.
    Acer bietet eine "Freiwillige" Garantie ab Verkauf auf das "Neu-Gerät".
    Wann das Gerät (zum 1. mal) Verkauft wurde und zur Garantie angemeldet wurde, war und ist Dir nicht bekannt.
    Laut Acer halt im Januar.

    Mein Rat, versuche dein Glück zusammen mit dem Verkäufer. Möglicherweise auf Kulanz ?

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Bevor nun weitere, gut gemeinte, Beiträge kommen, schließe ich hier. Die notwendigen Info´s hast Du ja bekommen.
     
    volker1, ralppp und Olaf H. gefällt das.