Aspire 5742G Feinsicherungen im Laptop gefunden!

Dieses Thema im Forum "Acer Aspire Forum" wurde erstellt von Lukas_Acer, 16. Juli 2017.

  1. Hallo Acer User,

    ein Freund hat mir sein Acer 5742G geschenkt weil dieser nicht mehr angeht.

    Nun habe ich ihn auseinander gebaut und habe nun eine Feinsicherungen im Laptop gefunden,
    diese hat die Bezeichnung M1/250V/C, wurde sowas wirklich im Acer 5742G verbaut?

    Kann mir das eigentlich nicht vorstellen, dazu ist die Sicherung auch schwarz... Also defekt!

    Wenn diese verbaut wurde, weiß ich nicht wo diese hinkommt.

    Werde hier Fotos hinzufügen vom Laptop sowie von der Sicherung!


    [​IMG]
    Das ist die Sicherung, die ich gefunden habe! Allerdings ist diese die ich habe schwarz.


    [​IMG]
    [​IMG]



    Freue mich auf eure Hilfe
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      193,3 KB
      Aufrufe:
      6
    • 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      193,3 KB
      Aufrufe:
      6
  2. Hallo,
    dein Filehorster gibt das 2. Bild nicht raus.
    Und hinterlegt hast Du nur 2x das gleiche.
    Mit einem Ampere kommst Du nicht weit. Bei der Lappytechnik.

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Irgendwie scheint mir Feuchtigkeit dem Board nahe gekommen zu sein.
     
  3. Natürlich wurden und werden derartige Sicherungen in Notebooks nicht verbaut. Es gibt nur die winzig kleinen weißen SMD-Sicherungen hier und da auf den Boards. Das was Du vorgefunden hast ist laienhafter Bastelkram.
     
  4. Hallo,
    möglicherweise in der Mülltonne gefunden und irgendwo als "Abstandshalter" wiederverwertet.
    Und Stimmt. Provisorium.

    Gruß
    Mc Stender
     
  5. @volker1: laienhafter Bastelkram trifft natürlich nur auf den Fundort zu, ansonsten werden solche Feinsicherungen millionenfach professionell eingesetzt.
     
  6. Hallo,
    in Lappy´s werden gerne Ströme von 30 bis 80 Ampere geschaltet.
    Und selbst ein Akku >15 Ampere.
    Eine Sicherung von einem Ampere ist genauso .... seltsam, wie 230V nicht notwendig ist (aber auch nicht schadet, nur der Platz .... ).
    Und "Platz" scheint der Verwendungszweck gewesen zu sein.

    Gruß
    Mc Stender
     
  7. Ja, das ist schon klar, mike03. Aber in Notebooks hat eine solche Sicherung eigentlich nix zu suchen. Vielleicht wurde sie nur mangels SMD-Sicherung eingesetzt, was man ja ggf. in allerhöchster Not mal machen könnte. Oder es wurde einfach nur irgendetwas probiert, was nicht zum Erfolg führte. Denn neben defekten Mosfets, defektem Bios, defektem Chipsatz u.a. kann genau Dein Problem eben mehrere verschiedene Ursachen haben.