Ein paar kleine Tipps für Windows 10-Upgrades

Dieses Thema im Forum "Windows" wurde erstellt von e42b, 11. Februar 2018.

  1. #1 e42b, 11. Februar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2018
    Hi Leute,

    nachdem ich nun schon etliche ältere Maschinen (Die älteste ist ein FSC Amilo Pa2510 von 2010.) von Win7 auf Win10, auf 1607, auf 1703 und auf 1709 upgedatet habe, möchte ich kurz Tipps geben, wie man das machen kann, ohne anschließend in der Wüste zu stehen, wenn etwas schiefläuft:
    - Wenn das vorhandene System stabil und zur Zufriedenheit läuft, macht man eine Datenträgerbereinigung mit Systemdateien. Evtl. schon vorher heruntergeladene Update-Dateien werden dadurch entfernt.
    - Vorher oder danach sichert man sämtliche persönlichen Daten auf eine andere Partition.
    - Man lädt sich die ISO herunter (Windows 10 herunterladen) und erstellt ein bootbares Medium. Im Prinzip muss das gar nicht mal bootbar sein, denn man kann die Installation auch anstoßen, ohne von dem Installationsmedium zu starten, was aber nicht hilfreich ist, wenn sich die Kiste nicht mehr starten lässt.
    - Man startet das System, das man updaten will und stößt das Update von dem im Schritt vorher erstellten Medium an.

    - Bis auf einen Fall hat es bei mir gut geklappt, die anstehenden Updates nicht während der Installation herunterzuladen. In dem einen anderen Fall musste ich die zuvor erstellte Partitionssicherung zurückspielen und von vorn anfangen. In diesem Fall habe ich das Herunterladen von Updates während der Installation erlaubt und so klappte es dann auch.

    Ich hoffe, dass dies hier und da hilft.
    Nachtgrüße
    E.