Aspire RevoView 100 Directory nicht per Win7 erreichbar?

Dieses Thema im Forum "RevoView Forum" wurde erstellt von Quot Si, 28. März 2013.

  1. Hallo,
    Jetzt habe ich ein sehr merkwürdiges Problem.
    Festplatte (intern) hat 2000GB. Der Index für Videos und Musikstücke ist wieder heil und ich kann alle Stücke abspielen.
    Ich kann mit MoServices auch drahtlos (WLan) per ftp auf die Festplatte und in alle Verzeichnisse hinein.
    Nun möchte ich aus Geschwindigkeitsgründen aber gerne per USB vom Notebook mit Win7 zugreifen, Dateien kopieren und bearbeiten.

    Aber dies wird mir für ein Verzeichnis nicht erlaubt:
    "Auf D:\Homevideo kann nicht zugegriffen werden.
    Die Datei oder das Verzeichnis ist beschädigt und nicht lesbar."

    Das Laufwerkprüfen vom Win7-Computer aus erscheint mir nicht vielversprechend, weil ja ein Samba dazwischen steht. Ich hatte es dennoch versucht, es bleibt bei ca. 89% ewig arbeitend.
    Vorgespiegelt wird mir ein NTFS-Laufwerk...

    Was kann man da machen?
    :mad2:
     
  2. AW: Directory nicht per Win7 erreichbar?

    Hat sich nach einigen Stunden des "Arbeitens" meines treuen Notebooks erledigt. Nun kann ich in das Verzeichnis greifen...
     
  3. AW: Directory nicht per Win7 erreichbar?

    Und wie hast Du das geschafft?
     
  4. AW: Directory nicht per Win7 erreichbar?

    Wie zuvor beschrieben, über die "Laufwerksüberprüfung".
    Die wird beim Anschließen des USB-Kabels als Option angeboten. Wenn man zustimmt, läuft die.
    Ein "Fortschrittsbalken" zeigt, dass sie arbeitet. Leider blieb sie (scheinbar) bei ca. 80 % stehen,
    weil der Rest leer ist.
    In der Realität jedoch nicht. Wenn man eine weitere Stunde wartet, kommt sie zu einem guten Ende.
    Die Dauer hängt ja von der Laufwerksgröße ab und natürlich muss jeder Sektor, jede Einheit abgesucht werden,
    auch leere, was naturgemäß sehr lange dauert.
    Aber dann ist wieder alles registriert bzw. indiziert und man kann auf das gestörte Verzeichnis zugreifen.