Aspire V3-771G bios v2.12 auf v1.12 downgraden

Dieses Thema im Forum "BIOS + BIOS Updates" wurde erstellt von helix_138, 28. Dezember 2012.

  1. hallo zusammen,

    um mit windows 7 arbeiten zu können, möchte ich auf meinem notebook mit dem bios v2.12 (auslieferungszustand), das acer bios v1.12 flashen

    habe dazu schon einen bootfähigen usb stick erstellt mit dem acer bios v1.12 drauf

    bekomme nach aufruf im dos:

    "C:\> flashit vagv112.exe"

    die meldung, dass ich keine ältere bios version auf eine neue flashen kann.

    was soll ich tun?

    grüße helix
     
  2. AW: bios v2.12 auf v1.12 downgraden

    Schonmal die Installation von Windows 7 einfach so versucht?
     
  3. AW: bios v2.12 auf v1.12 downgraden

    dann entzippe die .exe mal, darin ist ein .ini, die mit Wordpad öffnen und in der kannst du angeben daß der Vergleich unterbunden wird wenn man eine ältere Version haben möchte.
     
  4. AW: bios v2.12 auf v1.12 downgraden

    Dir ist aber schon klar, dass er bei Schieflaufen des Flashvorgangs damit seine Garantieansprüche verliert!?
     
  5. AW: bios v2.12 auf v1.12 downgraden

    Firmware-Up/Downgrades sind normale Benutzungszustände eines Rechners, daher werden sie auch normal zum Download angeboten von den Herstellern!!!
    Sowas ist schon rechtl. ausjudiziert und beeinträchtigt in keinster Weise die Garantie solange man offizielle Files verwendet (allen Unkenrufen und Warnhinweisen zum Trotz). Bios-Mods sind natürl. was anderes, das ist aber kein Mod-Bios.
    Selbst wenn, solange man auf original zurückstellt könnte es niemand nachweisen.
    Davon ist aber eindeutig abzuraten und auf dessen Illegalität hinzuweisen.
    (So fair muß man denk ich auch selbst sein.) Aber Acer ist ja auch nicht fair wenn sie es nicht anbieten!

    Aber leider geht es nicht, man kommt weder von 1.xx auf 2.xx noch retour, da solches Bios-Wechsel seitens Acer nicht unterstützt werden mit aktuell angebotener Soft.
    Ginge zwar, tun sie aber nicht ;-)))
    Ob allenfalls noch HW-techn. Hindernisse dazukommen (UEFI braucht viel mehr Platz), daß etwa bei 1.xx zu kleine EPROM verbaut wurden ist noch nicht heraußen, eher unwahrscheinlich aber allenfalls auch noch ein mögl. Hindernisgrund (beträfe aber wenn nur v. 1 auf 2).
    Mußte es leider feststellen aufgrund meines eigenen Bedarfs und div. Rechergen dazu.
     
  6. AW: bios v2.12 auf v1.12 downgraden

    Ob illegal oder nicht, Post 4.
    Wenn ein BIOS-Update schiefgeht und der Rechner z. B. nicht mehr startet, verliert man auf jeden Fall die Garantie, da ein BIOS-Update "nicht unbedingt / nicht immer notwendig" ist.
    Wenn's gut geht > kein Garantieverlust
    Wenn's schiefgeht > Garantie futsch

    Hierzu ein Thread: http://www.acer-userforum.de/acer-s...tur-nach-fehlgeschlagenem-bios-update-ab.html

    Grüße
    Dominik
     
  7. #7 Grisu_, 19. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2013
    AW: bios v2.12 auf v1.12 downgraden

    Da ging es um eine NICHT DEFEKTEN Rechner, da ja gar kein ganzes Bios drin war kann er natürl. auch nicht funktionieren.
    Wenn du dein WIN8 nur halb drauftust, wird dir Acer auch nicht auf Garantie den Rest installieren.

    Genauso mit dem Bios, ihr habt ja die Möglichkeit es bei Versagen erneut zu versuchen, auch im Hardcore Mode allenfalls.
    Selbiges mit der HDD wenn ihr die platt macht könnt ihr euch nicht hinterher beschweren daß ihr kein Win8 mehr habt o.ä.
    Geht sie allerdings ein, habt ihr ein Recht auf eine neue HD INKLUSIVE Betriebssystem, sagt ja keiner daß ihr schon eine Sicherung gemacht haben müßt oder überhaupt schon soweit ward.

    Event. könnte es von 2 auf 1 mit einem Stick gehen, normal formatieren, die .bin ganz einfach draufkopieren und mit Akku-ziehen, Eprom-Reset, drücken v. 2 Tasten beim Einschalten lädt dann diese Datei ins Bios. Genaue Anleitung dazu findest auch hier in diesem Forum.
    Funkt sogar bei zerschossenen Bios-Versuchen, ist eine Hintertür von Insyde. Ob damit aber von 2 auf 1 auch geht kann ich dir nicht beantworten, käme auf einen Versuch an.
    Aber du mußt doch "nur" dein 2.12 auf normale Verwendung umstellen (Secure Boot raus). Brauchst also kein anderes Bios für Win7 oder Ubuntu. Nur bei XP gibts dann Probleme.
     
  8. #8 qqqq, 19. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2013
    AW: bios v2.12 auf v1.12 downgraden

    Also ich würde es zunächst doch noch mal versuchen, Win 7 mit dem aktuellen Bios zu installieren (s. auch Vorschlag aus Post 2 und 7, Secure Boot raus,). Helfen kann dabei möglicherweise:

    Nicht ganz einfach: Downgrade von Windows 8 auf Windows 7 - computerwoche.de

    Klappt das dann doch nicht und erscheint ein Bios-downgrade auf 1.12 unumgänglich, dann soll das auch wohl möglich sein, lies dazu auch Post 8 in:
    http://www.acer-userforum.de/windows/49422-aspire-v3-771g-wechsel-auf-windows-7-unproblematisch.html
     
  9. #9 Grisu_, 22. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2013
    AW: bios v2.12 auf v1.12 downgraden - UPGRADE !!!

    SO GESCHAFFT !!! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

    es gibt also doch auch eine einfache Möglichkeit, v. V1.12 (oder irgendeiner anderen, ich hatte zufällig 1.01) auf die V2.12 mit UEFI-Option umzusteigen :D
    Habs selbst grad ausprobiert nach endlosen Nächten der Suche, funkt wunderbar in wenigen Sekunden.

    Sobald ihr die 2.12 drauf hab, könnt ihr entweder wie bisher (im alten Bios-Modus) arbeiten und starten/booten.
    Im Bios gibts halt nur eine Einstellung ob man auf UEFI umschalten möchte. Läßt man es bleibt alles beim Alten wie in der V1.12 auch.
    Oder man stellt um auf UEFI-Mode, da geht anfangs mal gar nichts, da man erst die Platte platt machen muß (nomen est omen) damit sie mit UEFI partitionieren und starten kann und dann ein Win8 drauftun muß damit die Kiste wieder läuft (den Teil spiel ich mich erst morgen rum obs mit Win7-SP1 nicht doch auch geht, muß erst noch was sichern).

    Bekommen tut ihr das wenn ihr ganz lieb bittet oder nach bios black_beetle v3-771g googelt Thraed #12840 und nachfolgender,
    dort wo steht die eigens heruntergeladene .rar entpacken u. VAGV212.exe vom DOS-Bootstick aus ausführen, da seid ihr richtig (das wars nämlich auch schon).

    Die Welt könnte so einfach sein, lägen sie uns nicht ach soviele Prügel in den Weg.
     
  10. AW: bios v2.12 auf v1.12 downgraden

    Hallo ihr beiden Danke-Sager, viell. werdens ja sogar noch mehr!

    Ihr könntet mir nun auch weiterhelfen, wenn ihr mir berichtet ob ihr mit UEFI booten konntet bzw. wie.
    Ich schaffe es nicht. HDD ist komplett platt, keine Partitions.
    Legacy-Bios geht vom Stick Win7&8 u. Ubuntu zu installieren.
    Von DVD jedoch nur wenn sie zuvor entnommen ist, ist sie schon beim Einschalten drinnen kommt er auch in Legacy gar nicht hoch. Schiebt man die Lade erst nachher zu dann gehts erstaunlicherweise, offenbar verwendet er was EFI-Artiges und kanns dann doch nicht verarbeiten.

    Sobald ich auf UEFI umstelle was ja der Zweck der Übung war geht gar nichts mehr, er findet kein einziges Bootmedium, auch nicht den Win8 Stick.
    Dabei ist es schnuppe, ob ich SecureBoot ein oder ausschalte.
     
  11. AW: bios v2.12 auf v1.12 downgraden

    bei mir geht es nicht. bekomme im dos trotzdem den hinweis das ich auf bios 1.x updaten soll :sad:
     
  12. AW: bios v2.12 auf v1.12 downgraden

    So, nun geht auch alles mit UEFI.
    Fehler war eine (keine Ahnung wieso) fehlerhafte DVD.
    USB-Stick mit DiskPart platt machen, Clean und Convert GPT und mit FAT32 (!!!) formatieren ist wichtig.
    Dann die Win8 Iso (Upgrade Version reicht) einfach auf den Stick kopieren - FERTIG, keine Adaptionen nötig.
    HDD ebenso vorbereiten auf GPT ohne Formamatiern.
    UEFI ohne Secure einstellen (geht viell. auch mit Secure bei Win8).
    Stick rein und alles läuft perfekt ab.

    Win7 (selbst mit SP1) gibts dzt. noch keine Chance mit UEFI, da die Videotreiber nicht mit UEFI kompatibel sind und man Bildschirm-Freeze bekommt ganz am Anfang wenn noch steht Windows wird gestartet (gleich beim Boot). Läuft zwar im Hintergrund weiter aber im Blindflug kann ich halt auch kein Win7 und passende Videotreiber installieren. Vielleicht gehts mit Tricks, habs noch nicht geschafft, weder mit adaptierter Boot-Stick noch über Installation aus Win8 heraus. Vielleicht ginge es mit Win8-Videotreibern, oder als MBR mit Legacy installieren mit Win8-Video Treibern und dann auf GPT konvertieren (soll gehen, gibts Anleitungen), muß erst Zeit finden für solche Versuche ...

    @steven3310: wo hängst du, kann ich dir per PM helfen?
     
  13.  
  14. welchen Eintrag muss ich denn in der ini.Datei ändern, damit kein Versionsvergleich durchgeführt wird.
    Ich möchte meine Bios Version 1.5 auf 2.28 updaten.
    In der ini.Datei gibt es ja viele Einträge

    Danke für Hilfe!
     
  15. #15 Grisu_, 28. April 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. April 2019
    das geht nicht nur durch Ändern der ini, zumindest konnte ich seinerzeit nirgendwo solches lesen!
    Einzig mit der modifizierten Upgrade-Firmware war es ganz einfach möglich, dann kann man alle 2.x Firms aufspielen.
    Weg zurück auf die 1.x wurde aber keiner mehr bekannt (nur zur Info)!
    Hier die Anleitung, das File ist aber nicht mehr online (nach 6 Jahren).
    Link entfernt.
    Vielleicht hab ichs noch irgendwo rumkugeln.
     
  16. #16 joker15342, 28. April 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. April 2019
    Danke für Deine schnelle Antwort. Ich hatte es so verstanden, dass die reguläre Version gemeint ist.
    Anscheinend klappt es ja mit der modifizierten, ohne dass man sich irgentwas einfängt?

    Anfrage entfernt.Bitte dies per Private Nachrichten machen.

    gruss Jochen
     
  17. Hallo,

    hier gibt es keine Hilfestellung für modifizierte Firmware usw.

    Dies bitte per Private Nachrichten machen

    Thread Geschlossen.
     
  18. Hüstel.
    2.X hat ne Lizenz für´s Windows dabei.
    1.X Killt eben diese Lizenz.
    Leute last die Experimente. :rolleyes:

    Gruß
    Mc Stender