TravelMate B117-M Bekomme Treiber nicht auf das Gerät

Dieses Thema im Forum "Acer Treiber" wurde erstellt von Paul, 1. August 2016.

  1. Hallo,

    da fehlt USB 3.0 Treiber für Windows 7
    Downloads durchsuchen
    Ist bei meinem alten Notebook auch, mit Windows 7 streicht er die Segel.

    MfG Olaf
     
  2. Den W7-USB3-Treiber für das Travelmate B117 hatte ich schon bei Acer heruntergeladen und auf die Festplatte kopiert.
    Das half aber nichts. Es gibt zwar zwischenzeitlich einen neueren, aber ich befürchte fast, der nochmalige Ausbau der Festplatte, um diesen dort vorzuhalten, wird nichts nutzen.

    Ich vermute, der zugehörige Treiber muss in den W7-Installations-Stick integriert werden, damit es klappt.
    Sobald einmal die Fehlermeldung mit dem fehlenden Treiber kommt, ist man wohl geerdet.

    Ich schaue mal zu, mir meinen eigenen Installations-Stick aufzusetzen, das dauert aber ein bisschen.

    epac
     
  3. Hallo,
    warum so kompliziert.
    Der Installer sollte die Partitionen erstellen.
    Dann die Dateien kopieren und daran scheiterts.
    Also die Dateien per DOS kopieren und halt die "Setup.exe" auf der Partition "D" starten.
    Der Festplatten Controller sollte ja noch gehen.

    Das ist "noch" eine Möglichkeit.
    Allerding. Ohne USB .... Oder Netzwerkkarte ....

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Zur Not hat eine Box in der Win 10 Umgebung schaffen.
     
  4. Sorry, irgendwie stehe ich auf dem Schlauch.
    Der Punkt wo ich gefragt werde, in welcher Partition ich Windows erstellen bzw. ob ich die Partitionsgröße anpassen will, erscheint gar nicht mehr.

    Das mit dem Setup.exe auf D:
    Meinst du, ich sollte es ausprobieren, den Setup-Stick vorab auf die Festplatte kopieren, sodass ich weder USB noch LAN brauche?
    Also praktisch dem laufenden und wegen fehlenden Treibers hängenden Setup nochmals das Setup.exe nachstarten?

    Oder mit einer Live-CD starten und dann das Setup.exe auf der Festplatte anstoßen?

    epac
     
  5. Hallo,
    Perfekt erkannt.

    Gruß
    Mc Stender
     
  6. #26 epac, 18. November 2016
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2016
    So, ich habe mir zwischenzeitlich einen eigenen Setup-Stick erzeugt. Auf den habe ich die Treiber von Driverpacks für Massenspeicher, Chipset und Misc. integrieren lassen, sowie alle Treiber, die es bei Acer für den B117 als Download gibt.

    Damit komme ich über die zuvor genannte Hürde mit dem fehlenden Treiber drüber und Windows installiert sich.

    Bloß jetzt zerlegt es mich direkt nach dem ersten turnusgemäßen Reboot nach der Installation. Wenige Sekunden nach "Windows wird gestartet" verhält sich der Rechner so, als hätte man den Resetknopf gedrückt.
    Wenn ich beim nächsten Versuch alternativ auf abgesicherter Modus gehe, zerlegt es den Start noch während er die ganzen Treiber aufzählt, die er lädt.

    Habe ich mir mit meiner Aktion jetzt einen total "schiefen" Basistreiber einer Komponente eingehandelt, die auch im abgesicherten Modus benötigt wird?

    Nachtrag:
    Die letzte Treiber-Zeile, die beim Start im abgesicherten Modus lesbar ist: AHCIX64S.SYS
    Kann jemand dazu einen Tipp geben, wie man hier vorgeht?

    epac
     
  7. Noch ein Nachtrag:
    Ich bin nochmals zurück auf Los. D.h. das Original-Image von Windows nur um die aktuellen USB3-Treiber ergänzt und den ganzen anderen Mist von Driverpacks außen vor gelassen und nochmals einen Stick erstellt.

    Jetzt geht es!

    Danke für eure Antworten!

    epac
     
    Mc Stender und ralppp gefällt das.
  8. #28 andyknownasabu, 24. Juni 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Juni 2017
    @Paul: ist schon eine Zeit her, aber ich stehe seit heute vor dem gleichen Problem. Ich hätte zwei Fragen und würde mich sehr freuen, wenn du mir auch nach dieser langen Zeit helfen könntest:

    1) Welche Treiber hast du genau manuell heruntergeladen/kopiert und wie hast du überhaupt herausgefunden, welche notwendig und richtig sind? Ich bin über die Acer Seite gegangen und habe aus der Spezifikation des Gerätes versucht, die richtigen Treiber abzuleiten. Aber vermutlich (habe es noch nicht am Laufen) nicht richtig.

    2) Welchen "Trick" hast du verwandt, um vor Neustart die Treiber auf die Festplatte zu kopieren?

    Ich habe es bisher nur geschafft, bei der Festplattenpartitionierung den USB 3.0 Treiber zu installieren ohne Fehlermeldung. Allerdings funktionieren nach Neustart trotzdem keine Geräte (ist vllt. nur für die Installationsroutine?!)

    Vielen herzlichen Dank schonmal im Voraus für den Fall, dass du das hier noch siehst und mir helfen kannst!

    @epac: auch deine Nachricht ist schon einige Zeit her, aber ich hoffe, dass du mir eventuell trotzdem auch noch helfen kannst. Könntest du deine Lösung weiter ausführen, d.h. welchen Treiber hast du genau genommen und wie hast du damit das Image ergänzt?

    Danke und viele Grüße
     
    • Falls du's nicht schon inzwischen hinbekommen hast: Lad dir den USB 3.0 Driver von der Acer Support Seite, dann brauchst du die Win7-Iso.
    • Erstelle einen Stick mit dem Yumi-Tool.
    • Dann musst du den Treiber direkt in die Install-Datei einbinden, siehe hier: Windows 7 USB 3.0 Treiber einbinden – Thomas-Krenn-Wiki
    • Im Bios auf "Legacy" stellen, Boot-Reihenfolge ändern: USB-HDD nach oben
    • vom Stick booten
    • wenn du bei der Auswahl der Partition auf diese Meldung stößt “Windows kann auf dem Datenträger nicht installiert werden. Der ausgewählte Datenträger entspricht nicht dem GPT-Partitionsstil.”, siehe hier: Lösung: Windows kann auf dem Datenträger nicht installiert werden (GPT, MBR) – So geht's doch
    • so sollte die Win7-Installation klappen
    • du wirst vlt. immer noch vor dem Problem stehen, dass aus Windows heraus der USB-Port nicht gefunden wird, dann:
    • lad dir Ubuntu-Mate runter, mach ein bootfähigen Stick mit Yumi, fahre mit Ubuntu hoch und spiele die Treiberdatei auf die Festplatte.
    • Good luck!
     
  9. Hi, vielen Dank für deine ausführliche Antwort - damit sollte es hoffentlich klappen! Wenn nicht melde ich mich vllt. nochmal ;)