Aspire 5750G 1TB SSD eingebaut - Erfahrungsbericht!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Onkel Bob, 6. Juli 2018.

  1. Hallo zusammen

    Möchte mal kurz berichten, wie unkompliziert der Einbau der SSD und das Klonen der alten Festplatte war.
    Gekauft habe ich eine Samsung 860 EVO mit 1TB Kapazität. Samsung DATA Migration installiert, die SSD an den USB-Port gehangen und geklont. Leider werden dabei nicht alle logischen Laufwerke mit geklont, sondern nur das Laufwerk c:/, auf dem das Betriebssystem ist. In meinem Fall Windows 10 Pro.
    Aber kein Problem. Alle anderen Laufwerke (D,E,F,G) hatte ich zuvor auf eine externe HDD kopiert. Nach dem einrichten der logischen Laufwerke mit Windowsmitteln (Festplattenverwaltung) waren alle logischen Laufwerke wieder hergestellt und ich habe die zuvor kopierten Daten in die entsprechenden Laufwerke einfach zurück kopiert. Und siehe da, alles funktioniert einwandfrei. Einzig Office 2007 machte etwas Probleme, aber mit der Funktion "Office reparieren" war das auch schnell erledigt.

    Ergebnis: Start in ca. 20 Sekunden erledigt. Schreiben: 507 MB/s, Lesen: 552 MB/s.

    Kosten: 200,- Euro, Zeitaufwand: ca. 3 Std.. Lohnt zu 100%, fast wie ein neues Notebook. ;)


    Danke für Eure Aufmerksamkeit,
    Jürgen
     
  2. Hallo,
    wenn Du "länger" etwas von der (teuren) SSD haben möchtest, so sei Dir eine "Neuinstallation" dringend angeraten.
    Bei dem "Clonen" werden Funktionen mit "geclont" die fleisig und hemmunglos auf die SSD schreiben.
    Einer HDD macht das nix, die Speicherzelle einer SSD läst sich nur ca. 2500 mal beschreiben.
    Dann wird´s Teuer + langsam.

    Ach ja.
    Lesestoff.
    [Tutorial] Nachrüsten einer SSD mit Windows 7 oder 8 und modernem UEFI BIOS

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Noch viel Spaß mit dem Lappy.
     
  3. Hallo Mc Stender

    Danke für den Hinweis. Habe mich vor dem Kauf umfangreich informiert, aber davon habe ich noch nichts gehört oder gelesen.

    Gruß,
    Jürgen